Gradonna Geschichten | Vier Pfoten im Chalet

Das Gradonna Mountain Resort existiert zwar erst seit einigen Jahren, hat sich jedoch in kürzester Zeit einen fabelhaften Ruf geschaffen. Das Sommer- und Wintersport-Resort bildet einen eigenen Ortsteil des österreichischen Bergsteigerdorfes Kals am Fuße des Großglockners.

Gradonna Impressionen

Sechs Reporter(innen) machten sich für Reise-Stories.de auf den Weg nach Osttirol, um den Mythos des Gradonna zu erkunden. Ihre Berichte, was sie vor fanden, lesen Sie in den nächsten Wochen an dieser Stelle.

Heute: Vier Pfoten im Chalet 
Ganzjährig bestimmen unsere Arbeits- und Lebensgewohnheiten den Rhythmus unserer vierbeinigen Mitbewohner. Der Urlaub bietet die Möglichkeit, sich intensiv um den Hund zu kümmern. Lange Spaziergänge sind an der Reihe und vielleicht kann das eine oder andere Erziehungsproblem in Ruhe gelöst werden. Wenn man endlich ein Hotel gefunden hat, das Hunde zulässt, bestehen dennoch viele Einschränkungen für die Fellnasen. Sie dürfen nicht in das Restaurant, auf die Hotelterrasse oder Liegewiese.Ihr Radius im Hotel ist stark eingeschränkt. Oft bleibt dem Hundebesitzer nur, ständig Gassi zu gehen oder seinen Liebling auf dem Zimmer zu lassen. In einem geräumigem Chalet mit großer Terrasse und Catering, bzw. Selbstversorgung verbringen Herr und Hund den ganzen Tag gemeinsam und werden auch zu den Mahlzeiten nicht getrennt.
Gradonna_Brunello_590

Jedes Chalet bietet einen tollen Fernblick in die Bergwelt Osttirols

Schon von weitem sieht man den futuristischen Turm des Gradonna Mountain Resort in Kals am Großglockner. Erst bei der Ankunft im Resort zeigen sich die 41 Chalets, die sich sanft in die Hügellandschaft einfügen. In allen Chalets (sowie 4 Zimmern im Hotel) sind Hunde nicht nur erlaubt, sondern herzlich willkommen.

Gradonna_Brunello_661
CB_1532

Da kommt schon die erste Begeisterung auf: Leckerlis im Hundekorb

Bei der Ankunft  erwartet ein handliches Hundekörbchen mit reichlich Handtüchern, Fressnapf, Hundetüten und Leckerli den Vierbeiner. In den Chalets sind Naturholzböden verlegt, die notfalls ein kleines Missgeschick problemlos verzeihen würden. Zu jedem Chalet gehört ein großer Balkon, der den Liegewiesen des Hotels durchaus Konkurrenz macht. Zumal der eigene Kühlschrank mit kühlen Getränken immer in Griffnähe ist. Als Selbstversorger kann man sich seinen Tag so einteilen, wie man möchte und es sich mit den Gassi-Geh-Zeiten des Hundes am besten vereinbaren lässt.

Gradonna_Brunello_692

Reichlich Platz für Anoraks und Jacken oder wie in unserem Fall, verschiedenen Hundeleinen zum Trainieren.

CB_1593

Reichlich Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge

Die Chalets sind zwischen 120 m² und 260 m² groß und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, ebenerdig oder über mehrere Etagen verteilt. Für bis zu acht Personen stehen vier Schlafzimmer zur Verfügung. Die Chalets sind durchdacht eingerichtet und bieten ausreichend Platz und Staumöglichkeiten für alle Gäste.

Eine Tasse Kaffee und ein kleiner Happen vor der morgendlichen Runde und nach der Rückkehr wartet ein tolles Frühstück ohne den Zeitdruck, dass das Restaurant schließen könnte. Ein schöne Alternative zur Runde im Resort ist die halbstündige Wanderung bergab nach Kals zum dortigen Supermarkt, der auch lokale Produkte anbietet. Zurück geht es entweder eineinviertel Stunden zu Fuß oder deutlich bequemer mit dem Shuttle-Service des Gradonna Mountain Resort.

Gradonna_Brunello_676

Behaglilche Inneneinrichtung und jede Menge Raum für Herr und Hund

Die Chalets wurden in reiner Holzbauweise errichtet und vermitteln ein gesundes Raumklima. Wie das Hotel sind die Chalets in einem modernen, alpenländischen Stil eingerichtet, ohne jedoch aufdringliche Tiroler Barockschnörkel. Klare Linien und harmonische Farben bestimmen die Inneneinrichtung. Der hochmoderne Küchenbereich macht Lust, selbst zu kochen. Ein großer Esstisch strahlt Gemütlichkeit aus und locker können bis zu zehn Personen dort Platz finden. Ideal, um sich aus dem Hotel mit dem Catering verwöhnen zu lassen.

Unschlagbar ist der Graddonna ****S Pfandlservice. Klassische Gerichte der Bergbauern wie Gröstl, Kasspatzln, Knödel und Krautfleckerl werden in großen Pfannen zubereitet und im Chalet serviert. Der Küchenchef des Hotels liefert auch ofenfertige Gerichte, die nur noch kurz im Ofen fertig gebraten werden müssen. Auch Fleisch von den umliegenden Bauernhöfen kann bestellt werden und wird küchenfertig in Kühlschrank geliefert. Selbstverständlich wird der Kühlschrank  auch  mit Topweinen  österreichischer Winzer gefüllt. Ganz neu sind die praktischen Bio-Kisterln, die Obst und Gemüse aus biologischem Anbau der Gegend liefern. Einkaufen und schleppen, sowie stundenlang in der Küche stehen und brutzeln muss im Chalet niemand – dafür können alle gemeinsam ein gemütliches Abendessen in ihren eigenen vier Wänden genießen. So wird der Urlaub für die ganze Familie zur schönsten Zeit des Jahres.

Brunello– 1

Hundeleckerlis! Gleich zur Begrüßung im Chalet.

CB_1512

Hundebeutell! Auch in Osttirol gilt: Keine Hinterlassenschaften zurück lassen

Ein Vorteil ist unschlagbar bei den Chalets: Falls es mit dem Alleine bleiben doch nicht so klappt, stört der Hund keinen Nachbarn, falls er seine Einsamkeit lautstark kundtut.

Gradonna_Brunello_661
Gradonna_Brunello_707
Gradonna_Brunello_668

Info:

Die Unterkunft in einem der Gradonna Chalets kostet für vier Tage im Herbst ab 381,- Euro, der Hund kostet pro Nacht 10 Euro extra.

Nächste Woche lesen Sie:

Teenager-Liebe – zu den Bergen

Infos:

Gradonna ****s Mountain Resort Châlets & Hotel
Burg 24, 9981, Kals am Großglockner
Das Rezeptions-Team ist täglich zwischen 7:50 und 23:00 erreichbar.
Tel. +43 / 4876 / 82 000
Fax +43 / 4876 / 82 000-777
E-mail: info@gradonna.at
www.gradonna.at

 [tribulant_slideshow gallery_id=”4″]

Direkt vom Hotel aus, das sich wie ein Amphitheater an den Hang etwas oberhalb von Kals am Großglockner schmiegt, spannt sich ein Wanderwegenetz von rund 250 Kilometern. Ebenso startet die Bergbahn auf den Gipfel direkt am Resort. Das Ticket für die Ski)Hit-Bergbahnen und ein Lunchpaket für die Stärkung zwischendurch sind beim Urlaub im Gradonna stets inklusive. Geführte Naturexkursion mit einem Nationalpark-Ranger oder eine Bergtour mit einem Kalser Bergführer werden vom Hotel organisiert. Wer noch höher hinaus will, bucht einen der legendären Kalser Bergführer. Sie sind die Begleiter einer Tour auf den Blauspitz-Ostgrat oder bei der Königstour auf den Großglockner. Bei Vorträgen im Gradonna-Mountain Resort stellen die Kalser Bergführer ihre Lieblingsgipfel vor.

Mehr von Cornelia Bruckner

Gesichter einer Stadt: Roosevelt Road in Chicago

Es ist ein müder Freitag Abend. Lustlos füllt Josh Sandwiches und Crudités...
mehr lesen

3 Kommentare

  • Spezieller Hundeservice im Hotel – da ist ungewöhnlich. Aber das gibt es, wie man im Beitrag von Cornelia Bruckner “Gradonna Geschichten: Vier Pfoten im Chalet” nachlesen kann, wirklich – und zwar im “Gradonna Mountain”, dem First-class-Haus in Kals am Großglockner. Das beginnt bereits bei der Ankunft; da erwartet den Vierbeiner ein handliches Hundekörbchen mit reichlich Handtüchern, Fressnapf, Hundetüten und Leckerli. Und die Naturholzböden im Chalet verzeihen problemlos ein kleines Missgeschick. Das “Gradonna Mountain” ist für alles eingerichtet. Die nette Idee der Autorin, während des Aufenthalts den Vierbeiner in den Mittelpunkt zu stellen, reizt sehr, den Beitrag zu lesen. Geschickt gelingt es ihr dabei, in ihrem Text aber nicht nur “alles für den Hund” darzustellen, sondern dem Leser auch die Vorzüge des Hotels für “menschliche Gäste” schmackhaft zu machen. So werden auch Gäste ohne Hund neugierig gemacht auf das Gradonna Mountain Resort, das sich in kurzer Zeit – wie Cornelia Bruckner schreibt – einen fabelhaften Ruf erworben hat.

    Henno Heintz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.