Der Wald ruft: Mit einer Rangerin durch den Nationalpark Bayerischer Wald

Kristin Biebl sorgt gemeinsam mit Wissenschaftlern, dass der Lebensraum vieler Bäume, Pflanzen und Tiere erhalten bleibt. Foto: Bayern Tourismus Marketing.

Imposante Wälder, seltene Tiere und faszinierende Moore: Aus Liebe zu ihrer Heimat und zur Natur hat sich Kristin Biebl ihren Kindheitswunsch erfüllt und ist Rangerin im ältesten Nationalpark Deutschlands. Sie führt die Besucher durch den eindrucksvollen Bayerischen Wald, der durch seine vielen Facetten besticht.

Text: Crystal communications
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Nationalpark-Rangerin Kristin Biebl vor Ihrem “Büro”. Foto: Bayern Tourismus Marketing.

Ob ein Besuch im Tierfreigelände, eine Tour durch die faszinierenden Hochmoore, oder eine Bergwanderung: Rangerin Kristin Biebl führt regelmäßig Gäste des Nationalparks hinauf zum Gipfel des Lusen. Gemeinsam mit ihren Kollegen informiert sie Wanderer über den ältesten Nationalpark Deutschlands. Die 27-Jährige überprüft, säubert und sichert die Wege und kümmert sich um die im Wald lebenden Tiere. Für Kristin Biebl geht damit ein Kindheitswunsch in Erfüllung.

Kristin Biebl sorgt gemeinsam mit Wissenschaftlern, dass der Lebensraum vieler Bäume, Pflanzen und Tiere erhalten bleibt. Foto: Bayern Tourismus Marketing.

Rangerin – ein Wunsch wird Wirklichkeit
Die Liebe zur Natur im Bayerischen Wald und somit zu ihrer Heimat beginnt bei Kristin Biebl schon im Kindesalter. Mit ihren Eltern und Großeltern verbringt sie die meiste Zeit in der beeindruckenden Landschaft rund um den Erholungsort Spiegelau. Mit elf Jahren schließt sie sich dann den Junior Rangern des Nationalparks an. Vogelhäuschen bauen, auf Berge wandern und Moorgebiete entdecken – Kristin Biebl ist begeistert und beschließt, eines Tages Rangerin zu werden. Einige Jahre später verwirklicht sie sich ihren Traum.

Faszination Nationalpark Bayerischer Wald
Wer den Nationalpark besucht, taucht in verschiedene Welten ein. Felsblöcke, Mischwälder, alte und tote Bäume über Jahrhunderte gewachsen, junges Gehölz mit neuem Leben: Nach einer beeindruckenden Wanderung durch den Wald erwartet die Gäste am Lusen in 1.373 Metern Höhe eine geologische Besonderheit – ein Meer aus unzähligen Granitblöcken. Von hier aus haben Besucher einen einmaligen Ausblick über den ganzen Bayerischen Wald, an schönen Tagen sogar bis in die Alpen.

Rangerin Kristin Biebl zeigt Kindern bei Wanderungen zum Lusen die Natur. Foto: Bayern Tourismus Marketing.

Um diese Landschaftsidylle zu bewahren, hegen und pflegen seit 1974 – vier Jahre nachdem der Nationalpark gegründet wird – Ranger den Bayerischen Wald. Gemeinsam mit Wissenschaftlern sorgen sie dafür, dass der Lebensraum vieler Bäume, Pflanzen und Tiere erhalten bleibt.
Jeden Dienstag im Sommerhalbjahr um 10:30 Uhr startet die kostenlose Tour durch den Nationalpark Bayerischer Wald. Treffpunkt ist der Parkplatz „Park and Ride“ in Spiegelau. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Über die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH ist die offizielle Marketinggesellschaft der bayerischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Unter der Dachmarke Bayern® präsentiert das Unternehmen die gesamte Vielfalt des touristischen Angebots im Freistaat. Zusätzlich garantieren die qualifizierten Marken WellVital® in Bayern, Kinderland® Bayern und die Hotelmarke Sightsleeping® zielgruppenspezifische Angebote für Genießer, Familien und Kulturliebhaber. Eigens initiierte Projekte wie beispielsweise „stade zeiten“, „Filmkulisse Bayern“ sowie „Herrschaftliches Bayern“ verbinden den Tourismus mit anderen Branchen und bilden wertvolle Synergien.

Infos:
www.bayern.by/wald/botschafter/rangerin-im-nationalpark-bayerischer-wald
www.ostbayern-tourismus.de
www.crystal-communications.de
www.bayern.by

 

My location
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (6) Niederösterreich

Von Gerhard Fuhrmann Lebkuchenduft, wärmender Punsch und leise Weisen – schon ist...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.