Welcome back in Zell am See-Kaprun: Sommerurlaub ohne Sorgen

Zell am See-Kaprun: Sommerurlaub zwischen Gletscher, Berg und See. Foto: Nikolaus Faistauer Photography

Das Warten hat ein Ende: Pünktlich  zum Start in den Sommer können österreichische Gäste ab dem 29. Mai 2020 die Urlaubsvielfalt in ZELL AM SEE-KAPRUN wieder unbeschwert erleben. Für die Grenze zu Deutschland hat die österreichische Bundesregierung in Abstimmung mit der deutschen Bundesregierung die vollständige Öffnung   für   den 15. Juni angekündigt. Dabei   garantiert   die  Aktion „SORGENFREI BUCHEN” Gästen der Region, mit der Möglichkeit zur kostenlosen Umbuchung oder Stornierung bis 48h vor Anreise, Flexibilität und 100-prozentige Planungssicherheit für einen Sommerurlaub in Zell am See-Kaprun. Zwischen Gletscher, Berg und See bietet die österreichische Ganzjahresdestination verantwortungsvoll umgesetzt unvergessliche Sommererlebnisse für Aktive, Genießer und die ganze Familie.

Text: Wilde & Partner
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

In Österreich startet seit Mitte Mai 2020 schrittweise die Wiedereröffnung der touristischen Infrastruktur – zunächst für die österreichischen Urlauber – von der Gastronomie über die Beherbergungsbetriebe bis hin zu den Bergbahnen und Freizeitangeboten Bald können auch wieder Reisende aus Deutschland im Nachbarland Restaurants, urige Hütten, Hotels und Ferienwohnungen besuchen sowie die Seele bei Ausflügen entlang der Berge und des Sees baumeln lassen. Besonders wichtig sind dabei ein verantwortungsvolles Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme. Darauf haben sich die Gastgeber in Zell am See-Kaprun vorbereitet und freuen sich nun gemeinsam mit den Gästen einen sorgenfreien und sicheren Sommer in Zell am See-Kaprun zu erleben.

TOP OF SALZBURG: Blick auf die Bergwelt am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Foto: Kitzsteinhorn

Pures Freiheitsgefühl auf über 3.000 Höhenmetern
Ab 29. Mai 2020 öffnet der Gletscher Kitzsteinhorn und bietet im ewigen Eis nicht nur eine traumhafte Aussicht hoch oben in der Gipfelwelt 3000 sondern  auch  sportliche Möglichkeiten fürs Wandern und Mountainbiken. Auch der Familienberg Maiskoqel sowie die Ganzjahresrodelbahn „Maisiflitzer” empfangen immer von Mittwoch bis Sonntag wieder Besucher. Auf 3.029 Meter Höhe eröffnet sich den Besuchern auf der Aussichtsplattform TOP OF SALZBURG ein atemberaubender Blick auf die Bergwelt am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Das ewige Eis des Gletschers ermöglicht in der ICE ARENA sommerliches Schneevergnügen und eine herrliche Abkühlung. Durch die neue Seilbahnverbindung 3K K­-onnection ist der Gletscher ab Ende Juni direkt von Kaprun aus über eine unvergleichliche Panoramafahrt zu erreichen.

Explorer-Tour: Mit einem Nationalpark Ranger unterwegs vom Tal in die Höh´. Foto: Kitzsteinhorn

Bei der Kitzsteinhorn Explorer Tour erforschen Gäste mit einem Nationalpark Ranger vier Klimazonen vom Tal bis zur Gletscherwelt. Die abwechslungsreichen Wanderwege auf dem Kitzsteinhorn und dem Maiskogel reichen von entspanntem Genusswandern bei einer Hüttenrunde bis hin zur sportlichen Herausforderung der geführten Gipfeltour „Mein erster Dreitausender”. Für den Adrenalin-Kick im Sommerurlaub sorgen die Mountainbike- und Freeride-Strecken auf Kitzsteinhorn und Maiskogel.

„Mein erster Dreitausender”. : Geführte Gipfeltour mit sportlichen Herausforderungen. Foto: Zell am See-Kaprun-Tourismus

Bergerlebnisse mit 360-Grad-Naturpanorama
Auch auf dem Familien- und Panoramaberg Schmittenhöhe beginnt der Sommerbetrieb in diesem Jahr Ende Mai. Erholungssuchende starten beim Yoga am Berg entspannt und ausgeglichen in den Urlaubstag. Nach einer Session mit der Yogalehrerin Monika Rauter an der frischen Bergluft folgt die Stärkung beim ausgiebigen Frühstück. Gäste haben diesen Sommer die einmalige Gelegenheit, als Erste den Gipfel der Schmittenhöhe zu erreichen.

Schmittenhöhe: Yoga am Berg mit Lehrerin Monika Rauter. Foto: Schmittenhöhe

Nach einer exklusiven Bergfahrt und einer kurzen Wanderung beobachten Frühaufsteher einen unvergesslichen Sonnenaufgang über Zell am See, begleitet von feinen Alphornklängen und einem gemütlichen Bergfrühstück im Anschluss. Bei der Kräuter- und Genusswanderung nimmt der zertifizierte Kräuterexperte Fredi Genießer mit auf eine Reise in die alpine Pflanzenwelt Dabei lernen Teilnehmer etwas über die Wildkräuter entlang des Wanderwegs und verarbeiten diese bei einem anschließenden Workshop zu leckeren Gerichten oder wohltuenden Salben.

Sommerlicher Badespass in den Strandbädern des Zeller Sees
In Zell am See-Kaprun erwartet Gäste neben alpinen Erlebnissen auf Gletscher und Berg auch das glasklare Wasser des Zeller Sees . Er gehört zu den schönsten Seen Österreichs und ist der optimale Ort zum Baden und Relaxen an heißen Sommertagen Ab dem 29. Mai 2020 begrüßen die drei großzügigen Strandbäder am Badesee wieder Wasserratten und Sonnenanbeter.

Zeller See: Abwechslungsreicher Wasserspaß für Groß und Klein. Foto: Zell am See-Kaprun-Tourismus.

Panorama-Pools, Sprungtürme, Wassertrampoline, Riesenrutschen und Kinderspielplätze ermöglichen in den Strandbädern Spaß und Abkühlung für die ganze Familie. Doch der Zeller See ist nicht nur der optimale Ort, um vom Strand aus im kühlen Nass abzutauchen: Auch auf dem See erleben Urlauber beim Surfen, Stand-up-Paddling oder Kajakfahren abwechslungsreichen Wasserspaß. Besonders schöne Ausblicke über den See mit Bergkulisse bieten die Panorama-Rundfahrten mit der MS Schmittenhöhe. Dabei genießen Gäste am 4. Juli und 1. August 2020 ein exklusives „Rosenfrühstück” mit lokalen Bio-Produkten auf dem Schiff.

Sorgenfreier Sommerurlaub in Zell am See-Kaprun
Jegliche Unsicherheit bei der Urlaubsplanung wird Reisenden in der Region mit der Aktion „SORGENFREI BUCHEN” genommen Für Buchungen mit Anreise zwischen 1. Juni und 31 August 2020 ermöglichen zahlreiche Betriebe in Zell am See-Kaprun eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung ohne Angabe von Gründen bis 48 Stunden vor der Anreise. Vor Ort erleben Sportler, Aktivurlauber, Familien und Erholungssuchende mit der Zell am See-Kaprun Sommerkarte, die bei einem Aufenthalt in teilnehmenden Unterkünften inkludiert ist, über 40 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten vergünstigt oder sogar ohne Zusatzkosten. Darunter sind die Top-Ausflugsziele der Region, wie die Sigmund Thun Klamm und die Kaprun Hochgebirgsstauseen. Neben den Berg- und Talfahrten auf das Kitzsteinhorn und auf die Schmittenhöhe bekommen Urlauber mit der Zell am See-Kaprun Sommerkarte auch kostenfreien Eintritt zu den Strandbädern und können eine Bootsfahrten auf dem Zeller See genießen. Dadurch bietet die Karte einen attraktiven Mehrwert für den abwechslungsreichen Sommerurlaub.

Zell am See-Kaprun: Sommerurlaub zwischen Gletscher, Berg und See. Foto: Nikolaus Faistauer Photography

Über Zell am See-Kaprun
Gletscher, Berge und See – die österreichische Ganzjahres-Destination Zell am See-Kaprun vereint die gesamte Vielfalt der Alpen. In dem einzigartigen Naturparadies am Rande des Nationalparks Hohe Tauern finden Sportler, Aktivurlauber, Familien und Erholungssuchende im Sommer wie im Winter abwechslungsreiche Erlebniswelten. Dazu gehören die Gipfelwelt 3.000 auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, das Familiengebiet Maiskogel, der Panorama- und Familienberg Schmittenhöhe sowie der Zeller See und die mehrfach ausgezeichnete 36-Loch­ Golfanlage Im Winter zählt Zell am See-Kaprun zu den attraktivsten Wintersportregionen Österreichs und dank des Ticketverbunds Ski ALPIN CARD können Schneebegeisterte insgesamt 408 Pistenkilometer inklusive Gletscher mit einem einzigen Skipass erobern. Tradition und Authentizität spiegeln sich in den Veranstaltungen und kulinarischen Spezialitäten der Region wider.

Infos:
www.zellamsee-kaprun.com 
www.schmitten.at
www.kitzsteinhorn.at
www.maiskogel.at
www.wilde.de
www.salzburgerland.com
www.austria.info

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Martin Kaymer schlägt bei den Porsche European Open ab

Von Gerhard Fuhrmann Never change a winning team – so könnte man...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.