Sportlich aktiv im herbstlichen Tannheimer Tal

Die warmen Farbtöne der herbstlichen Laubbäume locken Urlauber ins beschauliche Tal im Nordwesten Tirols.

Wo genießt man die goldene Jahreszeit besser als im TANNHEIMER TAL, dem schönsten Hochtal Europas? Die warmen Farbtöne der herbstlichen Laubbäume locken sowohl Wanderer als auch Rennradfahrer gleichermaßen ins beschauliche Tal im Nordwesten Tirols. Während die Idylle der Herbsttage im Tal zum Entspannen einlädt, macht sie hoch oben auf den zahlreichen Panoramawegen und Gipfeln Lust auf „mehr“.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Herbstwandern auf drei Ebenen
Im Tannheimer Tal warten abwechslungsreiche Wanderwege auf unterschiedlichen Höhen, die in den warmen Tönen der goldenen Jahreszeit besonders schöne Weitblicke ermöglichen. Wanderer, Bergsteiger und Trailrunner gleichermaßen genießen die endlosen Weiten und das Gefühl der Abgeschiedenheit im Tiroler Hochtal um die sechs Orte Schattwald, Zöblen, Tannheim, Grän, Nesselwängle und Jungholz.

Im Tannheimer Tal warten abwechslungsreiche Wanderwege auf unterschiedlichen Höhen.

Während sich unten im Tal Genusswanderer über die leuchtenden Herbstfarben der Bäume rund um den Halden- und Vilsalpsee freuen dürfen, überraschen eine Ebene darüber aussichtsreiche Höhenwege mit atemberaubenden Blicken auf die umliegenden Berggipfel. Hoch oben wissen ambitionierte Bergsteiger die anspruchsvollen Routen und Klettersteige wahrlich zu schätzen.

Die warmen Farbtöne der herbstlichen Laubbäume locken Urlauber ins beschauliche Tal im Nordwesten Tirols.

Tiroler Hausmannskost auf der Nesselwängler Drei-Hütten-Tour
Ein besonderes Tourenhighlight, sowohl im Sommer als auch im Herbst, ist die Drei-Hütten- Tour rund um die Krinnenspitze. Der Rundwanderweg bietet für Genießer ebenso wie für Gipfelstürmer ein aussichtsreiches Erlebnis. Gestartet wird die Tour unten an der Talstation in Nesselwängle und schlängelt sich auf Forstwegen nach oben zur ersten Einkehrmöglichkeit, der Krinnenalpe. Wer ein paar Kräfte sparen möchte, kann die ersten Höhenmeter bequem mit der 2er-Sesselbahn zurücklegen. Auf dem Alpenrosenweg hin zur panoramareichen Gipfelwelt gelangt man zur Nesselwängler Edenalpe, der zweiten Station. Nach kurzer Wegstrecke ist auch die dritte Hütte, die Gräner Ödenalpe, erreicht. Von dort aus wartet ein besonderes Tourenhighlight auf alle Bergsteigerfans: Der stolze Gipfel des Litnisschrofen mit Blick ins herbstliche Tanneimer Tal. Zurück geht es über den Enziansteig zur Bergstation des Doppelsessellifts Krinnenalpe und von dort aus hinunter ins Tal.

Mit den „Sommerbergbahnen inklusive“ dem Herbstpanorama ein Stück näher
Nicht nur in Nesselwängle sondern auch in Grän, Tannheim und Schattwald haben Gäste die Möglichkeit, die ersten Höhenmeter entspannt mit dem Lift zurückzulegen. Besucher können mit dem Angebot „Sommerbergbahnen inklusive“ pro Nächtigung jede der teilnehmenden Bergbahnen einmal pro Tag nutzen, um ihre Wanderungen auf einem der schönen Höhenwanderwege zu starten.

Besucher können mit dem Angebot „Sommerbergbahnen inklusive“ pro Nächtigung jede der teilnehmenden Bergbahnen einmal pro Tag nutzen. Foto: Tirol Werbung / Kranebitter Klaus

So lässt sich auch der Gamskopf von der Gipfelstation Füssener Jöchle und der Familienwanderweg „Schmugglersteig“ von der Bergstation in Schattwald aus mühelos erkunden. Von der Bergstation der Neunerköpfle Gondelbahn startet der „9ererlebnisweg“ hinauf zum größten Gipfelbuch der Alpen.

Die zentrale Lage des Tals ermöglicht Rennradfans Touren in Richtung Allgäuer Alpen bis zum Bodensee, Foto. Achim Meurer

Goldene Farben laden Rennradfahrer ins Tiroler Hochtal
Mit 2.500 Streckenkilometern zählt das schönste Hochtal Europas zu den Top-Rennrad-Destinationen und bietet eine große Auswahl an vielfältigen Rennradrouten. Die zentrale Lage des Tals ermöglicht Rennradfans herrliche Touren in Richtung Allgäuer Alpen bis zum Bodensee, der Lechtaler Alpen bis hoch ins Arlberggebiet. Für Kulturliebhaber bieten sich die Fahrten zu den Königsschlössern Neuschwanstein, Hohenschwangau und Schloss Linderhof an. Dabei können Gäste das breite Spektrum an herbstlicher Naturvielfalt der Region auf gemütlichen 50 km sowie anspruchsvollen 200 km Runden genießen.

Infos:
www.tannheimertal.com
www.tannheimer-bergbahnen.at
www.toctoc.info
www.tirol.at
www.austria.info

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Rock meets Snow (1) Sölden

Von Gerhard Fuhrmann Obwohl es im Tal noch Grün ist und manche...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.