Saalbach Hinterglemm: Saisonstart im Sechserpack

Hoffentlich kein Sprung ins Ungewisse... Foto: Foto: saalbach.com./Hansi Heckmair

Der letzte Schnee ist geschmolzen, die Trails sind frisch geshaped, der Sommer steht vor der Tür und die Vorfreude steigt. Am 11. Juni startet SAALBACH HINTERGLEMM in die Saison. Und zwar mit noch mehr Power! Im Sommer 2020 bringen allein in Saalbach Hinterglemm sechs statt bisher vier Bergbahnen zu den Einstiegen der lässigsten Trails. Neben den beiden zusätzlichen Bahnen gibt es noch ein weiteres Highlight: Mit dem neuen Bike-Ticket für Österreichs größte Bike-Region Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn kann man nun neun Bergbahnen nutzen und über 70 km Lines & Trails shredden.

Text: TVB Saalbach Hinterglemm
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Auf der Suche nach flowigen Lines für Anfänger, die mit ihren Features aber auch jeden Profi ein glückliches Grinsen ins Gesicht zaubern? Oder doch lieber richtig schnelle Downhill-Strecken mit fetten Jumps? Zur Abwechslung dann mal ein verblockter, technischer Trail gefällig? Auf den über 70 Trailkilometern, Beginnerarealen und Pumptracks können sich Anfänger an den Sport herantasten und Könner entdecken ihre persönlichen Lieblingsstrecken. Mit der bei vielen Saalbach Hinterglemmer Gastgebern kostenlos inkludierten JOKER CARD gibt’s außerdem 30 % Preisvorteil auf alle Bike-Tickets. Doch wo fängt man bei so viel Auswahl überhaut an? Keine Sorge, auf sieben Bergen findet sich für alle Ansprüche und Könnerstufen genau das Richtige.

1. Kohlmais – Noch eine Flowline?
Ja bitte! Der 2019 neu eröffnete Abschnitt des Panorama-Trails ist bereits jetzt zum Liebling aller Biker geworden. Der drei  km lange „Downhill-Pumptrack“ schlängelt sich vom Gipfel bis zur Mittelstation der Kohlmaisbahn und verspricht mit seinen hohen Anliegern und den vielen Tables, Step-Ups und Step-Downs pures Rollercoaster-Feeling. Auch der an den Panorama-Trail anschließende, anfängerfreundliche Monti Trail hat einen Reshape bekommen und ist jetzt noch verspielter.

Hoffentlich kein Sprung ins Ungewisse… Foto: saalbach.com./Hansi Heckmair

2. Reiterkogel – Die Klassiker
Die Blue Line hat bereits 2019 ein umfangreiches Make-Over bekommen und zaubert mit dem Mega-Wallride als Highlight seit dem letzten Jahr ein noch breiteres Grinsen in die Gesichter. Die Pro-Line als Mutter aller Saalbach Hinterglemmer Biketrails ist nach wie vor ein „Must-Ride“ und bekommt dieses Jahr im unteren Teil einen neuen Streckenabschnitt.

Geradeaus fahren kann jeder… Foto: saalbach.com./Daniel Roos

3. Schattberg X-press – It’s all Downhill from here
Freunde des gepflegten Bergabfahrens lieben die X-Line für ihre technisch anspruchsvollen Passagen. 1.000 Tiefenmeter am Stück sind eine Herausforderung. Armpump garantiert! NEU ist der Schattberg Sprinter. Saalbach Hinterglemm schmeißt den Verbindungslift an! Der Einstieg zum legendären Hacklbertrail ist jetzt auch vom Schattberg X-Press aus ganz bequem per Lift zu erreichen.

In einer Gruppe geht es leichter…  Foto: saalbach.com./Stefan Voitl

4. Westgipfelbahn – Highway to Hacklberg
Die Westgipfelbahn war bereits 2019 als Ersatz für die im Umbau befindliche 12er KOGEL Bahn in Betrieb. Als Ersatz? In Saalbach Hinterglemm hat man sich dazu entschlossen die gelbe Gondel ab 2020 fix in das Sommerangebot zu integrieren. Ab Sommer 2020 geht es entweder mit dem Schattberg X-press und Schattberg-Sprinter oder mit der Westgipfelbahn zum Hacklberg- und Bergstadltrail. NEU: Der Bucheggtrail wurde bis ins Tal verlängert und bietet jetzt eine Abfahrt mit stolzen 1.000 Metern Höhenunterschied. 100 % Vali Höll approved!

Ruhe dazwischen kann auch nicht schaden… Foto: saalbach.com./Hansi Heckmair

5. 12er KOGEL wieder in Betrieb
2019 wurde die Zwölferkogelbahn neu erbaut. Ab 2020 läuft die neue, hochmoderne 12er KOGEL Bahn wieder im Sommerbetrieb und bringt euch noch schneller und bequemer zur Z-Line.

6. Ein gemeinsames Bike-Ticket
Der benachbarte Epic Bikepark Leogang am Asitz ist über den 3,5 km langen Wurzeltrail vom Kohlmais-Gipfel aus erreichbar. Dank des gemeinsamen Bike-Tickets können Mountainbiker ab diesem Sommer die Asitz- und Steinbergbahn in Leogang uneingeschränkt nutzen. Mit der bei vielen Saalbach Hinterglemmer Gastgebern kostenlos inkludierten JOKER CARD gibt’s zusätzlich einen Preisvorteil von 30 Prozent auf alle Bike-Tickets.

7. Wenn Grenzen keine Grenzen mehr sind
Wer immer noch nicht genug hat, kann sich bei einer fordernden Mountainbike-Tour oder einer gemütlichen E-Bike Runde über die Salzburger Grenzen hinaus bewegen und mit dem neuen Bike-Ticket sogar die Streubödenbahn im Tiroler Fieberbrunn nutzen.

Noch unsicher? Flexi Booking!
Alle Buchungen für den Sommer 2020, die bei Gastgebern in Saalbach Hinterglemm über saalbach.com oder direkt beim Vermieter – gekennzeichnet mit dem grünen Flexi Booking Button – abgeschlossen werden, können bis 14 Tage vor Anreise kostenlos umgebucht oder storniert werden. Ohne Diskussion, ohne Angabe von Gründen.

Die JOKER CARD
Mit der bei vielen Gastgebern in Saalbach Hinterglemm kostenlos inkludierten JOKER CARD sind pro Tag zwei Nutzungen beliebiger Bergbahnen in Saalbach Hinterglemm oder Leogang inklusive Bike-Transport möglich. Biken ohne Limit: JOKER CARD Inhaber genießen einen Preisvorteil von 30 Prozent auf alle Bike Tickets der größten Bike-Region Österreichs mit bis zu neun Bergbahnen in Saalbach Hinterglemm, im Epic Bikepark Leogang sowie in Fieberbrunn!

Infos:
saalbach.com/bike
saalbach.com/jokercard
www.saalfelden-leogang.at
www.bergbahnen-fieberbrunn.at
www.salzburgerland.com
www.austria.info

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

IST “LIEBE” EIN “TRIFTIGER GRUND”?

VON JUPP SUTTNER  ///    Jeden Freitagabend das gleiche: Die Fernbeziehungs-Liebenden stürzen sich...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.