Nichts für Warmduscher

Eislaufen auf natürlichem Eis bei Einbruch der Dunkelheit nahe Stockholm. Foto: GetYourGuide

Raue Winter und kurze Tage: Die Winter in Skandinavien sind von Dunkelheit und Kälte gezeichnet. Doch gerade diese Zeit kann in der Region besonders reizvoll sein. WEEKEND.COM, Betreiber einer App speziell für Wochenendreisen, stellt anlässlich des St. Knut Tages am 13. Januar 2019 sechs Aktivitäten in Skandinavien vor, die einen Besuch im Winter lohnenswert machen. An diesem Tag endet in Finnland, Norwegen und Schweden offiziell die Weihnachtszeit.

Text: Wilde & Partner
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Eisangeln ist ein beliebter “Sport” in den nördlichen Regionen. Foto: Pixabay

Eisangeln in Lappland
Eisfischen oder Eisangeln ist eine Angelpraktik, bei der Fische aus zugefrorenen Seen oder sogar Meeren durch Eislöcher gefischt werden. Vor allem in Norwegen, Finnland und Schweden, aber auch in den USA und Kanada wird diese Praktik betrieben. Die Angel ist beim Eisangeln etwas kleiner als beim regulären Angeln. Zusätzlich wird ein Eisbohrer benötigt, um ein Loch in das Eis bohren zu können. Beim Eisfischen im finnischen Rovaniemi begeben sich Besucher mit einem professionellen Angelführer in die Wildnis und werden in die Kunst des Eisangelns eingeführt.

Auf Schneeschuhen erkunden Urlauber die Landschaft. Foto: Pixabay

Schneeschuhwandern auf den Lofoten und in Lappland
Mit Schneeschuhen an den Füßen lässt sich die Umgebung auch bei Tiefschnee genussvoll entdecken. Dank der speziellen Schuhe wird das Gewicht über eine größere Fläche verteilt und die Füße versinken somit weniger im Schnee. Im schwedischen Lappland können Urlauber beim Schneeschuhwandern die umliegenden Wälder, Moore und Seen erkunden und auf den Lofoten wiederum die verschneiten Berge und die Fischerdörfer der Inseln bewundern.

Auf der Elchsafari von Kiruna nach Nikkaluokta lässt sich die Tierwelt bewundern. Foto: Pixabay

Elchsafari in Kiruna
Im schwedischen Kiruna lässt sich die Tierwelt Schwedens auf einer Elchsafari auf natürliche Weise entdecken. Von Kiruna geht es nach Nikkaluokta, einem vom indigenen Volk der Samen bewohnten Dorf zwischen den Bergen. Der kleine Ort liegt östlich des höchsten Bergmassivs Schwedens, dessen höchster Gipfel die Südspitze des Kebnekaise ist. Die Chancen, Elche in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, stehen im Winter äußerst gut, da sich die Elche in großer Zahl aus den höher gelegenen Gebirgszonen in die tiefer liegenden Waldgebiete im Tal zurückziehen.

Eislaufen auf natürlichem Eis bei Einbruch der Dunkelheit nahe Stockholm. Foto: GetYourGuide

Eislaufen im Dunkeln
Außerhalb des Stadtzentrums Stockholms finden Besucher ein ganz besonderes Erlebnis: Eislaufen auf natürlichem Eis bei Einbruch der Dunkelheit. Spezielle Feuerlichter geben auf dem Eis den Weg vor, dem die Besucher folgen, wenn sie im Dunkeln skaten. Ebenso haben sie die Möglichkeit, ihren eigenen Weg mit einer brennenden Fackel zu führen. An der Eislaufstrecke wärmen sie sich dann am offenen Feuer auf, ebenso versorgt der Veranstalter seine Gäste am Grill mit Hamburgern.

Im norwegischen Tromsø kann man die Polarlichter vom Schiff aus beobachten. Foto: Pixabay

Polarlichter in Tromsø
An Bord einer Luxusyacht entdecken Besucher die Nordlichter fernab von den Lichtern der Stadt. Wenn das Boot den Hafen vom norwegischen Tromsø verlässt, führt die Tour durch die tiefen Fjorde, umgeben von eindrucksvollen Berglandschaften. Die Besucher erfahren mehr über die Entstehung der Nordlichter und die Mythen, die sich um dieses besondere Phänomen ringen. Nicht selten wird die Bootsfahrt von weiteren Gästen begleitet: Orcas und Buckelwale machen die Gegend im Winter zu ihrem Zuhause.

Beim Wikingerrennen bewältigen die Teilnehmer eine 80 Kilometer lange Distanz zwischen Uppsala und Stockholm auf Schlittschuhen. Foto: Monica Johnson

Wikingerrennen in Schweden
Am 19. Februar 2019 findet ein ganz besonderes Rennen in Schweden statt: Das Wikingerrennen. Das so genannte „Vikingarännet“ ist eine jährliche Veranstaltung, die auf dem Eis des zugefrorenen Sees Mälaren stattfindet. Mit Schlittschuhen müssen die Teilnehmer eine 80 Kilometer lange Distanz zwischen Uppsala und Stockholm entlang einer alten Wikinger-Route zurücklegen. Die 80 Kilometer sind für erfahrene Schlittschuhläufer geeignet, es gibt aber auch kürzere Streckenabschnitte, wie das kurze Vikingarännet, das mit 15 Kilometern vor allem für Familien geeignet ist. Neben der sportlichen Aktivität gibt es entlang der Route jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Über weekend.com
Mehr Reisen, weniger Suchen: Das ist die Idee von weekend.com. Die App filtert aus mehr als 20 Millionen Nonstop-Flügen und 30.000 Hotels in über 400 Reisezielen die besten Deals für Wochenendtrips heraus. Alle Flüge starten auf Wunsch vom nächstgelegenen Abflughafen aus. Ein zentral gelegenes Hotel – gut bewertet und mindestens drei Sterne – wird gleich mit angeboten. Die App ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien und den USA verfügbar.

Infos:
www.weekend.com
www.swedishlapland.com/de/kirun
www.stockholm.de
nordnorge.com/DE-nord-troms/?News=512
vikingarannet.com
www.destinationuppsala.se
www.wilde.de
www.visitfinnland.com
visitsweden.de
www.visitnorway,de

 

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Abgefahren | Das verarmte Königreich

ABGEFAHREN! Die Ski-Reporter von Reise-Stories.de unterwegs im Schnee. Jede Woche wieder! Um...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.