Neues Brettspiel „One day in Villach“

Alexa Dschulnigg vom Spielehersteller Mandulis mit dem neuen Brettspiel „One day in Villach“.Foto: Astrid Kompan.

Reisen ist aktuell nicht möglich? Wenn man Spaß am Spiel hat, kann man auch in außergewöhnlichen Zeiten reisen. Mit „One day in Villach“ begibt sich die ganze Familie auf einen gemeinsamen Ausflug nach Kärnten – ganz einfach im heimischen Wohnzimmer. Dann sind auch ohne PC und Spielkonsole Spaß, Spannung und Vorfreude auf den nächsten „richtigen“ Urlaub angesagt.

Text: Genböck PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

„Fliege und fauche wie ein Drache!“ – Kreativität und voller Einsatz gewinnt
Wenn sich die Familie zu einer Runde „One day in Villach“ versammelt, dann sind alle Mitspieler gefordert. Es gilt, abenteuerliche Aufgaben und sportliche Herausforderungen zu bewältigen – wie zum Beispiel bei einem Ausflug in den Drachenwald, in dem man selber für kurze Zeit zum Drachen wird. Weiter geht es zu einem Kurzbesuch im Adventure Park Gerlitzen, der Adlerarena und der Burg Landskron. Ein entspannter Zwischenstopp in der KärntenTherme gehört genauso zum Spiel wie actionreiche Abstecher zur Sommerrodelbahn Ossiach oder in die Kletterhalle Villach.

Eine der insgesamt 42 bunten Aquarellbilder der Künstlerin Bella Volen zeigt die Burg Landskron. Foto: Mandulis.

„One day in Villach“ ist am besten für zwei bis acht Mitspieler ab sechs Jahren geeignet. „Eine Vielzahl an Sommer- und Winterausflugszielen in unseren Erlebnisräumen können so spielerisch erkundet werden“, meint Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See.

Handgemalte Illustrationen und ein Spielehersteller aus der Region
Die Wiener Künstlerin Bella Volen hat insgesamt 42 bunte Aquarellbilder geschaffen, um die Attraktionen der Region für „One day in Villach“ lebendig werden zu lassen. Das Spiel selber stammt aus der Region, denn der Spieleentwickler „Mandulis“ hat seinen Sitz in Annenheim am Ossiacher See.

Alexa Dschulnigg vom Spielehersteller Mandulis mit dem neuen Brettspiel „One day in Villach“.Foto: Astrid Kompan.

Werner Dschulnigg von „Mandulis“ setzt auf die verbindende Kraft des Spielens: „Wir sehen gerade, welche Möglichkeiten die Digitalisierung schafft – Stichwort Homeoffice. Umso wichtiger ist es, jetzt auch Zuhause mit den Kindern analoges Spielen zu forcieren.“

„One day in Villach“ kann für 24,90 Euro (zzgl. Versandgebühr) online bestellt werden: www.playonedayin.com

Infos:
www.visitvillach.at
www.genboeckpr.de
www.kaernten.at
www.austria.info

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

So werden Sie Rodel-Weltrekordler(in)!

Weltrekordversuch im Südtiroler Obereggental! Am Samstag, 17. Januar. Und: Jedermensch kann Teil...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.