Nah am Wasser geurlaubt

Im Bussjägerhof lädt der Bio-Pool mit Wasserlauf und Naturbadestelle im Hofgarten zum Abkühlen und Entspannen ein. Foto: Balika Photography

Ab dem 30. Mai dürfen touristische Betriebe in BAYERN wieder ihre Türen für Erholungssuchende öffnen! Großartige Nachrichten für viele Urlauber, denn wenn die Temperaturen im Sommer auf Rekordniveau klettern, sehnen sie sich nach dem kühlen Nass. Aber für einen unvergesslichen Badeurlaub mit der Familie muss es gar nicht immer die lange Reise ans Meer sein. Denn auch das „weißblaue Land“ unserer Heimat hat in puncto Wasserspaß einiges zu bieten.

Text: Girasole PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Ob Sonnenbaden am Strand des bayerischen Meeres, Angelurlaub oder abenteuerliche Boots- und Kanufahrten auf den unzähligen Flussläufen, die sich durch Bayern ziehen. Bei vielen der über 1.400 Bauern- und Landhöfe mit dem Blauen Gockel liegt das Wasser direkt vor der Haustür und die Erfrischung ist nur einen Hechtsprung vom Ufer entfernt.

Bio-Pool mit Aussicht: Bussjägerhof in Böbing
Erhaben reckt sich der Bromberg im oberbayerischen Voralpenland in die Höhe und misst dabei ganze 945 Meter Seehöhe. Hoch genug, um bei klarer Sicht einen fantastischen Ausblick auf Zugspitze, Wetterstein und Karwendel freizugeben. Und sanft genug, um Genusswanderern mit seinen weitläufigen Hängen Wanderwege vom Feinsten zu bieten. Der Bussjägerhof liegt auf halber Höhe des Voralpenhügels und ist dafür das ideale Basislager.

Im Bussjägerhof lädt der Bio-Pool mit Wasserlauf und Naturbadestelle im Hofgarten zum Abkühlen und Entspannen ein. Foto: Balika Photography

Denn nach einem Ausflug in die Natur lädt der Bio-Pool mit Wasserlauf und Naturbadestelle im Hofgarten zum Abkühlen und Entspannen ein, Fernsicht auf dem Freisitz inklusive. Während die Kleinen sich auf einem Floß über das Wasser ziehen, den Abenteuerwald am Hof erkunden oder Schafe füttern, machen es sich die Großen im Saunastadl gemütlich. Zum Mittag- oder Abendessen geht es auf einem kurzen Marsch in die benachbarte Bromberg Alm, wo vor herrlichster Alpenkulisse rustikale Hausmannskost aufgetischt wird.
Infos: www.bussjaegerhof.de

Strandurlaub auf bayerisch: Hanznhof in Bernau
Urlaub am heimischen See ist die regionale Alternative zum klassischen Hotelurlaub am Strand. Und wer braucht den schon, wenn das bayerische Meer so nah liegt? In Oberbayern gilt der Chiemsee als Freizeitparadies. Und die Einheimischen müssen es ja wissen! Auch auf Komfort müssen Familien im Hanznhof in Bernau nicht verzichten. Der Traditionsbauernhof liegt in unmittelbarer Nähe zur Badestelle am Ufer und bietet in seinen Fünf-Sterne Luxus-Ferienwohnungen oder im Appartement im Landhausstil einen Urlaub, der keine Wünsche offenlässt. #

Der Hanznhof bietet Fünf-Sterne Luxus-Ferienwohnungen oder Appartements im Landhausstil. Foto: www.guenterstandl

Neben stilvollem Wohnen erleben Familien auf dem voll bewirtschafteten Hof ein naturnahes Bauernhoferlebnis mit Ponyreiten, Bastelstunde und Stalldiplom. Wasserratten, die schon immer mal in verschiedene Disziplinen des Wassersports reinschnuppern wollten, leihen sich in der Surfschule direkt über dem Hof ein SUP oder nehmen an einem Anfänger-Surf Kurs teil. Wer lieber trocken bleibt sollte unbedingt einen Bootsausflug zur Fraueninsel einplanen.
Infos: www.hanznhof.de

Kapitän spielen auf dem eigenen Boot: Simmernhof in Mossendorf
Alle Mann an Bord, Leinen los und bloß nicht kentern! Mit Schwung gleitet das Holzboot vom Ufer direkt vor dem Simmernhof in Mossendorf in den ruhigen Flusslauf der Oberpfälzer Naab. Besonders für die Kleinen ist die Bootsfahrt mit Mama und Papa ein besonderes Highlight während des Urlaubs auf dem Simmernhof. Sie können Kapitän spielen und sich beim Rudern auspowern. Bei einem Picknickausflug auf die Insel gehen Kinder auf Muschelsuche an den Badestellen im flachen Ufern der Naab.

Im Simmernhof kann die Familie mit dem eigenen Boot den Urlaubstag verbringen. Foto: Simmernhof

Zurück am Hof stehen alle Möglichkeiten offen: Spielen auf dem Bauernhof, Radfahren bis in die mittelalterliche Altstadt von Regensburg entlang der Flüsse oder die Angel auswerfen an der zwölf Kilometer langen Fischwasserstrecke um Burglengenfeld? Um auch für Angelneulinge die Chance auf den ersten eigenen Fang zu erhöhen, hat Familie Weiherer einen Geheimtipp parat: Im Flussabschnitt „Wallerstube“ tummeln sich besonders viele Welse, Hechte und Karpfen. So wird das Angelauswerfen garantiert nicht langweilig!
Infos: www.simmernhof-mossendorf.de

Vier Seen und ein Bauernhof: Erlebnisbauernhof & Kreativhof Reifnhof in Riedering
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn um den Reifnhof in Riedering mit aktiver Milch- und Forstwirtschaft laden gleich vier schöne und teils unbekannte Seen zum Baden ein. Den Chiemsee lieben wir sowieso. Wer aber nach Abwechslung sucht, sollte den Hochstraßer See mit Strandbad, Biergarten und der Racletterie besuchen. Nur einen Katzensprung entfernt liegt der Simssee, um den es auf idyllischen Wander- und Radwegen ruhiger zugeht.

Bei „Waldbaden“ und „Artenvielfalt“ kann Groß und Klein am Reifnhof die Umgebung erkunden. Foto: Reifnhof

Und wer noch nie im überraschend warmen Wasser eines Moorsees gebadet hat, kann sich im Tinninger See auf ein besonderes Waldbadeerlebnis in ruhiger Abgeschiedenheit freuen. Noch nie gehört? Gut so! Mit etwas Glück hat man das Ufer und die unberührte Natur ganz für sich. Im Sinne von „Waldbaden“ und „Artenvielfalt“ können besonders Kinder auch am Reifnhof die Umgebung erkunden und in der Projektwerkstatt ein eigenes Insektenhotel bauen. Und beim Werkeln und Malen in der Kreativwerkstatt entstehen individuelle Kunstwerke und Urlaubserinnerungen.
Infos: www.reifnhof.de

Weitere Infos:
www.bauernhof-urlaub.com/urlaub-am-wasser
www.girasole-pr.de
www.oberbayern.de
www.bayern.by

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Wer küsst das Alm Dirndl?

Was vor acht Jahren und mit ein wenig “Augenzwinkern” als Zillertaler Meisterschaft...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.