INTERNATIONALE FUSSBALL-TRAININGSLAGER IN ÖSTERREICH (FOLGE 3: STUBAITAL)

Das Alpenstadion in Neustift. Foto: TVBStubaiTirolvChristian Forcher.

Die Ansprüche der Fußprofis unterscheiden sich ein wenig von jenen der Urlaubsgäste, denn statt Erholung erwartet die Profisportler ein beinhartes Trainingslager in den Bergen. Umso wichtiger sind dabei perfekt gepflegte Fußballplätze vor der Hoteltür, individuell abgestimmte Ernährung und ausreichend Erholungsmöglichkeiten von den Trainingseinheiten. Kurz gesagt: Eine Umgebung, in der möglichst fokussiert trainiert und dennoch zwischendurch mental entspannt werden kann. Beispiel Stubaital.

Das Alpenstadion in Neustift. Foto: TVBStubaiTirolvChristian Forcher.

Text: TVB Stubai Tirol
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Der Wiederaufstieg des VfB Stuttgart in die erste deutsche Bundesliga ist geglückt. Nach ihrer Rückkehr ins Oberhaus, gehen sie nun auf Mission Klassenerhalt und wollen dementsprechend gut trainiert in die neue Saison starten. Perfekte Bedingungen hierfür hat die Mannschaft in Neustift im Stubaital gefunden, wo sie ihr zweites Intensiv-Camp von 25. Juli bis 2. August abhalten werden.

Im 4-Sterne-Superior Wellness & Relax Hotel Milderer Hof logiert der VfB Stuttgart.

Logiert wird im 4-Sterne-Superior Wellness & Relax Hotel Milderer Hof, welches durch umfangreiche Kraft- und Regenerationsbereiche und ihrer exzellenten Küche ebenfalls optimale Bedingungen zur Vorbereitung bietet. „Wir freuen uns ausgesprochen, dass wir diesen erfolgreichen Top-Verein bei uns im Milderer Hof begrüßen dürfen. Wir werden unser Bestes geben, dass die Mannschaft rundum versorgt ist und sich ausgezeichnet auf eine spannende Saison in der ersten deutschen Bundesliga vorbereiten kann“, versichert Herbert Hofer, Besitzer des Wellness & Relax Hotels Milderer Hof, der zu den langjährigen bewährten Partnerbetrieben der „SLFC Soccer“, Europas führender Agentur für die Bereiche Trainingscamps und Spielabwicklungen, zählt.
Der Traditionsverein aus Baden-Württemberg, der auch einer der größten Sportvereine Deutschlands ist, bereitet sich nach seinem Wiederaufstieg in die erste deutsche Bundesliga mit Testspielen und zwei Intensiv-Trainingslagern besonders akribisch vor. Oberstes Ziel des Sportvorstandes als auch des jungen Trainers Hannes Wolf ist der Klassenerhalt. Für die Vorbereitungen suchen sie sich deshalb nur die besten Locations aus.
Der Fußballplatz des Alpenstadion Neustift nahe des Kampler Sees ist so eine. Er ist in bestem Zustand, wird nach UEFA konformen Maßstäben präpariert und ist einer der wesentlichen Gründe warum das Stubaital bei internationalen Mannschaften so begehrt für Trainingslager ist. „Das Trainingslager vom VfB Stuttgart ist eine der Früchte der EURO 2008, zu der das Land Tirol Innsbruck zu einer infrastrukturell hervorragenden Spielstätte ausbaute. Als nachhaltig erweist sich auch die Kommunikationsstrategie der Tirol Werbung, die Tirol seit 2008 als führende Destination von Fußball National- und Clubmannschaften präsentiert. Stubai bietet die bestmöglichen Voraussetzungen für Trainingscamps von internationalen Top Mannschaften“ ergänzt Sepp Rettenbacher, Obmann des Tourismusverbandes Stubai Tirol.
Neben den hervorragenden Trainingsbedingungen des Stubaitals mit seiner Lage auf knapp 1.000 Metern Seehöhe punktet es auch mit der Nähe zum Gletscher und zur Landeshauptstadt Innsbruck, der Qualität der Tiroler Küche sowie dem Erholungswert des alpinen Umfelds.

Infos:

www.stubai.at

www.mildererhof.at

www.stubaier-gletscher.com

www.innsbruck.info

www.tirol.at

www.austria.info

Bisher erschienen:

reise-stories.de/internationale-fussball-trainingslager-in-oesterreich-folge-1-stubaital/

reise-stories.de/internationale-fussball-trainingslager-in-oesterreich-folge-2-tirol/

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Radeln und Genießen im Herzen der Dolomiten

Flache Schotterwege entlang quirliger Gebirgsbäche, romantische Bergdörfer mit typisch italienischen Caffè Bars,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.