Gesund & fit in Herbst und Winter

Das 5-Sterne-Superior Kempinski Hotel Das Tirol verfügt über 156 attraktive Zimmer und Suiten mit Panoramablick.

Wer Körper und Geist etwas Gutes tun und fit in die kalte Jahreszeit starten will, ist von 14. bis 18. Oktober im 5-Sterne-Superior Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg bei Kitzbühel genau richtig.

Text: Fedra Sayegh PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Im Health & Performance Camp werden die Teilnehmer von Prof. Dr. med. HG Predel (Direktor des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule in Köln) und Dipl. Sportwissenschaftler Harry Mutschler (Leiter und CEO der Höhenbalance GmbH) erst auf Herz und Nieren durchgecheckt, bevor mit einem individuellen Gesundheits- und Fitness-Programm „nachgebessert“ wird.

Das 5-Sterne-Superior Kempinski Hotel Das Tirol verfügt über 156 attraktive Zimmer und Suiten mit Panoramablick. Foto: Kempinski Hotel Das Tirol

Das Camp richtet sich an Personen, die unter Stress, Energiemangel, Übergewicht, Stoffwechselstörungen, Schlafproblemen leiden oder einfach mal einen einzigartigen Energie-Boost erleben wollen. Ziel dieser vier Tage ist es, mit wissenschaftlich fundierten Methoden, die auch zuhause umsetzbar sind, Körper & Geist wieder auf Hochtouren zu bringen und mehr Energie für den Alltag zu gewinnen.

5-Sterne-Genuss kommt nicht zu kurz: Die Küche des Kempinski Hotels Das Tirol verwöhnt mit einem kulinarischen Angebot, das ernährungsphysiologisch darauf ausgerichtet ist, schonend genügend Energie zuzuführen und dabei einen biologischen Verjüngungsprozess einzuleiten. Anti-Aging von innen sozusagen. Für lukullische Genüsse stehen entweder das Steinberg mit junger Tiroler Heimatküche oder das euro-asiatischen Restaurant Sra Bua zur Wahl. In beiden Restaurants zaubert die Küchencrew geschmackvolle Kreationen auf den Tisch – meist mit Zutaten aus der Region. Ferner bietet das Alpenresort im ersten Stock eine Bar sowie eine gemütliche Kamin-Lounge.

Für weitere Wohlfühl-Momente ist einiges geboten: Bei einigermaßen herbstlichen Temperaturen lädt der 20 Meter lange Außenpool und das Solebecken zum Wasserspaß ein. Den kann man bei schlechtem Wetter im Innenpool fortsetzen. Drinnen wartet zudem ein 3.600 qm großes Spa mit fünf Saunas (darunter eine Lava-Sauna), Dampfbad und zwölf Behandlungsräume. Dort stehen Massagen und Kosmetik- Behandlungen, z.B. mit hauseigenem Honig oder Weizenkeimöl, auf dem Programm. Die wichtigsten Bestandteile der Behandlungen basieren auf den europäischen Jahreszeiten. Wer gerne mal in „intimer “ Luxus-Atmosphäre entspannen möchte, bucht eine der drei Private Spa Suiten.

Zum 3.600 qm großes Spa gehören Innen- und Außenpool. Foto: Kempinski Hotel Das Tirol

Nach dem Camp und wohltuenden Relax-Angeboten steht körperlicher Aktivität nichts mehr im Wege. Direkt am Hotel beginnen individuelle Touren für Wanderer oder Radfahrer, die sich in der Region über 1.000 Kilometer erstrecken. Ideal für Gäste, die nicht das gesamte Sportgerät mit in den Urlaub nehmen möchten: Das passende Equipment – Mountainbike, E-Bike oder Kinderrad – kann direkt im Hotel ausgeliehen werden. Für ausgiebige Wandertouren oder kurze Ausflüge stellt das Hotel auch gerne einen Wander-Rucksack mit Picknick, Wanderkarte etc. zur Verfügung. Für golfspielende Gäste ist das Kempinski Das Tirol ein idealer Ausgangspunkt: Vier Plätze in unmittelbarer Umgebung – neben dem GC Eichenheim bieten die Anlagen des GC Schwarzsee, GC Kitzbühel und GLC Rasmushof insgesamt 54 abwechslungsreiche Löcher.

Über Kempinski Hotel Das Tirol:
Das Hotel verfügt über 156 attraktive Zimmer und Suiten mit Panoramablick auf das Wander-Paradies der Kitzbüheler Alpen und das weltberühmte Kitzbüheler Skigebiet, das schon mehrfach zum besten der Welt gekürt wurde. Der direkte Ski-in und Ski-out verbindet dabei das Luxushotel direkt mit der Skipiste.

Infos:
www.kempinski.com/tirol
www.kitzbuehel.com
www.fedra-sayegh-pr.de
www.tirol.at

 

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Salzburg im Advent – berührt alle

VON JUPP SUTTNER    ///    Wer jetzt nicht heult, kennt keine Toten. Denn...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.