Fünf See-Hilfen für die Badesaison 2019

Im Belvita Parc Hotel stehen die Liegestühle unter Palmen direkt am Kalterer See. Foto: Belvita-Hotel Silence & Luxury Parc Hotel am See

Sommerzeit ist Badezeit! Aber wohin soll die Sommerfrische gehen? Zum Weissen- und Pressegger See, den beiden Warmbadeseen Kärntens? Zum Beach & Wine-Urlaub an die Südtiroler Weinstraße nach Kaltern? Zum schönsten Wellnesshotel am Gardasee? Oder doch zur eiskalten Mutprobe auf 2.000 Metern Höhe?

Text: Girasole
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Seenswürdig: Der Weissensee mit Karibik-Flair
Fjordartig schmiegt sich der sauberste Badesee Österreichs in das imposante Bergpanorama der Gailtaler Alpen und erinnert dabei mit seinen türkis-grün schimmernden Farbnuancen an karibische Gewässer. Mit bis zu 25 Grad Wassertemperatur lädt der Weissensee nicht nur zum Baden, Schwimmen, Tauchen, Klippenspringen, SUP und Segeln ein, vielmehr lockt der höchstgelegene Badesee der Alpen zudem auch mit zwei äußerst zeitgemäßen Attributen: sanftem Tourismus und Nachhaltigkeit.

Der Weissensee ist der sauberste Badesee Österreichs. Foto: Groeger_KW

Zwei Drittel des Sees sind unverbaut, das Gebiet rundherum wurde zum Naturpark erklärt und die Region schützt ihren See mit zahlreichen Initiativen. So schippert man mit Österreichs erstem Hybrid-Elektro-Ausflugsdampfer über den See und dank Bus, Schiff und Bergbahn bleibt das Auto während des Urlaubs in der Hotelgarage stehen.
Infos: www.weissensee.com

La Dolce Vita – im ersten Fünf-Sterne-Luxus-Hotel am Ostufer des Lago di Garda
Der Gardasee ist nicht nur der größte, bekannteste und schönste aller oberitalienischer Seen – er ist auch der von Deutschland aus am schnellsten erreichbare. Einige sprechen sogar vom „südlichsten See Münchens“. Schließlich fährt man von hier bis zum Nordufer des 52 Kilometer langen Sees gerade mal vier Stunden. Ein halbes Stündchen länger und man wähnt sich in Lazise im reinsten Wassersporthimmel. Ob Segeln, Motor- oder Tretbootfahren: Das nette Hafenstädtchen ganz unten am „Benacus“ gegenüber der Halbinsel Sirmione ist der beste Ab- und Anlegehafen für alle Wassersportarten.

Penthouse-Pool des „Quellenhof Luxury Resort Lazise“. Foto: Quellenhof Luxury Resort Lazise/Alexander Haiden

Und das im Frühjahr 2019 neu eröffnete „Quellenhof Luxury Resort Lazise“ ist the place to be! Denn das erste Fünf-Sterne-Hotel am Ostufer des Gardasees lockt mit postmodern-kubischer Architektur, lässigem Luxus – und Pools, soweit das Auge blickt. Falls der Lago doch nicht reicht!
Infos: www.quellenhof-lazise.it

Vom Hotelbett direkt rein in den See: Das Belvita Parc Hotel am Kalterer See
Keine Viertelstunde von Südtirols Landeshauptstadt Bozen entfernt, wärmt sich auf einem bestens versteckten Sonnenbalkon hoch über der Etsch das schmucke Weindörfchen Kaltern und sein gleichnamiger See. Der gilt als der größte und wärmste natürliche Badesee ganz Südtirols. Kein Wunder also, dass hier die Badesaison schon im Mai beginnt und weit in den Spätherbst hinein reicht. Wer den sagenhaften Kalterer See in aller Stille und mit allem Luxus genießen möchte, sollte direkt am Ufer wohnen.

Im Belvita Parc Hotel stehen die Liegestühle unter Palmen direkt am Kalterer See. Foto: Belvita-Hotel Silence & Luxury Parc Hotel am See

Am besten im Belvita Parc Hotel am See. Hier haben die Hotelzimmer Seeblick, die Liegestühle stehen unter Palmen direkt am See – und die hoteleigenen Tretboote und Stand-Up-Paddles warten schon auf eine private Spritztour. Und wer Segeln oder Surfen lernen möchte, ist am Kalterer See, genauer: bei den diplomierten Lehrern von „Gretl am See“, an der richtigen Adresse.
Infos: www.parchotel.info / www.belvita.it

Seensucht im Gailtal: Der Pressegger See
Mit 28 Grad Wassertemperatur und Trinkwasserqualität ist der neuntgrößte See Kärntens das perfekte Urlaubsziel für aktive Familien. Während die Eltern beim Sonnenbaden und Schwimmen die Seele baumeln lassen, erleben die kleinen Urlauber entlang des Ufers zahlreiche Abenteuer.

Mit 28 Grad Wassertemperatur und Trinkwasserqualität ist der neuntgrößte See Kärntens das perfekte Urlaubsziel für Familien. Foto: nassfeld.at

In Kärntens erstem Erlebnispark direkt am Pressegger See warten Nautic Jet, Sky Dive, Luna Loop und ein Ritt auf dem Kometen. „Im Reich der Seehexe“, einem 2.400 m² großen Erlebnisspielplatz, lernen Kinder den Lebensraum „See“ spielerisch und naturnah kennen und in den familienfreundlichen Strandbädern können Tretboote und diverse Wassersportgeräte ausgeliehen werden. Nach einem ereignisreichen Berg- und Badetag fallen am Abend dann die Augen der kleinen Entdecker ganz von alleine zu.
Infos: www.nassfeld.at/de/aktiv/see-und-badespass/pressegger-see

Frisches Vergnügen in Tirols Fjordland: Die Drei-Seen-Tour im Tannheimer Tal
Wer auf der A 7 Richtung Süden fährt und schon vor dem Grenztunnel in Füssen von der Autobahn abbiegt, sieht sie schon: die Tannheimer Berge. Wie die Dolomiten in XS recken sie sich keck in den Tiroler Himmel: Aggenstein, Rote Flüh und Kellenspitze. Nebenan so merkwürdige Berggestalten wie Babylonischer Turm, Gimpel und Einstein. Und mitten drin in den „Tannheimern“: der Vilsalpsee, sein kleiner Bruder Traualpsee im ersten Stock und im Obergeschoss die „Lache“.

Das 4-Sterne-Hotel Lumberger Hof in Grän gehört zu den Wanderhotel Österreich. Foto: Lumberger Hof

Während sich in die beiden letzteren Seen nur ganz verwegene Kaltbader hineinwagen, taugt der Vilsalpsee auch für zartere Gemüter. Es gibt in dem glasklaren See auch einen Bootsverleih und schöne Stellen zum Angeln. Wer in alle drei Seen zumindest die Zehen reinstrecken möchte, residiert am besten im 4-Sterne-Hotel Lumberger Hof in Grän. Das Wanderhotel bietet die Drei-Seen-Tour auch geführt an.
Infos: www.lumbergerhof.at / www.wanderhotels.com

Weitere Infos:
www.girasole-pr.de
www.kaernten.at
www.visittrentino.info/de
www.suedtirol.info/de
ww.tirol.at
www.austria.info

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Jubiläum – der Weltcup wird heute 50 !

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, lieber Weltcup – vor genau 50 Jahren kamst...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.