DER BRENNINGER | MÄNNER UNTER FRAUEN-KONTROLLE

////////       In einem Detail erinnerte sich der Brenninger ganz genau an seine Kindheit. An das, was an einem Fahrrad wichtig war. Erstens einmal der Wimpel – um gewissermaßen Flagge zu zeigen. Und zweitens der Rückspiegel – damit das Fahrrad auch etwas von einem Auto hat.

präsentiert von:

Your FRIEND & CONCIERGE

Im Laufe der Jahrzehnte sind beide Utensilien zu Uralt-Relikten verkommen. Kein Kind – geschweige denn Erwachsener – fährt noch mit Rückspiegel Rad. „Man stelle sich nur vor“, stellte sich Brenninger vor, „ein 27-Gang-Full Suspense-High Tech-Master-Mountainbike – und ein Rückspiegel dran! Geht so was von gar nicht…“

Dabei wäre, setzte Brenninger seinen Gedankengang fort, vor allem bikenden Damen so ein Rückspiegel durchaus zu empfehlen! Nicht, um den Sitz der heißen Brille zu kontrollieren – sondern vielmehr zu checken, ob der lahme Gatte das Hinterrad hat halten können. Oder bei dem vorgelegten Tempo schon wieder mal abreißen lassen musste und verloren ging.

„Ist einfach lästig für die Frauen“, mutmaßte Brenninger, „sich immer um gucken zu müssen, ob er noch dabei ist!“ Oder gerade still und heimlich rechts abbiegt, um im Biergarten am Straßenrand ein nächstes Weißbier zu zischen. Mit einem Rückspiegel hätte die Gemahlin die Kontrolle!

„Weshalb ich der meinen“, entschied Brenninger, „auch niemals einen anschrauben werde…“ Sondern nur ein einziger Drahtesel des familiären Hausstandes würde einen Rückspiegel bekommen: das Lastenfahrrad. Und das fuhr ja nur er, der Brenninger selbst.

Also erwarb er einen und präsentierte ihn zu Hause voller Wichtigtuerei seiner Frau. Die daraufhin lässig in eine Schachtel griff – „Und schau, was ICH heute gekauft habe!“ – und einen Fahrrad-Sturzhelm hervor kramte. „Er besitzt“, erklärte sie, „Blinklichter links und rechts! Scheinwerfer nach vorne! Ein rotes Licht nach hinten! Und das funktioniert alles ohne Kabel, sondern mit Bluetooth.“ Natürlich konnte man damit auch Musik vom Smartphone her hören und telefonieren. „Aber am besten daran ist“, so Brenningers Frau, „dass man hinten am Helm demnächst eine Kamera nachrüsten kann – die das Straßenbild auf das Smartphone am Lenker überträgt!“

„Das ist dann, dann, dann sozusagen“, stammelte Brenninger, „ein digitaler Rückspiegel!“

Frau Brenninger strahlte.

Darüber, dass ihr Mann tatsächlich sofort verstand, was dies bedeutete.

Jupp Suttner

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

www.classy.guide

Your FRIEND & CONCIERGE  |  denn das Beste liegt so  nah ..

Der Classy.Guide
Macht Lust auf „ganz besonderes“ Reisen, Erleben, Shoppen und Genießen

Coole Events
Termine & Events im Premum Bereich. Firmen-Events. Insider Tips. Charity-Veranstaltungen

Das Premium Magazin
News, Trends, Empfehlungen, TOP Deals, Tipps uva.

TOP 10
Die 10 besten Adressen sortiert nach Kategorien und Themen

Smarte Filter
Top Deals, Kurz-Interviews, Jobs & Keywords

Der etwas andere Reiseführer
A Classy Day in ..  |  A Classy Weekend in .. | A Classy Week in ..

Deine Favoriten
Die besten Adressen merken & sortieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.