DER BRENNINGER | Warum weiße Socken so unsexy sind

Heute präsentiert von:

Classy.Guide  |  mit den besten Empfehlungen

Brenninger hat sie immer geliebt – und darf sie seit Jahren nicht mehr tragen. Seine weißen Socken. Denn weiße Socken sind out – und zwar so was von! Seit ewigen Zeiten schon. Es müsste mal nachgeforscht werden, ob das schwarze Image-Loch, in das die weißen Socken stürzten, zeitlich mit dem Ende der Ära Becker/Graf/Stich zusammen fiel. Mit dem Abschied jener Vorbilder, die weiße Socken als wunderbar erscheinen ließen und die Deutschen damals, im letzten Jahrhundert, auf die Aschen-Tennisplätze trieben, wo die weißen Socken dann stets rot wurden. (Ohne rote Socken zu werden.)

„Ich möchte fast wetten“, gestand der Brenninger sich dieser Tage ein, „dass selbst Boris, der rote Baron, heute keine weißen Socken mehr trägt. Höchstens Golf-Socken.“

(Das sind jene mit den – ha,ha – 18 Löchern.)

Wäre in weißen Socken, sinnierte Brenninger weiter, vielleicht sogar  Boris’ Besenkammer-Desaster einst verhindert worden? Hätte angesichts derart out sich befindlicher Socken vielleicht sogar die Russin njet gesagt?

„Aber Boris hat an jenem Abend“, mutmaßte Brenninger, „bestimmt schwarze in-Socken getragen“.

Und zwar bis über die Wade hinanreichend, um jenes bleiche Stück Männer-Bein zwischen Hose und Sockenabschluss zu verdecken, für dessen Zurschaustellung Kerle stets von ihren Frauen gerügt werden. Dieser Anblick wäre schier grauenhaft, wenden sich Damen entsetzt von derartigen Männerbein-Passagen ab. Während Männer wiederum geradezu verrückt nach jenen Bein-Details bei Frauen sind, die sich bis weilen zwischen Strumpf und Halter eröffnen.

Aber man könne doch, höhnen die Ladies, diese blasse Männerwaden-Peinlichkeit zwischen Socke und Hose beim besten Willen nicht mit jenem überaus reizendem nackten Stück Frauen-Bein etwas weiter oben vergleichen! Denn:

Was bei Frauen erotisch wirke, wirke bei Männern höchstens idiotisch.

Eine Meinung, der Brenninger vorbehaltlos zu stimmt. Es scheint aus Frauen-Sicht nicht alles an Männern sexy zu sein. Womit bei Brenninger dann sofort Assoziationen an das deutsche Männer-Tennis geweckt werden – das sich in den letzten Jahren derart erfolglos präsentierte, dass es auch als geradezu unsexy bezeichnet werden kann. Vom deutschen Männer-Tennis konnte – von einigen Kohlschreiber-Taten mal abgesehen – beim besten Willen kein positiver Einfluss für diese Sportart auf die Öffentlichkeit ausgehen.

„Doch man darf die Hoffung nicht aufgeben“, spricht er sich bisweilen Mut zu. „Es braucht ja nur der junge Zwerev demnächst Paris oder Wimbledon zu gewinnen“ (in weißen Socken natürlich) „und schon wird Tennis wieder auf der Positiv-Liste begehrenswerter Sportarten stehen!“.

Samt sämtlicher weißer Socken, die eine Renaissance ohnegleichen erleben werden. Brenninger richtet die seinen jedenfalls schon mal her. Und wird sie die gesamte Profi-Tour 2016  tragen. Allerdings nur zu Hause, vor dem Fernseher. Während der Matches. Heimlich. Und dem flehentlichen Gedanken – dass hoffentlich kein Besuch kommt. Und ihn sieht.

Jupp Suttner

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

Bei Classy.guide finden Sie die besten Empfehlungen der Stadt:

City Guide:
Die besten Adressen der Stadt ganz einfach suchen & finden

City Events:
Termine & Events im Premum Bereich. Firmen-Events. Insider Tips. Charity-Veranstaltungen

City Magazin:
News, Trends, Empfehlulngen, TOP Deals, Tipps uva.

City Map
Die besten Adressen der Stadt suchen & finden über die City Map.
MyMap erstellen mit persönlichen Favoriten und Geheim-Tipps

TOP 10 Guide:
Wir empfehlen Ihnen die 10 besten Adressen in jeder Rubrik und zu den wichtisgsten Themen: Business, City-Trips, romantische Tage, Family, schlechtes Wetter, Sommer, Winter

Heute präsentiert von:

Classy.Guide  |  mit den besten Empfehlungen der Stadt

Eine wunderbare Nachricht für Golf-Profis: Auf der European Tour der Kaymer & Co. sind ab sofort kurze Hosen erlaubt! Zwar nur im Training und noch nicht auf offiziellen Wettkampf-Runden – aber immerhin. „Der Engländer Ian Poulter“, berichtete der Sportinformationsdienst SID, „ließ sich darauf hin bei einem Freudensprung in Shorts fotografieren.“

„Für ältere Profis mit schon etwas schlaffen, schrumpligen Knien“, brummte der Brenninger, als er dies las, „wird die neue Regelung allerdings ästhetische Probleme bringen.“ Wobei er sofort an den „Nasen-Mang“ dachte. Der „Nasen-Mang“ heißt voll ausgeschrieben Prof. Dr. Werner Mang und ist berühmt dafür, dass er als Schönheits-Guru noch jede Nase hin gekriegt hat. Deshalb der Ehren-Name Nasen-Mang. Und Brenninger erinnerte sich, dass diese Begradigungs-Koryphäe vom Bodensee in der Zeitschrift Golf aktuell mal auf die drei drastischsten Golfer-Probleme hin gewiesen hatte:

Erstens Hängebäckchen mit Doppelkinn.

Zweitens zu schlaffe Oberarme/Oberschenkel.

Und drittens schließlich schrumplige Kniescheiben.

Was dagegen tun?

Nun:

Die Bäckchen – kein Problem. „Ein Standardeingriff“.

Oberarm/Oberschenkel-Lifting – auch nur ein paar Schnittchen.

Aber die verschrumpelten Kniescheiben – puuuuh! Da braucht es bereits eine etwas aufwendigere Lösung. Professor Nasen-Mang hat sie verraten:

Er entnimmt dem Schrumpel-Patienten überflüssiges Fett aus dem Po – und füllt die schlaffen Knie damit auf!

Vorher waren bei diesem Golfer also die Knie im Arsch – jetzt ist es genau umgekehrt. Der Golfer als sein eigenes Ersatzteillager – eine klasse Konstruktion!

Eine super Lösung des Problems wäre übrigens auch gewesen: dem Schrumpel-Heini kurze Hosen zu verbieten. Denn: Diesen Tipp hätte garantiert auch jede Krankenkasse bezahlt.

„Bei den Profis“, denkt sich der Brenninger, „wird der Tipp vermutlich von den Sponsoren kommen. Denn ein Werbeträger, der Schrumpel-Knie mit sich trägt – ist einfach nicht tragbar.“

Und Brenninger ist sich scher:

Prof. Mang wird deshalb nun wohl auch Zulauf von der PGA-Tour erhalten. Denn für solche Trends hatte der Brenninger einen guten Riecher.

Jupp Suttner

Wer den Brenninger nicht kennt: Der ist  47 Jahre jung, 1,77 m groß, bisweilen bis zu 80 kg schwer und ein typischer Freizeitsportler. Er ist auch oftmals auf Reisen. Was er unterwegs und zu Hause erlebt, lesen Sie jeden Dienstag auf Reise-Stories.de – niedergeschrieben von Jupp Suttner. Wobei schon allein am Alter ersichtlich ist, dass der Autor NICHT der Brenninger ist. Wer genau hinter B. steckt – wer weiß das schon…

Bei Classy.guide finden Sie die besten Empfehlungen der Stadt:

City Guide:
Die besten Adressen der Stadt ganz einfach suchen & finden

City Events:
Termine & Events im Premum Bereich. Firmen-Events. Insider Tips. Charity-Veranstaltungen

City Magazin:
News, Trends, Empfehlulngen, TOP Deals, Tipps uva.

City Map
Die besten Adressen der Stadt suchen & finden über die City Map.
MyMap erstellen mit persönlichen Favoriten und Geheim-Tipps

TOP 10 Guide:
Wir empfehlen Ihnen die 10 besten Adressen in jeder Rubrik und zu den wichtisgsten Themen: Business, City-Trips, romantische Tage, Family, schlechtes Wetter, Sommer, Winter

Geschrieben von
Mehr von Jupp Suttner

Elisabeth Steinfatt zur Autorin des Herbstes gewählt

Die Tirolerin Elisabeth Steinfatt (31) bereist die gesamte Welt – 45 Länder...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.