Landschaft

Kraftquelle Goldener Berg in Oberlech

Kraftquelle Goldener Berg in Oberlech

von

Bunte Almwiesen, direkt vor der Terrasse ein äsender Hirsch, Spa mit Weitblick, fantastisches Essen: Genuss und ein ökologisch beruhigtes Gewissen verbrüdern sich vergnüglich im Hotel Goldener Berg – perfekt für Glücksmomente

Auszeit auf der Sonnenseite der Zugspitze

von

Viel Schönes lässt sich über das Hotel Post in Lermoos schreiben: die Blumenwiesenpracht vor traumhafter Bergkulisse, die Spitzenlage auf 1.000 Metern Höhe, die Infrarotkabine im Garten, der grandiose Blick aus der Zirben-Panoramasauna, der offene Kamin im Ruheraum, die gemütliche Einrichtung aus Tiroler Handwerkskunst, Schwalben, die bei Sonnenaufgang den Tag begrüßen, Eier und Milch aus eigener Landwirtschaft …

Natur pur am westlichen Bodensee

von

Als sie erfuhr, wohin ich fahre, sagte meine kleine Enkeltochter: „Ich weiß, warum der Bodensee so heißt, weil ich den Boden seh!“
In der Tat hat er derzeit durch die lange Hitze und Trockenheit weniger Wasser, und man sieht bei einer sonnigen Kanu-Paddelfahrt tatsächlich den Boden. Heißt aber auch: klares, sauberes Wasser.
Vom Hegau, der Vulkan- und Burgenlandschaft am westlichen Bodensee, bis zu den Alpen erstreckt sich der drittgrößte See Europas. Doch nirgends scheint er so naturbelassen wie um den Untersee, in Deutschland mit dem Land Baden-Württemberg und in der Schweiz mit den Kantonen Thurgau und Schaffhausen, der mit rund 62 km² Fläche der kleinere der beiden Seen des Bodensees ist.