Schönster Kinderspielplatz? Die Natur!

OSTTIROL mit Kindern: In nur wenigen Fahrstunden von München und Innsbruck entfernt entschwinden Reisende in eine völlig andere Welt. Osttirol ist echter und unverfälschter Natururlaub. Seltene Pflanzen und Tiere wie Steinadler und Murmeltiere lassen sich beim Wandern am Wegesrand entdecken, Strände von Gletscherflüssen werden zum Spielplatz und Abenteuerland für Kinder. Urige Alm- und Berghütten verwöhnen hungrige Gäste mit regionalen Spezialitäten oder bieten Übernachtungsmöglichkeiten in der Höhe. Aktive Familien finden im Land der 266 Dreitausender jede Menge Spaß und sportliche Highlights: von leichten bis anspruchsvollen Wanderungen über Nature Watch mit den Nationalpark Rangern, Wildwasserspaß auf der Isel oder Klettervergnügen in Hochseilgärten.

Von Gerhard Fuhrmann

Auch kleine Osttirol-Urlauber können viel erleben: So locken insgesamt 13 Spielstationen beim Bergwiesenabenteuer auf der Kindermeile Golzentipp Familien auf die kinderwagentaugliche Runde. Im Wichtelpark Sillian warten Rutschen, Wippen und Kletterwände. Neu: Seit Sommer 2023 gibt es dort außerdem einen Erlebnisweg mit spannenden Bewegungs- und Motorik-Aufgaben. 

Hauskaninchen, Zwergziegen, Lämmchen und viele weitere Tiere zum Streicheln und Anfassen erwarten die Kleinen auf der Moosalm, circa eine Stunde Gehzeit entfernt von Lienz. Foto: TVB Osttirol/martinlugger.com

Hochstein als Erlebnisberg
Eine ordentliche Portion Draußenglück erwartet große und kleine Urlauber rund um die sonnenverwöhnte Dolomitenstadt Lienz in Osttirol. Über eine einstündige Wanderung oder per Bergbahn geht’s auf den Hochstein, Hausberg der österreichischen Stadt. Schon bei der Moosalm auf 1.006 Metern mit Streichelzoo, Waldspielplatz und neuer Adventure Golf Anlage lässt sich ein erlebnisreicher Tag verbringen – so wie auch in Tirols größtem Kletterpark Schlossberg-Lienz. Von einfachen Routen bis zum Parcours in 20 Metern Höhe gibt es dort über 160 Kletterstationen in allen Schwierigkeitsgraden. All jene, die noch mehr Action wollen, sausen mit einem der längsten Alpin Coaster der Alpen zurück ins Tal. Auf der fast drei Kilometer langen Fahrt mit dem „Osttirodler“ durch rasante Kurven, Kreisel und Wellen in teilweise acht Metern Höhe kommt echtes Achterbahngefühl auf.
Infos: www.osttirol.com/entdecken-und-erleben

Die Familienwanderung Golzentipp in Osttirol sorgt mit Geschicklichkeitstests über Holzstämme für aufregende Erlebnisse bei den Kleinen. Foto: TVB Osttirol/Attic Film GmbH 

Abenteuerspielplatz Natur
So vielfältig wie die Ferienregion Osttirol selbst sind auch die Möglichkeiten für Bergsportfreunde: Während die hochalpinen Höhenwege eher anspruchsvolle Alpinisten anziehen, lockt es Genießer und Familien auf die sanften Almwege im Lienzer Talboden oder ins Defereggental. Umgeben von den imposanten Gipfeln der umliegenden Dreitausender, entdecken kleine Wanderer auf liebevoll aufbereiteten Natur- und Erlebnispfaden die Osttiroler Artenvielfalt und erleben die alpine Flora und Fauna mit allen Sinnen. Einige der Wege sind sogar mit dem Kinderwagen begehbar, wie die Runde ab der Bergstation der Golzentippbahn in Obertilliach. Über Murmelbau, Kugelbahn, Geschicklichkeitstest auf Holzstämmen und zehn weitere Stationen führt die Strecke zum aussichtsreichen Jochsee. Tipp: Wer Proviant im Rucksack hat, der kann an den Grillstationen eine Pause einlegen und den Blick von den Hohen Tauern mit dem Großglockner über die Lienzer Dolomiten bis zum Karnischen Kamm genießen. 
Infos: www.osttirol.com/familienwanderungen

Im Wichtelpark Sillian in Osttirol ist für Kinder in jedem Alter etwas geboten. Foto: TVB Osttirol/23timezones

Berge für Zwerge im Wichtelpark Sillian
Röhrenrutschen, Kinderwippen, Schaukeln und Kletterwände – der Wichtelpark Sillian bietet den Kleinen jede Menge Spiel und Spaß. Die Familien-Freizeitanlage liegt in einem romantischen Wald unweit des beliebten Drauradwegs. Ein Hochseilgarten mit acht verschiedenen Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie Höhen zwischen eineinhalb und acht Metern fordert Jung und Alt. Von Juli bis September können kleine Abenteurer unter dem Motto „Berge für Zwerge“ gemeinsam mit professionellen Kinderbetreuern im Wonky-Tonky-Fluss Gold waschen und Stoffl Strudelwurm kennenlernen sowie mit dem „Wichtelexpress“ verschiedene Erlebnisplätze entdecken. Ganz neu ab Sommer 2023 ist der Waldwichtel-Weg Sillian. Stationen wie die Steinschlucht mit Angelstationen, verschiedene Balanciergeräte sowie eine Schatzkiste erwarten kleine Entdecker dort. 
Infos: www.osttirol.com/wichtelpark

Der Klettersteig der Galitzenklamm am Fuße der Lienzer Dolomiten in Osttirol/Österreich führt vorbei an spektakulären Wasserfällen und schroffen Felswänden, hinauf bis zu den Aussichtsplattformen. Foto: TVB Osttirol/Isep CK

Plitsch, platsch, klatschnass
Hochgebirgsseen, Wasserfälle, Gletscher und mehr – Osttirol ist ein wahres Wasserparadies. Als Geheimtipp und einzigartiges Naturerlebnis gilt die Galitzenklamm am Fuße der Lienzer Dolomiten. Der Eingang befindet sich dort, wo der Galitzenbach in die Drau mündet. Im Erlebnispark geht es für die Kleinen zum Wasserspielplatz, über schmale Brücken, entlang eines Wasserschaupfades oder für die Größeren weiter hinauf zu einem der vielen Klettersteige. Bis 16. September 2023 ist die Klamm zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 7, Kinder 6 Euro (Klettersteige: 9,50 bzw. 7,50 Euro). 
Infos: www.osttirol.com/galitzenklamm

Der Panoramablick, ein kleiner Bergsee sowie riesige Spielgeräte aus Holz machen die Ochsenlacke im Wandergebiet St. Jakob im Defereggental/Osttirol zu einem spannenden Ausflugsziel für Jung und Alt. Foto: TVB Osttirol/Armin Kleinlercher

Über Osttirol
Osttirol mit der Bezirkshauptstadt Lienz und 32 Gemeinden gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Südosten und das Hochpustertal im Südwesten. Staufreie Anreise inklusive Landschaftserlebnis über die Felbertauernstraße.

Weitere Infos:
www.osttirol.com
www.ahm-agentur.de
www.tirol.at
www.austria.info


MEHR STORIES

Wer an Tunesien denkt, hat vor allem weiße Strände, heiße Tage und laue Nächte vor Augen. Wüstensafaris, Kamelreiten und vieles ... Weiterlesen

Die Rast im Gasthaus zur Burgruine war verdient. Zwar war das Ziel, die Burg Uprode, noch nicht erreicht, aber angesichts ... Weiterlesen

Booking.com

Gerhard Fuhrmann

Autor Kurzvorstellung:

​Tätig bei Hallo Verlag, Bravo, Bravo Girl, Heinrich Bauer Verlag. Nachrichtenchef und Journalist ​bei Reise-Stories.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.