Zillertal-Chillout mit Balkonsauna und Panoramagolfen

geschrieben von Birgit Werner mit Fotos von Andreas Bienert/Hotel Kosis

Er ist ein richtiger Naturbursch. Zupackend, umtriebig und voller verrückter Ideen. Wenn Thomas “Kosi” Huber von der Umwandlung in das neue Kosis Sports Lifestyle Hotel**** erzählt, liegt Rock`n`Roll in der Luft.

Auf den Gast warten 70 Zimmer & Suiten mit königlichem Stylefaktor und coolem Ambiente. Der „royale“ Einschlag kommt nicht von ungefähr. Wirft man nämlich einen Blick ins „Ahnenbuch“, stößt man auf das alte Adelsgeschlecht der „Hackl“ von Angerberg, das im Mittelalter in Fügen ansässig war.

Diesen royalen Nachlass wollten wir ins neue Konzept integrieren. So residieren unsere Gäste
beispielsweise in unseren Penthouse-Suiten mit Kamin, privater Sauna am Balkon und einer
freistehenden Badewanne.

Alles großzügig entspannt

Als wir unsere Junior-Suite betreten, sind wir angenehm überrascht: Der Wohn-Raum mit 45 qm ist schön geräumig. Perfekt für Familien oder Freunde. Wir können uns also richtig breit machen.

Hingucker – herrschaftliche Raumverhältnisse

Hinter der Fototapete mit Bergansicht versteckt sich eine zusätzliche praktische Schlafgelegenheit. Das Bett im angrenzenden Schlafraum mit Panoramafernseher und anthrazitfarbener Wand misst zwei mal zwei Meter. Von hier aus erhaschen wir einen kleinen Ausschnitt auf die Zillertaler Bergwelt. Dusche, WC, Waschtisch befinden sich in einem separaten Raum. Keine Nasszelle, eine geräumige Walk-in-Dusch – alles, was man nach einem Tag in der Natur und vor dem Start in die Nacht für eine schnelle Wiederauferstehung braucht.

Stylefaktor, Lage und Essen verdienen großes Lob. Das Kosis bietet Lieblingsplätze für alle – auch für diejenigen, die nicht nur Traditionelles erwarten.

Auch ein Kurzbesuch im 350 qm großen stylischen SPA mit Finnischer Erlebnissauna, Biosauna und Dampfbad kann die Lebensgeister wieder wecken. Tagträumen mit Gipfelblick in der eigenen Balkonsauna ist dann schon besonders.

Königlich saunieren –  mit Bergblick

Mittendrin statt nur dabei

Wir öffnen die Balkontür und blicken auf die Einkaufsstraße von Fügen. Von irgendwoher kommt Musik. Es kann also vor unserem Zimmer auch einmal laut werden. Nachts das Lachen der Gäste in der angrenzenden Bar, morgens das Starten der Busse und Autos vom Parkplatz – schließlich wohnen wir im Zentrum von Fügen. Dafür sind Supermarkt, Spieljochbahn und das Skigebiet Hochzillertal fast ums Eck. Etwas ruhiger sind die Zimmer auf der Rückseite des Kosis. Auf Minibar und Roomservice müssen wir allerdings verzichten. Vielleicht ist das Teil des Konzeptes, dass der Gast die Geselligkeit sucht und in der angrenzenden Kosis Fun Food Bar einkehrt. Und die ist mittlerweile eine Instanz, wenn es um’s Nightlife geht – für Einheimische und Hotelgäste. “Mit unseren Enjoy Kosis Moments wollen wir Gästen und Einheimischen satte Unterhaltung bieten”, beschreibt Thomas Huber das 7-Tage Eventkonzept. Hier ist jeden Abend Motto-Abend, ob Schlumberger Ladies Night, Corona Night oder After Work Bacardi Night. Da holt der umtriebige Chef auch mal Live-Bands und DJs ins Haus.

… eine Nacht im Kosis ist schwarz wie der Teufel, heiß wie die Hölle,
rein wie ein Engel und süß wie die Liebe

Neben den Anbandelmöglichkeiten in der Bar, warten noch das à la Carte Restaurant „Wine & Dine“ sowie der „Dinners Club & Tasting“ Room inklusive Show Küche auf hungrige Gäste.

Apropos essen. Davon sind wir richtig angetan: Hühnerconsommé mit Frittaten-Wan-Tan Taschen, Lammkrone auf Kartoffel-Spargelgemüse mit Rosmarinjus und als süßer Abschluss Schokobrownie mit Kokos-Eis und süßem Curry. Natürlich mit korrespondierender Weinbegleitung. Ein Koch, der sich etwas traut, freut auch uns. Er beweist nicht nur Fantasie und Probierfreudigkeit, sondern überzeugt mit 1a Qualität und exzellenter Zubereitung. So gestärkt ist man bereit, die sonnenverwöhnte, sattgrüne Landschaft zu erkunden.

Für Schaulustige und Aktive

Und was machen wir morgen, fragt er? Wahre Abenteuer beim Klettern und Wandern suchen? Die Zillertal Arena könnte unsere Wadln mit 1.400 Kilomter Wanderwegen und Klettersteigen ganz schön in die Knie zwingen. Achja, super Radl-Touren für Profis und Anfänger wären ebenfalls im Fitness-Angebot. Wir entscheiden uns für Uderns, einen kleinen weißen Ball zu quälen. Der Golfplatz ist nur 5 Minuten vom Hotel entfernt.


Zillertal Uderns: Golfen zwischen Dreitausendern und sanften Obsthainen

Loch 9 am Inselgrün/Golfclub Uderns

Hotelchef Thomas “Kosi” Huber, der neben biken und wandern auch golft, hat uns bereits vorgeschwärmt, dass jede Spielbahn ihre Besonderheit habe. Wir sind heute mit ihm auf dem Platz in Uderns verabredet. Doch der ambitionierte Chef wird in Sachen Kosis abgehalten. So erkunden wir alleine den Platz – und stellen fest: der Blick auf die Zillertaler Berge ist traumhaft und der 18-Loch-Championshipplatz erfreut durch seine grandiose Kulisse und 1a Grüns. Erst vor vier Jahren eröffnet, hat sich die Natur mittlerweile ausgedehnt, die Bäume sind größer geworden und alles ist eingewachsener. Bereits ab März bis in den November hinein kann man den Ball hier fliegen lassen. Diese einzigartige Lage auf 550 Meter Seehöhe machts möglich.

Loch 2

Golfdesign für Genießernaturen

Die Anlage ist meist flach. Sie erstreckt sich über 65 Hektar mit einem klassischen Par-71-Kurs mit fünf Par 3 und vier Par 5 Löchern. Schweißperlen sind garantiert. Idyllisch angelegte Teiche, Bunker, gepflegte Fairways und sanft ondulierte Grüns, von denen einige recht hinterlistig sein können, erfreuen unser Golferherz. Die Begeisterung wächst Schlag für Schlag.

Das schwierigste Par 4 ist die Bahn 9 mit einer Länge von 400 Metern, die am einzigartigen Inselgrün landet. Trotz einiger Herausforderungen ist sie aber gut zu spielen. Präzises Spiel und vorlegen ist empfehlenswert. Unser Ehrgeiz ist geweckt.

Auf Knopfdruck einen kühlen Golfer auf halber Strecke

Golfclub Uderns

Bevor wir uns Loch 9 vorknöpfen, ordern wir an der digitalen Genussstation ein Helles alkoholfrei und einen Golfer mit einem Sandwich. Noch rasch das kniffelige Loch gespielt, dann gibts zur Belohnung die Erfrischung und die Stärkung am Clubhaus.
Die zweiten 9 Loch sollen ebenfalls mit etlichen Genussmomenten aufwarten, wie uns Hotelchef Matthias bereits verraten hat.
An Loch 14, ein Par 3 können wir richtig glänzen: Wem hier ein “hole in one” gelingt, dem überreicht der Golfclub einen Diamanten. Wir geben alles … schade … aber wir trösten uns, bis jetzt hat es noch keiner geschafft.
Apropos brilliant: an Loch 15, ein Par 5, ist ein weiter Abschlag günstig. Es hilft sehr, bei dem tricky parcours nicht den Überblick zu verlieren. Welche Kunstschläge angebracht sind, um den Score nicht in die Höhe zu treiben, sollte jeder selber probieren.
Am Ende unserer Golfrunde können wir der Speisekarte des  Clubhauses nicht widerstehen. Rinderpaillarde mit Parmesan, frischen Cocktailtomaten und neuen Kartoffeln mit Dip ist unsere Wahl. Einfach nur köstlich. Dazu ein sensationeller Panoramablick von der Terrasse.

Und morgen werden wir uns in Sachen Golf in Abstinenz üben, die müden Arme schonen und den Naturerlebnisweg Hart im Zillertal, der am höchsten Wasserfall des Zillertals vorbeiführt, testen. Der ist ein absoluter Geheimtip für alle, die Natur riechen, fühlen und hören wollen.

 

Check in
Kosis Sports Lifestyle Hotel****, www.hotel-kosis.at
Dorfplatz 2, A-6263 Fügen/Zillertal
Tel. +43 5288 62266
DZ inkl. Halbpension pro Person 75 Euro

Check out
Golfclub Uderns Zillertal, www.golf-zillertal.at
Adresse: Golfstraße 1, 6271 Uderns, Österreich

Tourismusverein Zillertal, www.zillertal.at

 

 

Zillertal-Chillout mit Balkonsauna und Panoramagolfen
5 (100%) 2 votes

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Zillertal-Chillout mit Balkonsauna und Panoramagolfen
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

13 − 3 =