„Yoga am Berg“

"Yoga am Berg" ist ein zweitägiger Kurs im Nationalpark Gesäuse. Foto: Nationalpark Gesäuse/Stefan Leitner.

Yoga verspricht Ruhe, Balance und Entspannung sowie eine kurze Auszeit vom Alltag. Bei „Yoga am Berg“ im Nationalpark Gesäuse wird diese Wirkung sogar noch verstärkt – durch die abgeschiedene Ursprünglichkeit dieser besonderen Landschaft.

Text: Hansmann PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Allein 20 Minuten Yoga reichen aus, um sich besser konzentrieren zu können. Was die alte indische Lehre noch bewirken soll? Yoga fördert die Geduld, wirkt entgiftend, stärkt Selbstbewusstsein und Immunsystem, sorgt für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt und schon ab einem Mal Yoga pro Woche verbessern sich Stärke, Balance und Körpergefühl spürbar. Was für viele heute aber ausschlaggebend ist, um einmal eine Yogastunde zu besuchen: Yoga baut nachweislich Stress ab. Die Kombination aus sanften und dennoch kraftvollen Bewegungen mit Meditation, lässt alle Alltagssorgen verschwinden. Beim zweitägigen Kurs „Yoga am Berg“ lassen die Teilnehmer ihren Alltag hinter sich und finden beim Wandern und Yoga im Nationalpark Gesäuse völlige Ruhe und Abgeschiedenheit.

“Yoga am Berg” ist ein zweitägiger Kurs im Nationalpark Gesäuse. Foto: Nationalpark Gesäuse/Stefan Leitner.

Yoga im Nationalpark
Die frische Luft einatmen, dabei kein anderes Geräusch in den Ohren als den eigenen Atem und den weit entfernten tosenden Fluss, vielleicht noch ein paar Vögel, die im Baum nebenan zwitschern. Das ist „Yoga am Berg“, im jüngsten Nationalpark Österreichs, im Gesäuse. Der zweitägige Kurs startet im Bergsteigerdorf Johnsbach. Von dort wandern die Teilnehmer zusammen mit Bergwanderführer Stefan Siedler zur Mödlinger Hütte. Vor dem einzigartigen Panorama des Nationalparks und dem Admonter Reichenstein übernimmt Yogalehrerin Barbara Winter und begleitet die Yogastunde. Anschließend klingt der Abend bei den Hüttenwirten Alfred und Annabell Stieg auf der Mödlinger Hütte ganz entspannt aus. Voraussetzungen, um an dem Kurs teilzunehmen: gute Kondition für Wanderungen bis zu 800 Höhenmeter und Affinität zu Yoga. Das Angebot ist von 10. bis 12. August 2018 ab mindestens vier Teilnehmern buchbar. Für Alpenvereinsmitglieder belaufen sich die Kosten auf 225 Euro, für alle anderen auf 250 Euro. In der Kursgebühr sind die geführte Wanderung und die Yogastunde enthalten sowie eine Übernachtung inkl. Frühstück auf der Mödlinger Hütte.

Natur pur im Nationalpark Gesäuse. Foto: Nationalpark Gesäuse/ Andreas Hollinger

Steirisches Yoga
In der Steiermark können Gäste und Interessierte Yoga nicht nur im Nationalpark Gesäuse praktizieren, spezielle Yoga-Angebote warten zum Beispiel im Yoga-Kompetenz-Zentrum der Wasnerin im Ausseerland-Salzkammergut, bei Yoga und Genuss im Retter im Naturpark Pöllauer Tal, im Wellness- und Ayurveda-Hotel Paierl in Bad Waltersdorf, Berg-Yoga im Hotel Höflehner im Ennstal, in der Therme Loipersdorf oder Yoga und Wandern im Hotel Bergkristall in Schladming.

Infos:
www.gesaeuse.at
www.johnsbach.at
www.moedlingerhuette.at

www.hansmannpr.de
www.steiermark.com
www.austria.info

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Langlaufen All-inclusive

Das Dorint Alpin Resort Seefeld/Tirol bringt seine Gäste auf die Loipe –...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.