Weitwandern ohne schweren Rucksack

Das Panorama beim Innsbruck Trek ist überwältigend. Foto: Christian Vorhofer

Die Region rund um die Tiroler Landeshauptstadt INNSBRUCK in sieben Tagen zu Fuß erkunden? Das können Wanderer auf dem Innsbruck Trek – inklusive entspanntem Gepäcktransport und erholsamer Übernachtung in Sterne-Unterkünften.

Text: Hansmann PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Das Panorama beim Innsbruck Trek ist überwältigend. Foto: Christian Vorhofer

Die Geräusche der Stadt noch in den Ohren. Die Touristen vor dem Goldenen Dachl, in der Maria-Theresien-Straße und dem Kaufhaus Tyrol noch vor Augen. Dabei ist die Umgebung schon eine andere. Scheinbar weit weg von der Landeshauptstadt. Und doch nur ein paar hundert Höhenmeter über ihrer Altstadt. Im Naturpark Karwendel (www.karwendel.org). Durch ihn verläuft unterhalb der Nordkette der erste Abschnitt des Innsbruck Trek. Eine Weitwanderung, die in sieben Tagen entlang der ausgewähltesten und schönsten Wanderwege rund um Innsbruck führt. Mitten in den Alpen. Nicht weit weg. Ganz ohne Langstreckenflug, dafür mit Drei- oder Viersternehotels als Unterkünften und komfortablem Gepäcktransport. Dabei entscheiden die Wanderer selbst, ob sie den Innsbruck Trek individuell oder in Begleitung gehen.

In einer Woche rund um Innsbruck
Innsbruck Tourismus und ASI Reisen, die renommierte Alpinschule Innsbruck, haben gemeinsam den Innsbruck Trek kreiert. Der Innsbruck Trek erschließt alle Bergmassive um die Hauptstadt der Alpen und führt die Wanderer durch die bekanntesten Wanderregionen der Umgebung, wie zum Beispiel entlang der Kalkkögel in den Stubaier Alpen oder über den Zirbenweg. Die Wanderer können sich jeden Tag zwischen zwei Varianten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden (mittelschwer und anspruchsvoll) entscheiden, dazwischen wartet ein Transfer von Etappe zu Etappe. Um das Gepäck müssen sich die Wanderer dabei nicht kümmern: der Gepäcktransport wird übernommen. Auf der Wanderung brauchen die Wanderer deshalb lediglich ihren Tagesrucksack mit Proviant.

Ein kurzer Stopp am See während des Innsbruck Trek. Foto: Christian Vorhofer

Übernachtet wird auf dem Innsbruck Trek täglich in einem Drei- oder Viersternehotel an der Strecke. Halbpension ist im Buchungspreis inbegriffen. Bei der unbegleiteten Reise sind außerdem Kartenmaterial inkl. detaillierter Routenbeschreibung und eine rund um die Uhr erreichbare Servicenummer enthalten.
Die geführte Wanderung ist ab 857 Euro buchbar, die individuelle ab 755 Euro.

Infos:
www.innsbruck-trek.com
www.asi-reisen.de
www.hansmannpr.de
www.tirol.at
www.austria.info

Weitwandern ohne schweren Rucksack
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Early-Morning-Skiing im Zillertal

Die „Erste Ferienregion im Zillertal“ bietet anspruchsvollen Skifahrern, Freeridern und Erlebnishungrigen die...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.