Vom Feuer namens Ehrgeiz

Die Tiroler Urlaubsregion ST. ANTON AM ARLBERG bietet auch im Sommer 2018 zahlreiche attraktive und sportliche Highlights.

„E-BIKEFEST“ – elektrische Hochgefühle im Test
Von 22. bis 24. Juni 2018 steigt in St. Anton am Arlberg das erste „E-BIKEFEST“. Auf zwei eigens angelegten Teststrecken nahe des Veranstaltungszentrums ARLBERG-well.com brechen Neulinge wie auch erfahrene E-Radler zu Probetouren auf oder vertiefen ihre Kenntnisse im Fahrsicherheitsareal, bei Bedarf gibt’s Tipps und Kniffe von den Profis. Wer ohne Drahtesel anreist, kann auf sechs verschiedene Verleihstationen im Ort zurückgreifen.

Im Juni 2018 findet in St. Anton am Arlberg/Tirol das erste „E-BIKEFEST“ statt. Foto: TVB St. Anton am Arlberg/ Patrick Bätz.

An allen drei Event-Tagen brechen lokale Guides mit kleinen Gruppen zu Erkundungsfahrten in die Bergwelt von St. Anton am Arlberg auf. Das Tagesticket für 79 € beinhaltet die Teilnahme an einem der geführten Ausflüge samt Test-Bike. Beim 3-Tages-Package (198 €) sind neben allen Touren und Leihrädern zudem ein Fahrsicherheitstraining sowie der Welcome-Abend mit Begrüßungsgetränk inklusive.
Infos: www.ebikefest.at

“Montafon Arlberg Marathon” – Grenzen überschreiten
Im Silbertal/Vorarlberg fällt am 30. Juni der Startschuss für die über 700 Teilnehmer des berüchtigten „Montafon Arlberg Marathon“. Höchster Punkt des aussichtsreichen Berglaufs ist die Grenze zu Tirol (1.945 Meter) inmitten purer Natur. Die gut 42 Kilometer und 1.600 Höhenmeter führen über alpine Forst- und Wanderwege sowie das Tiroler Verwalltal bis nach St. Anton am Arlberg.

Der grenzüberschreitende „Montafon Arlberg Marathon“ führt über die Vorarlberger Grenze nach St. Anton am Arlberg in Tirol. Foto: Montafon Tourismus GmbH/Stefan Kothner.

Neben der Königsdisziplin können Hobby-Athleten am selben Tag auch den kürzeren T33-Trail oder den Panoramalauf für Einsteiger (14,8 Kilometer) wählen. Auf dem Kindertrail messen gleichzeitig Junioren in fünf Altersklassen ihre Kräfte.
Infos: www.montafon-arlberg-marathon.com

“Arlberg Adler” – wer holt das Triple?
 Wer den anspruchsvollen Alpin-Triathlon in St. Anton am Arlberg gewinnen und am Ende die begehrte „Arlberg Adler“-Trophäe in Händen halten will, muss dafür fünf Monate in körperlicher Bestform sein.

Beim „Arlberger Bike Marathon“ in St. Anton fällt die Entscheidung über den Gewinner des Alpin-Dreikampfs „Arlberg Adler“. Foto: TVB St. Anton am Arlberg.

Denn drei Wettbewerbe suchen einen gemeinsamen Sieger: Das kultige Skirennen „Der Weiße Rausch“ am 21. April 2018 bildet traditionell den Abschluss der Wintersaison und gleichzeitig Teil eins der Challenge. Drei Monate später fordert am 21. Juli der Halbmarathon „Arlberger Jakobilauf“ den Athleten konditionelle Top-Leistungen ab. Beim großen Finale, dem 36 Kilometer langen MTB-Spektakel „Arlberger Bike Marathon“ am 18. August, glüht schließlich auch der letzte Muskel vor Ehrgeiz. Gemächlichere Sportler versuchen sich am Light-Triathlon „Arlberg Murmel“ an den gleichen Austragungsterminen, aber bei kürzeren Distanzen.
Infos: www.arlbergadler.eu

“Arlberg Giro” – Rennrad-Kult für Hartgesottene
150 Kilometer Strecke, 2.500 Höhenmeter und hochalpine Bergstraßen – der „Arlberg Giro“ hat es in sich. Nur mit Mut, Kraft und eisernem Willen trotzen rund 1.500 Athleten am 29. Juli 2018 erneut trockener Hitze, staubiger Luft, stürmischem Wind oder Dauerregen, je nach Witterungslage.

Auf den 150 Kilometern des Radrennens „Arlberg Giro“ überwinden die Sportler 2.500 Höhenmeter. Foto: TVB St. Anton am Arlberg/ Patrick Säly.

Die kräftezehrende Rennrad-Tour, in diesem Jahr ganz im Zeichen des Elements Wasser, führt von St. Anton über den Arlbergpass nach Bludenz, weiter durchs Montafon über die kurvenreiche Silvretta-Hochalpenstraße ins Paznauntal und wieder zurück. Bereits am Vorabend verfolgen Schaulustige beim „Internationalen Radkriterium“, wie Bike-Profis temporeiche 30 Runden durch die engen St. Antoner Dorfgassen jagen.
Infos: www.arlberg-giro.com

Weitere Infos:
www.stantonamarlberg.com
www.arlrock.at
www.arlberg-well.com
www.hermann-meier.de
www.tirol.at
www.austria.info

 

Vom Feuer namens Ehrgeiz
5 (100%) 1 vote

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Vom Feuer namens Ehrgeiz
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

2 + zehn =