Spaß & Speed im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau war noch nie so sportlich und vielseitig wie in diesem Winter. Es warten die neue Bergbahn am Schatzberg, ein neuer KidsRun und mit dem Lauser Sauser ein neuer Ganzjahres-Alpine-Coaster mit rasanten Kurven. Zwei Täler, vier Berge, 109 Pistenkilometer, Snowparks und Freeridereviere, Funslopes und Trainingspisten für den Rennnachwuchs sind nur einige der Highlights in dem überdurchschnittlich schneesicheren Gebiet mitten in Tirol.

Genuss-Skifahrer freuen sich auf First Line Skiing. Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Die Riesenslalom-Weltcupsiegerin von 2015/16 und Sportlerin des Jahres 2016, Eva-Maria Brem, trainiert am liebsten im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau. Seit ihrem vierten Lebensjahr fährt sie für den Skiclub WSV Reith im Alpbachtal. Man muss aber kein Profi sein, um die vielen Vorzüge des Skigebiets im Herzen Tirols zu genießen. Das Ski Juwel verwöhnt mit sportlichen Pisten, Top-Freeriderevieren sowie exzellenten Snowparks und bietet in diesem Winter viele Innovationen, die den Wintersport noch attraktiver machen. Mit der neuen Schatzbergbahn in der Wildschönau kommen die Gäste noch schneller und bequemer mitten ins Skigebiet. Neu sind auch der Lauser Sauser, ein Ganzjahres-Alpine-Coaster, sowie ein KidsRun am Wiedersbergerhorn mit Steilkurven, Wellen und vielen anderen Funelementen.

Der Lauser Sauser ist ein Ganzjahres-Alpine-Coaster. Foto: Maiskogel Betriebs AG.

Pisten, Snowparks und Funslopes
Das Ski Juwel bietet abwechslungsreiche Pisten für Könner und Genießer mit insgesamt 45 Liftanlagen und 109 Pistenkilometern. Am Schatzberg tummeln sich Snowboarder, Beginner und Geübte an den Obstacles des Snowboard Family Parks am Thalerkogl. Sportlich unterwegs sind die Skifahrer und Snowboarder auf der schwarzen Hochbergabfahrt Nr. 15 am Markbachjoch. Rasant geht es in der Race`n`Boarder Arena in Niederau in der Wildschönau zu. Hier gibt es Slalom- und Riesenslalomstrecken, eine Geschwindigkeitsmessung und Carvingpisten für dynamische Schwünge. Ein ideales Terrain für den sportlichen Nachwuchs, für Vereins- und Firmenskirennen sowie für ambitionierte Skifahrer und Boarder jeden Alters. Ein international erfahrener Trainer steht beratend zur Seite, gibt wertvolle Tipps und zeigt, wie die Technik optimiert werden kann.

Im Snowpark Alpbachtal fühlen sich die Freerider richtig wohl. Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau.

Am Wiedersbergerhorn stellen die Großen ihr Können an Boxen, Rails und Kickern im Snowpark unter Beweis, während der Nachwuchs jede Menge Spaß auf dem 800 Meter langen KidsRun hat. Gleich nebenan wartet die Funslope mit Steilkurven, Wellen, Schneetunnel und Funelementen auf alle, die Herausforderungen auf der Piste suchen. Besonders gute Stimmung genießen Freestyler im Snowpark Alpbachtal, wo chilliger Sound und eine gemütliche Atmosphäre zum Verweilen einladen.

Viel Powder und cooler Contest am Wiedersbergerhorn
Die Freeridezone am Wiedersbergerhorn bei Inneralpbach zählt zu den besten Freeriderevieren in Tirol und ist am 10. Februar 2018 Schauplatz des Open Faces Alpbachtal, einem Freeride-Contest mit 1-Stern-Bewerb im Rahmen der Freeride World Qualifier in Kombination mit einem 2-Stern-Juniors-Bewerb. Die 1-4 Sterne-Kategorisierung entspricht dem Können der Rider. Damit bietet der 1-Stern-Bewerb beste Voraussetzungen für alle Contest-Einsteiger. Freerider und Tiefschneefahrer bereitet das SAAC Lawinencamp am 20. und 21. Januar am Schatzberg bestens auf spannende und aufregende Abstecher ins freie Gelände vor.

Jungfräuliche Pisten am Morgen und Skiromantik am Abend
Das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau bietet noch viel mehr Spaß im Schnee. Gleich zu zwei ungewöhnlichen Zeiten kann auf der Piste gestartet werden. Ein einzigartiges Skifeeling erleben Gäste beispielsweise beim Nachtskifahren am Reither Kogel. Mit seinen Liften und Pisten wurde dieser vom weltgrößten Skitestportal zum besten Nachtskigebiet gekürt und ist Freitag und Samstag in Betrieb. Mittwoch und Donnerstag steht das Flutlicht-Skifahren am Roggenboden in der Wildschönau auf dem Programm. Unvergessliche Abfahrten garantiert auch das First Line Skiing. Ab dem 3. März 2018 können echte Genussskifahrer jeden Samstag um 7 Uhr auf das Wiedersbergerhorn fahren. Oben angekommen bezaubert nicht nur der Sonnenaufgang, sondern auch die Weite der jungfräulichen Pisten. Ein herzhaftes Bergfrühstück in der Hütte bildet den krönenden Abschluss.

Ein Andenken für Zuhause
Für unvergessliche Skitage im Ski Juwel sorgen Photopoint und Speedcheck. Auch bei der Bergstation am Wiedersbergerhorn heißt es, cool posen und lächeln – fertig ist das perfekte Urlaubsbild mit Traumpanorama. Auf Wintersportler, die gerne schnell unterwegs sind, wartet außerdem der Speedcheck bei der Kohlgrubenabfahrt am Wiedersbergerhorn. Auf www.skijuwel.com/skiline können die Fotos bzw. die Ergebnisse des Speedchecks mit der Skipassnummer abgerufen werden.

Infos:
www.skijuwel.com
www.wildschoenau.com
www.schatzbergbahn.at
www.alpbachtal.at
www.toctoc.info
www.tirol.at
www.austria.info

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Ein Klassiker unter den Golfevents ist zurück

Der Countdown läuft. Vom 10. bis zum 15. April 2016 findet die...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.