Silber für Bode Miller bei Ski-Golf-WM – und Gold für Tirol!

.
Silber für Bode Miller bei der Ski & Golf-WM 2014 in Zell am See/Kaprun im Salzburger Land! Allerdings nur in der Team-Wertung. Im Einzel kam der US-Star auf den 15. Platz. Weltmeister wurde der Kitzbüheler Oswald Hochfilzer.

Bild:
Bode Miller auf dem Green von Zell am See.

Fotocredit & Copyright:
Skigolfworldcup.com / Ski&Golf-WM

Recherche:
Carl Schichtl

Redigiert von:
Jupp Suttner

240 internationale Athleten aus 19 Nationen zeigten eine erstklassige Performance, um ihren Champ bei dieser ungewöhnlichen und spannenden Kombination zu küren. Nach dem Riesentorlauf am Kitzsteinhorn Gletscher dominierte der tschechische Weltcupfahrer Ondrej Bank (CZE), dicht gefolgt von US-Skistar Bode Miller (USA) und den Ex-Skiprofi Patrik Järbyn (SWE).

An den beiden nächsten Tagen verlagerte sich das Wettkampfgeschehen auf die beiden 18 Loch-Kurse des GC Zell am See-Kaprun. Nach einem 10. Platz im Skibewerb brillierte dort besagter Oswald Hochfilzer mit einer sensationellen Golfrunde von 6 Schlägen unter Par und übernahm mit 3 Schlägen Vorsprung die Führung. Der Schwede Järbyn (SWE) lag nach dem ersten Tag mit einer Runde von 2 über Par auf Platz 2, dicht gefolgt von dem erst dem 19-jährigen Michael VonBank (AUT).

An dem mit Spannung geprägten Finaltag am Samstag bewies Hochfilzer Nervenstärke, konnte seinen Vorsprung halten und sicherte sich mit gesamt 4 unter Par den Weltmeisterstitel. Silber ging an Claudio Blaesi (SUI) mit 7 unter Par und Bronze an den Schweden Järbyn.

Bei den Damen triumphierte die erst 15-jährige Schweizerin Charlotte Alran (SUI). Nach einem sensationellen Skiergebnis im Riesentorlauf brilliert die junge Könnerin auch auf dem Grün und holt sich souverän den Sieg. Die Tschechin Eva Kozeluhova (CZE) sicherte sich Platz 2 vor der Finnin Milla Hallanoro (FIN). Bei den Junioren gewann Michael VonBank (AUT) vor dem 15-jährigen Lokalmatador Sam Maes (AUT) aus Zell am See. Bronze holte sich Philipp Oberhauser (AUT) vom GC Dolomitengolf.

Ex-Skistar Patrik Järbyn und seine Teampartner – Golfprofis Henrik Nyström, Daniel Fornstam, Tobias Hellmann und Hans Blomberg – holten sich mit der Equipe Absolut Immobilien die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb.

Team Kitzbühel mit Bode Miller, Oswald Hochfilzer, Walter Fischer, Anton Ortner und Stefan Egger eroberten sich die Silbermedaille, Bronze erntete Mayer´s Team aus Zell am See.

Infos:
www.skigolfworldcup.com

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Hotel Pfösl: Genüsslich und aktiv durch den Herbst

Das im Juni 2017 wiedereröffnete Hotel Pfösl auf dem sonnigen Hochplateau Deutschnofen...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.