Millstätter See

Romantik-Biwak am Millstätter See

So sanft wurden wir noch nie geweckt: Der Himmel tauscht sein dunkles Sternenkleid langsam gegen sattes Blau. Ringsum kündet fröhliches Vogelgezwitscher vom Tagesanbruch. Auch der Millstätter See, ein paar Meter weiter unten, erwacht nach und nach zum Leben.

geschrieben von Birgit Werner      mit Fotos von Andreas Bienert

Ausklinken aus dem Alltag

Einmal noch drehen wir uns um, kuscheln uns ein. Das Bett in der romantischen Unterkunft ist irre gemütlich, es duftet nach Zirbenholz. Über uns ein geniales Panoramafenster. Vor ein paar Stunden haben hier noch Vollmond und Venus gefunkelt. Mit Blick auf die Sterne einzuschlafen und mit Aussicht auf den See aufzuwachen, war einfach nur wunderschön. Jetzt blitzen Sonnenstrahlen und ein azurblauer Himmel durchs riesige Oberlicht. Im Biwak radura al lago beginnt der Tag im Einklang mit der Natur.

Wir treten auf die kleine Terrasse und atmen tief die würzige Waldluft ein. Eingebettet zwischen Linden, Eschen und Kastanien und inmitten einer hohen Naturwiese steht das Biwak in Seeboden am Millstätter See auf einer wunderschönen Lichtung. Ein wohliges Gefühl der Zufriedenheit und eine angenehme Leere der Gedanken macht sich breit.

In den entzückenden kleine Holzhäusern mit 15 qm befindet sich ein gemütliches Bett mit kleinem Bad, WC und einer Dusche. Es ist kein Luxus, aber dieser bewusst gewählte Minimalismus, zu dem auch der Verzicht auf Tablet, Smartphone und Laptop gehört, schafft unglaublich schöne Momente für gute Gespräche und Zweisamkeit.

Gelassen genießen

Gräser rascheln leise im Wind, während ein milder Lufthauch sanft über die hölzerne Terrasse streicht. Wiesenkräuter duften. Wir haben den kleinen Tisch und die beiden Designstühle mit Lammfell nach draußen gestellt, Sekt perlt in unseren Gläsern. Vor uns steht der Gourmetkorb, den Nina Martiny, unsere Gastgeberin, sehr liebevoll mit Bauernbrot, Kärntner Jause, Aufstrichen, duftenden Brötchen, frischem Gemüse mit Dip und Obst gefüllt hat.  

Alle Biwaks werden von Hotels oder Vermietern betrieben. Zum Service gehört auch ein Gourmetkorb am Abend und ein Frühstückskorb am Morgen, der direkt zum Biwak gebracht wird.

Der Weg zum See führt vorbei an duftenden Gräsern. Immer wieder zieht es uns zum Wasser hinunter. Es ist so friedlich, wenn die Fischer ihre Netze auswerfen, die kleinen Wellen sanft ans Ufer rollen und manchmal ein Schwan im Spiel der Morgensonne sein Gefieder putzt. Hier fällt es ganz leicht, herunterzukommen und nur für diesen Moment zu leben. „Ich liebe diese Freiheit“, schwärmt Nina Martiny. „An diesem Platz erscheinen Sekunden wie Stunden und wir leben wieder in unserem eigenen Tempo“, betont sie.
Bereits in 4. Generation sind die 1904 erbaute Villa Martiny und das Grundstück am See, auf dem das Biwak steht, im Besitz ihrer Familie. Die Villa mit ihrem schönen Obstbaumbestand wurde als Sommerresidenz der in Wien lebenden Familie genutzt. Seit 13 Jahren hat Nina ihren Lebensmittelpunkt nun an den See verlegt. Sie kümmert sich um den Garten, das Seegrundstück, um die Villa mit der liebevoll eingerichteten Ferienwohnung und mit einer wunderbaren Herzlichkeit um das Wohlergehen ihrer Gäste.

Informationen zu diesen besonderen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier: eine Nacht im Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle.

www.millstaettersee.com

Villa Martiny

Villa Martiny
Seeallee 6
9871 Seeboden am Millstätter See
T +43 (0) 699 10 93 20 64
villa-martiny@gmx.at

geschrieben von Birgit Werner, bw-reportagen@web.de

MEHR STORIES

Der erste Schnee bedeckt bereits die Berggipfel. Die Vorfreude bei Wintersportlern auf die Saison steigt. Doch wie wird diese heuer ... Weiterlesen

Mit ihrem kürzlich offiziell eröffneten Landhotel verwirklicht die Betreiberfamilie Bohrer ihre lang gehegte Vision: Ein ganzheitliches Hofkonzept aus Landwirtschaft und ... Weiterlesen

Booking.com

Birgit Werner

Autor Kurzvorstellung:

Die Reisejournalistin hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Bis heute
liebt sie nichts mehr, als das Besondere zu suchen, dabei Neues zu
entdecken und mit Herzblut darüber zu berichten. Wenn sie nicht als Autorin
für Lifestyle- und Heimat-Magazine Restaurants und Hotels unter die Lupe
nimmt, Interviews führt oder Reportagen schreibt, findet man sie beim Biken im geliebten Alpenvorland, Golfen auf Greens in aller Welt, Abtauchen im Ningaloo Reef Australiens oder beim Skilanglauf auf der Seiser Alm.
bw-reportagen@web.de

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.