Königlicher Bergsommer mit der Hochkönig Card

Beliebt ist der Hüttensommer am Hochkönig aufgrund der abwechslungsreichen und ausgezeichneten Küche. Foto: Hochkönig Tourismus

Sommerurlaub in den Bergen macht glücklich. Und das ganz besonders in der charmanten Ferienregion um den beeindruckenden Hochkönig-Gipfel. Hier können Urlauber die endlose Weite und schöne Natur der Salzburger Land Gebirgswelt genießen. Ein besonders praktisches Urlaubsaccessoire ist dabei die Hochkönig Card, die viele Vergünstigungen und kostenlose Angebote in der Region bereithält, sodass Besucher die zahlreichen Möglichkeiten der alpinen Umgebung voll und ganz auskosten können.

Text: TOC Agentur für Kommunikation
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Maria Alm zählt neben Dienten und Mühlbach zur Region Hochkönig

Sattgrüne Almwiesen vor hoch aufragenden Gipfeln, frische Bergluft und der Duft von Kräutern und Blumen, die am Wegesrand stehen. Am Hochkönig erwartet Sommerurlauber eine zauberhafte Berglandschaft, die zum Erkunden und Entspannen einlädt.

40 Bikerouten stehen den Urlaubern zur Verfügung. Foto: Hochkönig Tourismus

Mit 40 ideal präparierten (E-)Mountainbikestrecken, 340 Kilometern bestens beschilderten (Weit-)wanderwegen und vielen hochalpinen Routen verfügt die Region über alles, was das Herz von Bergfreunden höherschlagen lässt. Pünktlich zum Sommerbeginn ist am Hochkönig alles in vollem Gange: Die Seilbahnen haben geöffnet und bringen die Urlauber in die Abgeschiedenheit der alpinen Natur.

Am Hochkönig erwartet Sommerurlauber eine zauberhafte Berglandschaft, die zum Wandern einlädt. Foto: Hochkönig Tourismus

Hier lässt sich gemütlich sanften Pfaden folgen, mit dem Mountainbike rasante Trails erproben sowie Klettersteige in allen Schwierigkeitsstufen meistern. Für Familien gibt es ein abwechslungsreiches, kinderfreundliches Angebot, vom Streichelzoo und der Sommerrodelbahn bis zum Naturspielplatz „Toni’s Almspielplatz“. Und mit der Hochkönig Card sind viele dieser Erlebnisse auch noch kostenfrei oder vergünstigt.

Charmanter Hüttensommer am Hochkönig
In der Region um das Gebirgsmassiv können Besucher den Alltag und die Sorgen hinter sich lassen, den Sommer genießen und wahre Hoch(könig)gefühle erleben, wie z.B. „das erste Mal Bergluftschnuppern“-Gefühl, „das erste Mal Freiluftkino“-Gefühl und „das erste Mal grenzenlos frei sein“-Gefühl. Aber erst die Sicherheit einer Einkehrmöglichkeit macht die Weite und Freiheit der Bergwelt perfekt.

Beliebt ist der Hüttensommer am Hochkönig aufgrund der abwechslungsreichen und ausgezeichneten Küche. Foto: Hochkönig Tourismus

Die Region Hochkönig trumpft dabei mit insgesamt 71 urigen Almen und Hütten in Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Der Großteil der Hüttenwirte am Berg empfängt seit Mitte Juni die ersten Frühsommergäste und auch Übernachtungen sind bei vielen möglich. Die Kleinstrukturierung des Tourismus in der Region garantiert dabei selbst bei der Einkehr in die Almhütten ein Abseits von Menschenmassen. Ganz besonders bemerkenswert ist der Hüttensommer am Hochkönig allerdings aufgrund der abwechslungsreichen und ausgezeichneten Küche. Neben österreichischen Klassikern wie Gröstl und Kaiserschmarrn finden sich auf den Almhütten der Region auch köstliche vegane und vegetarische Schmankerl. Hier gibt es für jeden ein Gericht zum Verlieben.

Gutes Essen bei der Einkehr gehört zum Angebot von 71 Hütten und Almen. Foto: Hochkönig Tourismus

Rundum ausgestattet mit der Hochkönig Card
Bei der Wahl der Unterkunft am Hochkönig lohnt es sich, auf einen Hochkönig Card-Partnerbetrieb zu setzen. Dort bekommt man für die Dauer seines Aufenthalts die Hochkönig Card geschenkt, welche viele kostenlose Angebote und Ermäßigungen beim Transport und den Attraktionen in der Region Hochkönig bereithält. Wer Partnerbetrieb ist, lässt sich im Gastgeberverzeichnis durch das Logo der Hochkönig Card oder auch auf den Homepages der jeweiligen Hotels gut erkennen.

Die wichtigsten Hochkönig Card-Vorteile im Sommer
Vorteile beim Transport: Uneingeschränkte & kostenfreie Nutzung der Hochkönig Sommerbahnen (inkl. Biketransport) der öffentlichen Verkehrsmittel im Raum Pinzgau des Biketransports beim Taxi-Rückholservice des Wanderbusses (in und zwischen Maria Alm, Dienten und Mühlbach)
Vorteil bei den Attraktionen: Uneingeschränkter & kostenfreier Eintritt in die Freibäder Maria Alm & Mühlbach (nicht garantiert, wenn erschöpfte Kapazitäten) zu Toni’s Almspielplatz; uneingeschränkte & kostenfreie Teilnahme an geführten MTB- und eMTB-Touren Nutzung der Tennisplätze in Maria Alm und Mühlbach; Nutzung der Attraktionen am Prinzenberg Natrun (Flowtrail, Waldrutschenpark etc.); einmalige kostenfreie Fahrt mit dem Lift und der Sommerrodelbahn am Biberg; einmaliger kostenfreier Eintritt ins Kupfer-Bergbaumuseum und einmalige kostenfreie GoPro-Leihausrüstung für einen Tag (pro Familie).

Infos:
www.hochkoenig.at
www.maria-alm.at
www.toctoc.info
www.salzburgerland.com
www.skiamade.com
www.austria.info

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Ein Tag wie gemacht für kleine Abenteurer

G‘scheit spielen, g‘scheit feiern, g‘scheit jausnen: Am Sonntag, 10.Juli 2016, wird der...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.