Kitzbühel: Winterstart am 13. Oktober 2018

Von Gerhard Fuhrmann

„Ohne Schnee geht gar nichts“ – so sieht Dr. Josef Burger, CEO der Bergbahn AG Kitzbühel die kommende Saison und wünscht sich, dass „an 200 Wintertagen in der anstehenden Saison genügend vorhanden ist.“ Mit dem Saisonstart am 13. Oktober 2018 wollen die Kitzbüheler Bergbahnen als eines der ersten „Nicht-Gletscher-Skigebiete“ den Winterauftakt bestreiten. Der Ort der Begierde ist Pass Thurn/Resterhöhe. An diesem Termin kostet die Tageskarte für Kinder 10 €, für Jugendliche 18 € und Erwachsene zahlen 40 €. Ein weiterer „Frühstart“ ist am 26. Oktober am Hahnenkamm/Walde.

230 Pistenkilometer und 57 Aufstiegshilfen gehören zum KitzSki-Areal.

Den frühen Saisonstart erklärt Dr. Burger mit der Konservierung des Altschnees über den Sommer mittels wiederverwendbaren Isolationsmaterial: „Dieser Altschnee besteht aus 20 % Natur- und 80 % technisch erzeugten Kunstschnee. Wir sparen damit nicht nur Wasser, sondern auch Energie und deshalb ökologisch nachhaltig.“

Am 13. Oktober beginnt auf der Resterhöhe die Kitzbüheler Wintersaison.

Das Saisonauftakt-Areal Pass Thurn/Resterhöhe gehört zu einem Ski-Dorado mit 57 Seilbahnen und Lifte und 230 Abfahrts-Kilometer, die von 1.116 Beschneiungsanlagen mit Schnee versorgt werden. Als Investitionsschwerpunkt nannte Dr. Burger das Skigebiet Kitzbüheler Horn („Sanfter Skitourismus für Kinder, Jugend und Familien“), wo 22 Millionen Euro in die Infrastruktur gesteckt wurden. Von einem neuen Beschneiungssystem, dem Audi quattro funslope samt KitzSki Family Park über Erneuerungen des Brunelle Doppelsessellift durch einen 6er Sessellift samt Sitzheizung, Echtledersitzen und Wetterschutzhaube und dem Raintal Doppelsessellift durch eine 10er-Kabinenbahn soll das Kitzbüheler Horn „salonfähig“ gemacht werden. Natürlich wurden und werden im restlichen Kitzbüheler Areal zahlreiche Strukturmaßnahmen vorgenommen – nach dem Motto „Besser – nicht größer“.
KitzSki setzt auch in der kommenden Saison auf Familien und günstige Preise. So sind einige Übungslifte im Tal umsonst, bei der Aktion „Kids go free“ fahren am 15. 12. 2018 sowie am 20. 1. und 10. 2. 2019 Kinder bis Jahrgang 2003 zum Nulltarif und beim „Juniors` Special“ gibt es jeden Samstag und Sonntag 65 Prozent Nachlass für Kids bis Jahrgang 2001 und 45 Prozent bis Jahrgang 1999.
„All diese Ziele – Qualitätsführerschaft im alpinen Skilauf, Fortsetzung der Marktanteilsgewinne und Ausbau der Angebotsposition – können wir nur mit starken Partnern erreichen“ sagt Josef Burger, der sich seit Jahren auf Audi AG, Flughafen München, Schöffel, Atomic und Skiabteilung des TSV 1860 München verlassen kann.
Tourismus-Präsidentin Signe Reisch setzt weiterhin auf „Kitzbühel 365“. Damit soll die Präsenz Kitzbühels als Ganzjahres-Destination unterstrichen werden. Sei es mit „Gamstrail“, Advent-Veranstaltungen sowie die „3+1“-Pauschale, bei der man in teilnehmenden Hotels von vier Übernachtungen nur drei zahlt – der Skipass ist dabei includiert.

Freuen sich über das neue Erscheinungsbild des KitzSki Xpress: (v.l.) Jörg Kickenweitz und Dr. Sepp Burger (beide Bergbahn Kitzbühel), Signe Reisch (TVB Kitzbühel und Besitzerin Hotel Rasmushof), Franz Gerstmayr (Busreisen Geldhauser).

Für das kommende Schneevergnügen steht wieder Busreisen Geldhauser als bewährter Partner bereit. Deren KitzSkiXpress fährt ab 24. 11. 2018 an sieben Tagen von München nach Kitzbühel mit zwei Bussen – davon ein Doppeldeckerbus. Die starten um 6.45 Uhr am Münchner Zentralen Omnibusbahnhof /ZOB). Zusteigemöglichkeiten gibt es um 7.30 Uhr am Pendlerparkplatz Ausfahrt Holzkirchen und um 7.45 Uhr an der Autobahnmeisterei Rosenheim-Pfraundorf. Das Ziel, die Talstation der Fleckalmbahn in Kirchberg, wird zirka um 9 Uhr erreicht. Während der Fahrt gibt es Kaffee, Butterbrezn und die „tz“-Tageszeitung – ebenso den Tagesskipass Kitzbühel und einen Bon, der bei allen Speisen im Bergrestaurant Pengelstein eine zehnprozentige Ermäßigung includiert. Rückfahrt ist um 16.30 Uhr. Das Package kostet von Montag bis Donnerstag ab 57 € für Erwachsene, Jugendliche ab 40 € und Kinder zahlen ab 11 €. Freitag bis Sonntag kostet ab 63 € für Erwachsene, Jugendliche ab 46 € und Kinder zahlen ab 11 €.

Infos:
www.kitzski.at
www.kitzbühel.com
www.geldhauser.de
www.kitzskixpress.de
www.tirol.at
www.austria.info

 

 

 

Kitzbühel: Winterstart am 13. Oktober 2018
5 (100%) 1 vote

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Kitzbühel: Winterstart am 13. Oktober 2018
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

sechs + 11 =