Gute Nacht am Wattenmeer

Die vier Campingfässer im Nordseebad Otterndorf gibt es für zwei oder für vier Personen. Foto: Otterndorf Marketing

Einschlafen mit Meeresrauschen, aufwachen mit einem Möwen-Chor. Und noch etwas haben die ausgefallenen Übernachtungsmöglichkeiten an der NIEDERSÄCHSISCHEN NORDSEE gemeinsam: Erlebnisfaktor und die Nähe zum Wattenmeer gibt es inklusive – im Baumhaus oder Zirkuswagen, im historischen Schäferwagen oder in einem Signalturm. Und natürlich im Schlafstrandkorb mit Elb- oder Nordseeblick.

Text: Gabriele Richter PR<
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Panoramablick im Signalturm
Aufwachen mit Ausblick auf den Jadebusen, und das in luftiger Höhe: In Wilhelmshaven buchen Paare dafür die Unterkunft in einem denkmalgeschützten Signalturm.

In Wilhelmshaven buchen Paare eine Unterkunft im denkmalgeschützten Signalturm. Foto: Die Nordsee GmbH

Wohn- und Essraum in 35 Metern Höhe erreicht man über eine Außentreppe, über eine innenliegende Treppe geht es hinauf ins Schlafzimmer. Ein weiter Blick lässt sich besonders gut auf dem umlaufenden Balkon genießen, Ferngläser liegen bereit. Das Bad mit WC befindet sich in einem Gebäude am Fuß des Turms. Buchbar ab zwei Nächten bis 31. Oktober.

Glamping mit Zirkuswagen-Flair
Manege frei für „Glamping“ direkt am Strand von Dornumersiel. Was von außen aussieht wie Zirkuswagen mit maritimem Touch, entpuppt sich im Inneren als Platzwunder mit Wohnbereich, Küchenzeile, WC und kuscheligen Schlafkojen für zwei.

Von außen ist der so genannte Pipowagen ein Zirkuswagen mit maritimem Touch und innen ein Platzwunder mit Wohnbereich Foto: Stefan Liening/Die Nordsee GmbH

Auf der überdachten Veranda, die zu jedem der hölzernen Wagen gehört, lässt sich der Sonnenuntergang genauso genießen wie das Frühstück mit Blick auf die Salzwiesen. Und wer sich nach einem Bad in der Nordsee das Salzwasser von der Haut duschen möchte, kann dafür die Anlagen des Campingplatzes nutzen. Buchbar bis Anfang Oktober.

Träumen im historischen Schäferwagen
In strahlendem Blau und Weiß fallen die Nordseekarren auf den Campingplätzen von Dornumersiel und Schillig sofort ins Auge. Näher an der Nordsee geht es kaum: Im maritim ausgestatteten Innern lassen sich Paare vom Rauschen der Wellen in den Schlaf wiegen.

Die Nordseekarren auf den Campingplätzen von Dornumersiel und Schillig fallen sofort ins Auge. Foto: Sarah Jacobus/Die Nordsee GmbH

Frühstück gibt es auf der angebauten kleinen Terrasse mit Tisch und Stühlen sowie Strandkorb. Die Karren sind historischen Schäferwagen nachempfunden und bieten jeweils einen Essplatz am Fenster mit Meerblick, eine kleine Küchenzeile sowie ein bequemes Doppelbett. Duschen und Toiletten befinden sich in zirka 50 Meter Entfernung. Buchbar bis 14. Oktober.

Schiffegucken vom Schlafstrandkorb aus
Schlafstrandkörbe gibt es inzwischen an mehreren Orten, aber nirgendwo kommen Schiffegucker so auf ihre Kosten wie im Nordseebad Otterndorf an der Elbmündung: die vorbeifahrenden Schiffe erscheinen am Strand zum Greifen nah.

In Schillig im Wangerland haben Romantiker dafür freien Blick auf Ebbe und Flut des Wattenmeeres. Foto: Die Nordsee GmbH

In Schillig im Wangerland haben Romantiker dafür freien Blick auf Ebbe und Flut des Wattenmeeres und die frische Nordseeluft bringt erholsamen Schlaf. Mit etwas Glück gehört dem Paar der Strand nach dem Aufwachen für ein paar Momente ganz allein. Buchbar bis Mitte September in Otterndorf und bis 11. Oktober in Schillig.

Schlafen wie Diogenes in der Tonne
Deutlich größer als die Tonne des antiken Philosophen Diogenes sind die vier Campingfässer im Nordseebad Otterndorf – und weitaus komfortabler. Mit einer geschützten Lage direkt hinterm Deich auf dem Campingplatz See Achtern Diek punkten sie außerdem. Die gemütlichen Behausungen gibt es für zwei oder für vier Personen, dazu ist eine Gästeküche vorhanden.

Die vier Campingfässer im Nordseebad Otterndorf gibt es für zwei oder für vier Personen. Foto: Otterndorf Marketing

Praktisch: Paare und Familien mit kleinen Kindern können hier „Camping-Schnuppern“ ohne mühsam ein Zelt auf- und abbauen zu müssen. Und Radfahrer, die auf dem nahen Elberadweg unterwegs sind, können hier ein paar Tage lang regenerieren. Die Sanitäranlagen des Campingplatzes dürfen genutzt werden. Buchbar bis 31. Oktober.

Baumhaus mit Ausblick auf Nordsee und Elbe
Gemütlich auf dem Sofa zwischen Baumstämmen in vier Metern Höhe sitzen und dabei Schiffe gucken, die auf ihrer Reise von und nach Hamburg vorbeifahren, das geht im Baumhaushotel Otterndorf. Es liegt an einem Drei-Seengebiet in der Nähe des Deiches, gleich dahinter mündet die Elbe in die Nordsee.

Auf dem Sofa in vier Metern Höhe sitzen und dabei Schiffe gucken, das geht im Baumhaushotel Otterndorf. Foto: Baumhaushotel Otterndorf

30 Quadratmeter mit Schlafbereich, Couchecke, Essbereich, Pantry-Küche und Bad bieten auch bei schlechtem Wetter Komfort. Scheint die Sonne, lässt es sich auf der großen Außenterrasse mit Strandkorb gut entspannen. Hoteleigene Kanus und Bootsanleger an den nahen Seen verheißen einen Urlaub voller Naturerlebnisse, am und auf dem Wasser. Ganzjährig buchbar.

Bei allen Übernachtungen sind wegen der Corona-Pandemie die geltenden Bestimmungen zu beachten. Weitere Hinweise und Auskünfte geben die Tourist-Infos vor Ort.

Die Nordsee GmbH
Die touristische Dachmarketingorganisation der niedersächsischen Nordsee, Die Nordsee GmbH, ist ein Zusammenschluss von sieben Küstenorten (Butjadingen, Dornum, Krummhörn-Greetsiel, Wurster Nordseeküste, Norden-Norddeich, Otterndorf, Wangerland) plus den Städten Bremerhaven und Wilhelmshaven sowie einer Reederei. Die Urlaubsregion mit ihrer nahezu ursprünglichen Natur an den Stränden und dem maritimen Flair in den Küstenorten zählt zu den beliebtesten in Deutschland. Das niedersächsische Wattenmeer ist seit 1986 Nationalpark und umfasst die Küste von der Meeresbucht Dollart im Westen und Otterndorf/Cuxhaven bis zur Außenelbe-Fahrrinne im Osten.

Infos:
www.die-nordsee.de
www.niedersachsen.de

www.richter-pr.de

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

„Schlag das ASS – das längste Skirennen der Welt“

Am 26. und 27. Januar 2018 ist das Nassfeld in Kärnten bereits...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.