Fitness mit dem E-Bike: Lohnt es sich?

E-Bike_Fitness

Fitness mit dem E-Bike: Lohnt es sich?

Die Entstehung von sogenannten Wohlstandskrankheiten lässt sich sehr häufig auf eine mangelnde Fitness zurückführen. Daher ist es grundsätzlich sinnvoll, sich an der frischen Luft zu bewegen, um das Immunsystem zu stärken und für eine höhere körperliche Fitness zu sorgen – auch mit einem E-Bike. Daneben profitieren auch das allgemeine Wohlbefinden und die Seele von der Bewegung in der freien Natur. Stehen diese Faktoren im Fokus, trägt ein Elektro-Fahrrad bereits in jedem Fall zu einer verbesserten körperlichen Fitness bei.

Bereits seit einigen Jahren erleben die E-Bikes einen regelrechten Boom. Diese sind in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten erhältlich, beispielsweise in Form von Klapp- und Falt-e-Bikes – mehr Informationen dazu finden Interessierte hier.

Doch wie hoch fällt eigentlich die körperliche Anstrengung bei dem E-Bike-Fahren tatsächlich aus und eignet es sich wirklich, um die körperliche Fitness zu verbessern? Der folgende Beitrag geht dieser Frage auf den Grund.

Studie zeigt: Verbesserte Fitness bereits nach kurzer Zeit

Kürzlich ließ der Premiumhersteller Shimano, der hochwertige Bremsen und Schaltanlagen fertigt, eine Studie durchführen, um zu messen und auszuwerten, wie sich die körperliche Belastung auf Elektrofahrrädern gestaltet.

Im Durchschnitt schwitzten die E-Bike-Fahrer dabei rund ein Drittel weniger als die Fahrer eines herkömmlichen Fahrrads. Niedriger gestaltete sich auch ihre Herzfrequenz, die durchschnittlich bei 63 Schlägen weniger lag. Die Durschnitts-Körpertemperatur betrug auf bei der E-Bike-Gruppe 0,9 Grad weniger.

Dieses Beispiel zeigt bereits, dass sich durch die Nutzung eines E-Bikes in nur kurzer Zeit eine verbesserte Sportlichkeit aufbauen lässt.

Regelmäßige Bewegung mit dem E-Bike

Für den menschlichen Organismus spielt Bewegung eine essentielle Rolle – nicht nur hinsichtlich des Körpergewichts, sondern auch des Immunsystems. Menschen, die sich viel bewegen, leiden erwiesenermaßen seltener unter Krankheiten.

Eine Studie aus den USA konnte ergeben, dass es sich bei dem Fahren des E-Bikes durchaus um eine ernstzunehmende Sportart handelt, mit welcher die Kondition nachweislich verbessert werden kann.

Das Radfahren ist dabei besonders für Menschen im fortgeschrittenen Alter überaus gut geeignet, um das Herzkreislaufsystem positiv zu beeinflussen. Der Trainingseffekt, der mit dem E-Bike einhergeht, verstärkt sich außerdem dadurch, dass die Motivation leichter aufrechterhalten wird, um sich länger und öfter zu bewegen.

Fitnesstraining mit dem E-Bike – Ideal für Übergewichtige

Elektro-Fahrräder stellen außerdem für übergewichtige Menschen eine tolle Möglichkeit dar, ihre Kondition zu verbessern und so auch ihr Übergewicht Stück für Stück abzubauen.

Dadurch, dass die Räder über eine elektrische Tretunterstützung verfügen, lässt sich der Puls genau an die Empfehlungen der Sportmediziner anpassen. So wird sichergestellt, dass in den ersten Wochen des Trainings auf dem E-Bike keine körperliche Überforderung zu befürchten ist. Sogar individuell gestaltete Ausdauer- und Trainingseinhalten können so ausgelegt werden, dass die einzelnen Trainingsabschnitte stets im aeroben Bereich liegen.

Somit liegt auf der Hand, dass die E-Bikes besonders viele Vorteile für eher untrainierte Hobby-Radfahrer bieten. Eine bessere Grundfitness lässt sich bereits nach wenigen Wochen des regelmäßigen Trainings feststellen. So kann die Ausdauer mit viel Motivation wieder aufgebaut werden – auf das Tempo kommt es dabei kaum an, sondern vielmehr auf die Regelmäßigkeit der Bewegung.

Eine Alternative stellen die E-Bikes jedoch auch für langjährige Fitness-Fans dar. Zwar fällt bei ihnen der Trainingseffekt nicht so hoch, wie bei blutigen Anfängern aus, jedoch bildet das E-Bike beispielsweise für die Regeneration nach einer Verletzung eine ideale Ergänzung zu dem sonstigen Trainingsprogramm.

Finden Sie hier Ihr passendes Klapp- und Falt-e-Bike:

www.asviva.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.