Expedition Arktis – der exklusive Fotoband zur Jahrhundertexpedition

Im September 2019 legte die Polarstern in Richtung Arktis ab – an Bord das internationale MOSAiC-Forscherteam, das Auswirkungen des Klimawandels auf das ewige Eis erkundet. Daraus wurde die größte Forschungsreise aller Zeiten

Chronologisch aufgebaut dokumentiert der bildgewaltige Band in bisher ungesehenen Fotografien von Esther Horvath Leben und Arbeiten während der einjährigen Reise unter den extremen Bedingungen am Nordpol. Begleitet von kenntnisreichen Essays und Textbeiträgen von Experten, Wissenschaftlern und Expeditionsteilnehmern ist der Band ein eindrucksvolles Zeugnis der wohl größten klimatischen Herausforderung unserer Zeit und bietet Einblicke in dieses einmalige Forschungsprojekt, sowie die spektakuläre, schützenswerte Polarlandschaft.

Wissenschaftliche Instrumente werden von der Polarstern aufs Eis geladen

Das Vorwort ist von Expeditionsleiter Markus Rex. Er leitet die Atmosphärenforschung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, und ist Professor für Atmosphärenphysik an der Universität Potsdam. Er hat bereits unzählige Expeditionen in Arktis, Antarktis und andere entlegene Regionen der Welt unternommen, um die komplexen Klimaprozesse zu erforschen, die dort zu teils dramatischen Klimaveränderungen führen. Markus Rex leitet das MOSAiC-Vorhaben, die einmalige ganzjährige Expedition der »Polarstern« in die zentrale Arktis, an der 90 Institutionen aus 20 Ländern beteiligt sind. Erstmals bringt dieses Schiff eine Forschungsmannschaft im Winterhalbjahr und während der Dunkelheit der Polarnacht in die direkte Umgebung des Nordpols.

Eine neugierige Eisbärin mit ihrem Jungen nähert sich dem Schiff

Eisbärenbesuch und ein Auseinanderbrechen der Scholle: Ein Krimi könnte nicht spannender sein. Vor Antritt der Expedition unterziehen sich alle Teilnehmer einem Katastrophen-Training: echtes Feuer löschen in der räumlichen Enge, Eintauchen ins eiskalte Wasser, um den Ernstfall zu simulieren. Schließlich ist die Identifikation der Wissenschaftler mit dem Projekt der Leitfaden zum Gelingen.

Wissenschaftler kehren im Schneesturm von einer Messstation zurück auf die Polarstern

Esther Horvath begleitet als Fotografin die Forschungsarbeiten des Alfred-Wegener-Instituts. Für eine Aufnahme der Eisbären im Forschungscamp erhielt sie den World Press Photo Award 2020 zum Thema Umwelt. Horvath studierte am International Center of Photography in New York, wurde zweimal ausgezeichnet als »Photo Artist of the International Association of Photographic Arts« und gewann 2013 das George and Joyce Moss Scholarship für Dokumentarfotografie. Bisher sind ihre Fotografien in National Geographic, Audubon Magazine, Stern, The New York Times, The Wall Street Journal, The Washington Post und TIME erschienen.

Ester Horvath ist dokumentarische Fotografin des Alfred-Wegener-Institutes. Die hier gezeigten Aufnahmen sind von ihr.

Die Arbeitsbedingungen in Isolation und Kälte sind in der Arktis unbeschreiblich herausfordernd: Bei Sturm und Extremkälte im Freien Messergebnisse erfassen, komplizierte Instrumente bedienen, Sicherheitssysteme beobachten und bei allem einen klaren Kopf bewahren. Neben der wissenschaftlichen Dimension sind körperliche Belastbarkeit und beste Nerven gefordert. Im Band sind die Ereignisse spannend und auch für Leser bzw. Betrachter ohne fachliche Vorbildung verständlich dokumentiert.

Expedition Arktis, Prestel Verlag, Hardcover, Pappband, 288 Seiten, 24,0 x 30,0 cm, 160 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-8669-0; Prestel Verlag, Preis Euro 50,-

https://www.randomhouse.de/Buch/Die-grosse-Arktis-Expedition/Sebastian-Grote/Prestel-Verlag/e570516.rhd?rhcampaignid=GA_DMD_Dynamisch&gclid=CjwKCAiArIH_BRB2EiwALfbH1HyexytfqhYhbpGfhFdsucjpIF7XDvUhaYkdjA5CVvvm_m8_DFybrhoCEI0QAvD_BwE

 

 

 

 

Geschrieben von
Mehr von Rainer Hamberger

Erlebnis Hurtigruten

Stimmungsvolle Fotografien mit Fernweh-Garantie und Anregungen und für eine unvergessliche Reise bietet...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.