Engadin Festival 2021 – 80 Jahre: «Jubilees» 30 Juli. bis 14. August 2021

Das Engadin Festival feiert sein 80-jähriges Jubiläum!

In der Schweizer Festivallandschaft ist dies eine Sensation. Gegründet wurde es 1941 von Pfarrer Ernst Schulthess und seinem Bruder Walter Schulthess, einem Konzertagenten und Komponisten, der kurz zuvor das Lucerne Festival aus der Taufe gehoben hatte. Die Schulthess-Brüder brachten Grössen der Klassischen Musik wie Clara Haskil, Dinu Lipatti, Geza Anda, Pierre Fournier und viele andere ins Engadin.

In diesem Sommer wird während zwei Wochen der denkwürdige Geburtstag des Engadin Festivals unter dem Thema «Jubilees» in zehn aussergewöhnlichen Konzerten gefeiert. Dabei wird einer Reihe weiterer Jubiläen gedacht. Für das Eröffnungskonzert reist Martha Argerich, die wie das Festival ihren 80. Geburtstag feiert, mit Familie und Freunden ins Engadin: mit dem Dirigenten Charles Dutoit, der sein persönliches 85. Jubiläum feiert, und ihrer gemeinsamen Tochter, der Schauspielerin Annie Dutoit sowie der holländischen Star-Geigerin Janine Jansen. Zu Strawinskys 50. Todestag interpretieren sie dessen fantastisches Musiktheater «Histoire du soldat» und die «Suite italienne».

Dem Engadin Festival selbst und seinen Gründern ist ein Hommage-Konzert mit Special Guest Heinz Holliger gewidmet, der dem Festival seit Langem verbunden ist. Mit Musik und Gesprächen wird die Geschichte des Festivals seit ihren Anfängen wieder lebendig. In einem weiteren Jubiläums-Highlight wird in Zusammenarbeit mit der Rhätischen Bahn der 100. Geburtstag von Astor Piazzolla und das «European Year of Rail 2021» gefeiert:

Per Dampfbahn geht es in exklusiver Fahrt zum Openair-Konzert von Akkordeonist Aydar Gaynullin und seinem Quartett. Nicht fehlen darf der Pianist Grigory Sokolov, feste Grösse am Engadin Festival seit sieben Jahren. Auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin wird die erst 13-jährige Pianistin Alexandra Dovgan, ein ausgesprochenes Ausnahmetalent, in einem Rezital auftreten.

Das französische Ensemble Café Zimmermann, eines der führenden Barock-Ensembles Europas, präsentiert ein Programm, wie es die Familie Bach im Leipziger «Café Zimmermann» oft spielte. Das Trio Halevi-Thirion-Schultsz interpretiert Musik von Brahms auf historischen Instrumenten: Chen Halevi, einer der international renommiertesten Klarinetten-Virtuosen, Claire Thirion, die Cellistin des Chiaroscuro-Quartetts und Jan Schultsz sind ausgewiesene Spezialisten der historisch informierten Aufführungspraxis.

An einem Openair-Konzert im Thaiswald führt das blutjunge Schlagzeugtrio Colores den unglaublichen Facettenreichtum der Schlaginstrumente vor. Ferner ist das Basler Vokalensemble «La Pedrina» mit Musik aus der Bibliothek von San Luzi in Zuoz zu Gast: mit Madrigalen des Renaissance-Komponisten Luca Marenzio, die der Zuozer Balthasar Planta um 1707 von seinen Söldnerdiensten aus Amsterdam mit nach Hause brachte. Zum krönenden Abschluss des Festivals wird das Belcea Quartet nach zwei Jahren wieder am Festival gastieren.

Programm Engadin Festival 2021 «Jubliee»

Freitag, 30. Juli 2021
Kongress- und Kulturzentrum Rondo, Pontresina
Eröffnungskonzert 80 Jahre Engadin Festival
Janine Jansen
Violine, Martha Argerich Klavier, Annie Dutoit Sprecherin, Charles Dutoit Leitung Basler Kammerensemble
Igor Strawinsky: «Histoire du soldat» und Suite italienne

Montag, 2. August 2021
Nostalgie-Dampfbahnfahrt zum Konzert anlässlich des «European Year of Rail»
Aydar Gaynullin Quartett
Aydar Gaynullin, Bajan und Akkordina; Aliya Vodovozova, Flöte; Alexey Wagner, Gitarre; Philipp Bernhardt Percussion
«Tribute to Astor Piazzolla» zu seinem 100. Geburtstag

 

Hotel Waldhaus, Sils Maria


Mittwoch, 4. August 2021
Hotel Waldhaus, Sils Maria
Alexandra Dovgan Klavier
Werke von Beethoven, Schumann und Chopin

Donnerstag, 5. August 2021
Reithalle St. Moritz
Chen Halevy Klarinette, Claire Thirion Cello, Jan Schultsz, Klavier
Werke von Johannes Brahms

Samstag, 7. August 2021
Eglise au Bois St. Moritz
Grigory Sokolov Klavier
Werke von Chopin u.a.

Sonntag, 8. August 2021
Thaiswald, Pontresina (Open air)
Schlagzeugtrio Colores
Werke von Debussy, Piazzolla, Saint-Saëns, Ravel u.a.

Dienstag, 10. August 2021
Hotel Reine Victoria, St. Moritz
Hommage ans Engadin Festival
Heinz Holliger
Oboe
Gespräch mit Claudio Chiogna, ehemaliger Leiter des Festivals
(in der Reihe «Engadin leben» des Instituts für Kulturforschung Graubünden)
Werke u.a. von Walter Schulthess

Mittwoch, 11. August 2021
Offene Kirche Sils Maria
Café Zimmermann Barockensemble
Werke von J. S. Bach, C. Ph. E. Bach und G. Ph. Telemann

Freitag, 13. August 2021
Kirche San Luzi, Zuoz
La Pedrina Vokalensemble
Luca Marenzio: «Il pastor fido» (Madrigale aus der Bibliothek von San Luzi, Zuoz)

Samstag, 14. August 2021
Kirche San Gian, Celerina
Belcea Quartet
Werke von Mozart, Szymanowski und Schubert

 

Informationen

www.engadinfestival.ch

Geschrieben von
Mehr von Kultur-Redaktion

The Parent Jam

Earth, Wind & Fire – “Lets Groove” | Phil Wright Choreography  ...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.