Eine Idylle, die Sehnsüchte erfüllt

Für Gäste ist es ein Traumplatz inmitten von Natur, gepaart mit architektonischen Schmuckstücken bei liebenswerten Gastgebern. Für die Inhaber bedeutet es allerdings 24 Stunden an sieben Tagen Teamarbeit.

Erwin Rückerl war 1999 nach seinem Auslands-Aufenthalt gleich verliebt  in das Stück Land. Er kaufte die Fläche, riss das alte Haus ab und baute den neuen Gutshof. Als gelernter Koch  eröffnete er darin seine Kochschule „Tischlein deck Dich“. Als er im benachbarten Bad Griesbach in einem Hotel als Koch aushalf, lernte er seine Anja  kennen. Auch das war bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Beide träumten von einem Leben mit Kindern und Mitarbeitern, einer „großen“ Familie, hatten große Pläne. Sie hatten von Beginn an ihres Kennenlernens die gleichen Visionen und setzen diese konsequent um. Der Start war allerdings nicht so einfach, denn das Gelände war nicht als Bauland ausgewiesen. Beide stießen auf große Widerstände. Sie hatten einen langen Atem, denn erst nach vier Jahren erhielten sie die Genehmigung. Daraufhin folgte der steinige Weg zur Finanzierung.

2001 war der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte. Zuerst entstand das Bootshaus, 2005 folgten die Themenhäuser,  2009 zwei Teichsuiten, 2011 fünf Wellnesswürfel, 2013 drei weitere große Ferienhäuser und 2017 wurden im Haupthaus drei Einzelzimmer ausgebaut. Diese Aufzählung lässt den Aufwand und die Energie, die beide aufwenden mußten, nur in etwa erahnen. Aber jeder dieser Neuerungen folgten Bestätigungen, in Form von einer überdurchschnittlichen Belegungsquote, Architekturpreisen, regelmäßigen Zeitungs-Veröffentlichungen und glücklichen Gäste-Wiederholungstätern. Sie waren auf dem richtigen Weg.

Dabei überlegt so mancher Neu-Gast vor der Buchung, ob er sich einen „offline-Aufenthalt“ vorstellen kann. Sicher wird so mancher Partner im Vorfeld der Buchung ausgetrickst, wird nicht informiert, dass es keinen Empfang, keinen Fernseher und keinen Radio in den Ferienhäusern gibt. Aber vor Ort, wenn man seine Beine in den Teich hängt, in der eigenen Sauna relaxt, auf dem Steg mit einem Glas Wein den Sonnenuntergang beobachtet oder mit Erwin Rückerl einen Kochkurs absolviert, vermisst keiner mehr den Handyempfang. Keine Sorge, so ganz ohne muss es nicht sein, im Haupthaus gibt es W-Lan und ein Festnetztelefon. Anja hält für erste Bedenken vor Ort ein „Ich bin dann mal weg-Paket“ bereit. Darin befindet sich ein Puzzle und interessante Hörbücher.

Wiederholungstäter gibt es deshalb schon viele, da sie sich nicht entscheiden können, welches der kuscheligen Häuser sie bewohnen sollten. So wechseln manche Paare gern die Häuser, um ihren persönlichen Favorit zu finden. In jedem Haus haben Anja und Erwin „Platzerl“ zum Träumen platziert. Hier werden alle Sehnsüchte erfüllt.

Zur Wahl steht das Wasserhaus auf Stelzen inmitten eines kleinen Badesees, das Hanghaus verschmilzt mit dem Hügel und das Baumhaus befindet sich auf luftiger Höhe zwischen den Baumwipfeln.

Drei sogenannte Langhäuser sind am See, Feld oder Waldrand platziert (hier haben Hunde ihr eigenes Häuschen), mit 80 qm Wohnfläche großzügig gebaut für einen längeren Aufenthalt.

Oberhalb des Haupthauses thront ein neues Haus mit zwei Teichsuiten, jede mit eigener Terrasse und einem kleinen Teich.

Die drei Langhäuser verfügen dabei über die perfekte „wir-versorgen-uns-auch-mal-selbst-Ausstattung – eine Teeküche, einen getrennten Wohn- und Schlafraum, Kuschelkojen, den eigenen Kamin, eine Außenfeuerstelle und einen Brunnen.

 

„Tischlein-deck-Dich“ gibt es bei Erwin Rückerl nach wie vor. Gemütlich im Esszimmer an der Familientafel oder jeden Donnerstag den Spaghettata-Abend, im Sommer auf der Terrasse, im Winter aus dem flambierten Parmesan. Für private Familienfeiern bietet sich das Brunnenhaus mit gemauertem Kamin an. Hier ist auch Erwins Kochschule untergebracht – wer will kann hier an seinen Koch- und Barista-Kursen teilnehmen. Den Fokus legt der Hausherr dabei auf mediterrane Gerichte wie Pasta, Antipasti und die Zubereitung von Fisch sowie Grillkurse auf dem Weber® Grill und dem Feuerring®. Wer sich in der Nähe aufhält  und nicht im Hofgut wohnt, sollte sich den „offenen“ Abend am Donnerstag, Freitag oder zu den speziellen Genussterminen nicht entgehen lassen.

Für romantische Stunden kann man die Sauna auch exklusiv mit Abendessen buchen. Für gemütliche Stunden serviert das Personal auch ins Ferienhaus, am eigenen Haus-Steg oder bereitet ein liebevoll Picknicks vor.

Die neuen Wellnesswürfel laden für absolutes Wohlbefinden ein oder zur Entspannung nach Radtouren oder Wanderungen. Zwei dieser architektonischen Highlights stehen dabei für Massagen und Kosmetikbehandlungen bereit, ein Würfel dient als Ruheraum. Die beiden anderen Würfel beherbergen die Sauna und  einen weiteren Ruheraum. Auch hier zeigt sich wieder die perfekte Verbindung zwischen Architektur und der umliegenden Natur, die Anja und Erwin so wichtig war.

 

Anja’s Credo lautet „Die Gäste sollen es genauso lieben wie wir, sich wohlfühlen und jede Minute bei uns genießen“. Dabei präsentieren sich die beiden jede Minute als das perfekte Paar. Mit Harmonie und idealer Ergänzung und der gemeinsamen Liebe zum Detail. Ja – natürlich gibt es auch bei ihnen mal Unstimmigkeiten, Diskussion über Abläufe. Anja ist dann – wie sie selbst zugibt – schnell bockig und Erwin zieht sich lieber zurück, vermeidet die Konfrontation. Aber wie kommen „sie wieder in die Spur“, gibt einer nach oder dauert es Tage, bis wieder Frieden einkehrt? Nein, spätestens beim Zu-Bett-Gehen kommt meist von selbst Annäherung. Denn Anja und Erwin besitzen ein 2×2-Meter Bett und eine ebenso große gemeinsame Bettdecke. Unter dieser kommt es unweigerlich zu Berührungen und die Liebe zueinander lässt dann schnell wieder ein Schmunzeln über die Lippen zaubern. Vielleicht hilft es auch den Gästen in den Ferienhäusern, Verstimmungen, Ärger und Streit einfach weg zu kuscheln – wer weiß das schon.

Die beiden haben bereits jahrelange Erfahrungen im zusammen leben und arbeiten – sieben Tage 24 Stunden. Als Anja auf das Buch „Ich und Du und die Firma“ und den Workshop dazu von Marianne und Helmut Becker stieß holte sie das Ehepaar zu sich ins Hofgut. Anja fand sich in den Thesen der Becker’s hundert Prozent wieder und wollte das Seminar auch anderen Paaren anbieten. Der erste Workshop war bereits ein großer Erfolg. Im Februar folgt nun die Fortsetzung, zu der aber auch „Neulinge“ dazukommen können. Im Herbst 2018 dann die Fortsetzung.

Das Seminar „Ich & Du und die Firma“ sagt alles aus. Es richtet sich an Paare, die sich tagtäglich über den Weg laufen, eine eigene Firma führen, einen kleinen Betrieb, eine Bürogemeinschaft. Becker’s These „Die glücklichsten haben selten den gleichen Charakter. Sie haben nur das größte Verständnis füreinander“. Sie selbst besitzen auch langjährige 24/7-Erfahrung. Das Seminar soll helfen, noch besser zu werden , mit den verschiedenen Rollen klar zu kommen, die Unterschiedlichkeit zu akzeptieren und damit umzugehen. Wie man Reibungspunkte vermeidet, damit die Firma und das Privatleben besser funktioniert.  Und – das Seminar soll nicht zuhause im bekannten Umfeld stattfinden, sondern in einem neutralen, relaxten Umfeld. Fernab von Kollegen, Nachbarn und Freunden, mit Fremden, aber mit Gleichgesinnten. Das ist den Teilnehmern auch wichtig. Die Umgebung dazu, in der Natur, in perfekter Umgebung.

Copyright Fotos: Günter Standl

www.hofgut.info

 

Eine Idylle, die Sehnsüchte erfüllt
4.7 (94.67%) 30 votes

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Eine Idylle, die Sehnsüchte erfüllt
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

18 − 16 =