Die „stade“ Zeit in Bayern

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel. © Prien Tourismus GmbH
Nürnberger Christkindlesmarkt. Foto: Steffen Oliver Riese
Nürnberger Christkindlesmarkt. Foto: Steffen Oliver Riese

Von Gerhard Fuhrmann

Christkindl- und Weihnachtsmärkte bestimmen ab Ende November wieder das Bild vieler bayerischen Städte. Lebkuchen, Glühwein, gebrannte Mandeln – dazu bunte Lichterketten, traditionelles Handwerk und verschneite Verkaufsstände mit heimeliger Atmosphäre vor sehenswerten Kulissen in Bayern.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten und sicher der berühmteste der Welt. In den Holzbuden des „Städtleins aus Holz und Tuch“ findet man traditionellen, oft handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und süße Leckereien wie Lebkuchen und Spekulatius. Wenn traditionell am Freitag vor dem ersten Advent das Nürnberger Christkind von der Empore der Frauenkirche den weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet, leuchten nicht nur Kinderaugen. Bis zum Heiligen Abend präsentiert sich die Altstadt im Glanz von tausenden Lichtern. In über 400 Jahren hat er nichts von seiner geradezu magischen Anziehungskraft verloren.

Termin: bis 24.12. 2016

Infos: www.christkindlesmarkt.de

Würzburger Weihnachtsmarkt. © Congress • Tourismus • Wirtschaft
Würzburger Weihnachtsmarkt. © Congress • Tourismus • Wirtschaft

Höhepunkt am Jahresende ist der Würzburger Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz. Der Duft von Glühwein und Lebkuchen, die stimmungsvolle Kulisse mit Marienkapelle und Falkenhaus, das umfangreiche Angebot der rund 100 Aussteller mit Kunstgewerbe, Handwerkskunst, Geschenkartikeln, süßen Leckereien und winterlichen Genüssen.  Doch damit nicht genug: An den vier Adventswochenenden findet im historischen Innenhof des Rathauses zusätzlich ein Künstler-Weihnachtsmarkt statt. Dort präsentieren über 40 Künstler ihr gestalterisches Können mit Malereien, Porzellan, Schmiedekunst, Kinderspielzeug und Weihnachtliches wie Christbaumkugeln oder Weihnachtsengel.

Termine: 25. 11. bis 23. 12. 2016; Künstler-Weihnachtsmarkt 25. 11. bis 18. 12. 2016

Infos: www.wuerzburg.de

Weihnachtsmarkt Dinkelsbühl. Foto: Ingrid Wenzel
Weihnachtsmarkt Dinkelsbühl. Foto: Ingrid Wenzel

Unter dem Motto “Ihr Kinderlein kommet” lädt Dinkelsbühl deshalb auch in diesem Jahr wieder zum Weihnachtsmarkt ein. Er findet im idyllischen Innenhof des Heilig-Geist-Spitals statt. Typische Weihnachts- und Geschenkartikel wie etwa Dinkelsbühler Keramik, Lammfellartikel, Holzspielzeug und Gewürzkräuter finden die Besucher der kleinen Budenstadt. Sehenswert ist auch der Kunstbasar. Hier zeigen Künstler und Kunsthandwerker aus der Region exklusive Handarbeiten. Heimelig wird der Markt durch die verschiedensten fränkischen Spezialitäten und die weihnachtlichen Weisen der täglich auftretenden Bläser- und Sängergruppen. Kinder freuen sich über die große Modell-Eisenbahn und das Nostalgie-Karussell. Auch der Nikolaus kommt täglich vorbei und verteilt Nüsse und Früchte an die Kleinen. Zur Adventszeit erstrahlt jedoch nicht nur der Spitalhof sondern die gesamte mittelalterliche Stadt mit ihren verwinkelten Gassen und malerischen Plätzen in weihnachtlichem Glanz. Besonders lohnt sich dann ein Besuch des Münsters St. Georg mit der fast 60 Quadratmeter großen Krippe.

Termin: bis 21. 12. 2016

Infos: www.weihnachtsmarkt-dinkelsbuehl.de

Christkindlmarkt in Aichach. Foto: Stadt Aichach
Christkindlmarkt in Aichach. Foto: Stadt Aichach

Eine Besonderheit des Aichacher Christkindlmarkt mit seinem Flair am historischen Stadtplatz ist der Rathausadventskalender: Vom 1. bis 24. Dezember öffnet der Nikolaus mit seinen Engeln täglich eines der 24 Rathausfenster. Dazu gibt es weihnachtliche Geschichten und Gedichte, Live-Musik und eine süße Überraschung für die Kinder. Zum Vorschein kommen künstlerisch gestaltete Fenster, die abends hell erleuchtet sind. Dieses Jahr werden die Adventskalenderfenster von der Kunstgruppe der JVA Aichach gestaltet.

Termin: bis 24. 12. 2016

Infos: www.aichach.de

Adventsstimmung in Bamberg. © BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Adventsstimmung in Bamberg. © BAMBERG Tourismus & Kongress Service

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich der Maxplatz inmitten der Bamberger Fußgängerzone zum vorweihnachtlichen Festplatz. Mitten in der Altstadt mit ihren erleuchteten und geschmückten Geschäften und Straßen hängen Weihnachtsschmuck und Glaskugeln an den Markständen.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.bamberg.info

Weihnachtsmarkt in Ansbach.
Weihnachtsmarkt in Ansbach.

Der Weihnachtsmarkt in Ansbach sorgt in der mittelfränkischen Stadt jedes Jahr für festliche Adventsstimmung. Besonderheit des Weihnachtsmarktes ist, dass es neben einer großen Weihnachtspyramide und den etablierten Produkten wie Weihnachtsschmuck, Kerzen, Schals und Mützen auch einzigartige Ansbacher Angebote gibt. So findet man beispielsweise Lichterhäuser, die Ansbacher Gebäuden nachempfunden wurden, einen Ansbacher Weihnachtsmarkt-Glühwein und sogar einen eigenen Ansbacher Weihnachtsduft zu kaufen. Ein weiteres Highlight ist die Eisstockbahn. In der “Weihnachtswerkstatt” zeigen Handwerker ihr Können, vom Puppenkleidermacher über einen Drechsler bis hin zum Zigarrendreher. Abgerundet wird der Weihnachtsmarkt durch ein musikalisches Programm auf dem Markt, in der St. Gumbertuskirche oder im gemütlichen Caféwagen.

Termin: bis 24. 12. 2016

Infos: www.ansbach.de

Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber. © Rothenburg Tourismus Service
Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber. © Rothenburg Tourismus Service

Wenn am 25. November um 16:45 Uhr die Kirchenglocken von St.-Jakob den Weihnachtsmarkt einläuten und das Rothenburger Reiterle seinen feierlichen Prolog spricht, beginnt die besinnliche Adventszeit in Rothenburg ob der Tauber. Schon seit dem 15. Jahrhundert wird diese Jahreszeit von einem Weihnachtsmarkt begleitet. Auf über 500 Jahre gelebte Tradition kann die Veranstaltung zurückblicken. Auch heute noch werden die verwinkelten Gassen und Plätze um das Rathaus, sein Gewölbe und der Marktplatz von Buden gesäumt: Altdeutsches Weihnachtsgebäck, fränkische Leckereien und attraktives Kunsthandwerk. Begleitet wird der Reiterlesmarkt durch eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen, wie z. B. Kirchenkonzerte.

Termin: bis 23.12.2016

Infos: www.tourismus.rothenburg.de

Weihnachtsmarkt auf dem Aschaffenburger Schlossplatz. © Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg
Weihnachtsmarkt auf dem Aschaffenburger Schlossplatz. © Kongress- und Touristikbetriebe der Stadt Aschaffenburg

Der Duft von Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln lockt jährlich tausende Besucher auf den Aschaffenburger Schlossplatz. Der Weihnachtsmarkt hat durch die Atmosphäre mit Weihnachtsmusik für Groß und Klein allerhand zu bieten. Eine Weihnachtskrippe in fränkischem Stil mit lebensgroßen Holzfiguren stellt den Mittelpunkt des Marktes dar und ist allabendlicher Ort eines umfangreichen kulturellen Rahmenprogramms. Daneben gibt es überdimensionale Weihnachtspyramiden und Nussknacker.

Termin: bis 22. 12. 2016

Infos: www.info-aschaffenburg.de

Weihnachtsmarkt in Nördlingen. © Tourist-Information Nördlingen
Weihnachtsmarkt in Nördlingen. © Tourist-Information Nördlingen

Die weihnachtlich geschmückten Marktstände, das Ambiente im mittelalterlichen Stadtbild von Nördlingen und der Lichterglanz versetzen die Besucher in Weihnachtsstimmung. Mit seinen köstlichen Leckereien, verführerischem Glühweinduft und besonderem Kunsthandwerk zählt der Nördlinger Weihnachtsmarkt zu einem der schönsten und größten Schwabens. Ein abwechslungsreiches Programm wie der Nördlinger Krippenweg, Advents-Stadtführungen, die lebendige Krippe auf dem Markt sowie das fast täglich wechselnde Musikprogramm und Konzerte warten auf Groß und Klein.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.noerdlingen.de

Christkindlmarkt am Neupfarrplatz in Regensburg.© Regensburg Tourismus
Christkindlmarkt am Neupfarrplatz in Regensburg.© Regensburg Tourismus

In der Donaustadt Regensburg finden gleich mehrere Märkte statt. Beispielsweise der Christkindlmarkt am Neupfarrplatz. Bereits 1791 erwähnt, ist der ein traditioneller bayerischer Weihnachtsmarkt. Er wurde von einer unabhängigen Jury zu einem der zehn schönsten Deutschlands gekürt.

Termin: bis 23. 12. 2016.

Infos: www.christkindlmarkt-regensburg.de / www.tourismus-regensburg.de

„Einer der zehn schönsten Weihnachtsmärkte der Welt!“ So die Fachpresse und Tausende von Besuchern über den romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis in malerischer Schlosskulisse mit traditionellem Handwerkstreiben.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.romantischer-weihnachtsmarkt-thurnundtaxis.de 

Reichhaltiges kunstgewerbliches Angebot von hohem Niveau, selbstentworfen und selbstgefertigt findet der Gast auf dem 30 Jahre alten Lucrezia-Markt. An allen Wochenenden Kulturprogramm mit Musik, Theater, Pantomime, Zauberei und Kinderprogramm. Begleitende Kunstausstellung im Thon-Dittmer-Hof und der Sigismundkapelle.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.lucrezia-markt.de

Der gemütliche Adventsmarkt im Katharinenspital am Fuße der Steinernen Brücke ist etwas ganz Besonderes – mit Spital-Glühbier, kulinarischen Spezialitäten, hochwertigen Kunsthandwerk und einmaligen Blick auf den Dom.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.stadtmaus.de

Passauer Christkindlmarkt, © Passau Tourismus e.V.
Passauer Christkindlmarkt auf dem Domplatz, © Passau Tourismus e.V.

Zum elften Mal findet heuer der Passauer Christkindlmarkt auf dem Domplatz vor der imposanten Kulisse des Stephansdoms statt. Rund 60 Verkaufs- und Imbissstände präsentieren sich auf einem der schönsten Plätze nördlich der Alpen. Das Angebot umfasst ein breitgefächertes Warensortiment wie Kunstgewerbe- und Geschenkartikel bis hin zu Bienenprodukten, Räucherwaren, Glas-/Keramikartikeln sowie Kosmetik, Schmuck und Trachtenmoden. Auch alte Handwerkskunst wie Kerzen ziehen oder Glas blasen sowie eine Confiserie mit Schokoladenbrunnen ist vorhanden. Auch überregionales wie die Rothenburger „Schneeballen“ oder Spezialitäten aus Südtirol sind vertreten. Künstler und Kunsthandwerker aus der Region betreiben gemeinsam einen Pavillon. Eine gemeinsame Hütte dient der Präsentation sozialer und gemeinnütziger Einrichtungen. Auch heuer wird in einem Bühnenzelt ein umfangreiches tägliches Programm geboten, das Musik-, Gesangs- und Brauchtumsgruppen aus der Region bestreiten.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.passauer-christkindlmarkt.de

Christkindlmarkt auf dem Schiff und auf der Donaupromenade in Vilshofen. © Tourist-Information Passauer Land
Christkindlmarkt auf dem Schiff und auf der Donaupromenade in Vilshofen. © Tourist-Information Passauer Land

Die Donau und die Donaupromenade in Vilshofen verwandeln sich an drei Advents-Wochenenden in einen Weihnachtsmarkt mit ganz bezauberndem Flair. Auf dem Schiff der Reederei Wurm & Köck und auf der Donaupromenade laden die beheizten Stände von zahlreichen Kunsthandwerkern aus Bayern, Österreich, Slowenien und Ungarn zum Schauen und Kaufen ein. Konzerte von Klassik über Volksmusik bis Jazz und Christmas-Rock, Weihnachtslesung und Krippenspiel bieten ein facettenreiches Rahmenprogramm. Als besondere Attraktion ist in Vilshofen an der Donau die größte Brettkrippe der Welt zu bestaunen.

Termin: bis 11. 12. 2016

Infos: www.vilshofen.de

Christkindlmarkt in Deggendorf. © Kulturamt der Stadt Deggendorf
Christkindlmarkt in Deggendorf. © Kulturamt der Stadt Deggendorf

Beim Deggendorfer Christkindlmarkt warten rund 40 Hütten mit Backwaren, herzhaften Speisen und Geschenkartikeln. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgt an den Wochenenden für abwechslungsreiche Unterhaltung. Im Stadtmuseum können Besucher die barocke Jahreskrippe aus der Deggendorfer Pfarrkirche Maria Himmelfahrt bewundern und sich über deren Geschichte und die Restaurierung der Krippenfiguren informieren.

Termin: bis 23. 12. 2016

Infos: www.deggendorf.de

Altöttinger Christkindlmarkt am Platz vor dem berühmten Marienheiligtum. © H.Heine/Verkehrsbüro Altötting
Altöttinger Christkindlmarkt am Platz vor dem berühmten Marienheiligtum. © H.Heine/Verkehrsbüro Altötting

Der Altöttinger Christkindlmarkt am Platz vor dem berühmten Marienheiligtum zählt nach Aussagen von Kennern zu den schönsten Deutschlands. Er bietet ein originelles Sortiment handwerklicher und kunsthandwerklicher Produkte und nicht zuletzt eine gute Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Der Heilige Nikolaus ist jeden Tag um 17.00 Uhr anwesend. Auch die über 400 Jahre zurückreichende Krippentradition wird in der Wallfahrtsstadt mit den zahlreichen liebevoll gestalteten Jahreskrippen in den Altöttinger Kirchen großgeschrieben. Nicht nur ein Spaziergang über den romantischen Christkindlmarkt, sondern auch zahlreiche Konzerte stimmen auf Weihnachten ein: Herausragendes Musikereignis mit nahezu 50jähriger Tradition ist dabei stets das Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil.

Termin: bis 18. 12. 2016

Infos: www.altoetting.de

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel. © Prien Tourismus GmbH
Christkindlmarkt auf der Fraueninsel. © Prien Tourismus GmbH

Am 25. November öffnet der Christkindlmarkt auf der Fraueninsel seine Pforten. In rund 90 weihnachtlichen Buden wird Kunsthandwerk, Schmuck und zahlreiche Geschenkideen angeboten. Einen besonderen Höhepunkt ist der Stand mit lebenden Alpakas. Festlich umrahmt wird der Markt durch Konzerte im Inselmünster und Lesungen in der Torhalle. Das Märchenzelt am Lindenplatz zieht Klein und Groß ins seinen Bann. Ganz im Zeichen des Alpenländischen Advents steht das Münster unter anderem am 4. 12. – mit Wolfgang Binder (Bayerischer Rundfunk) und der Innleit´n Geignmusi. Die Inselfischer bieten, zum Teil in ihren Bootshäusern, die ganze Palette ihrer Fischspezialitäten an. Die Insel ist mit dem Schiff im Halbstundentakt von den Orten Prien/Stock und Gstadt aus erreichbar.

Termin: 25. 11. bis 27. 11. und 2. 12. bis 4. 12. 2016

Infos: www.christkindlmarkt-fraueninsel.de

Tegernseer Adventszauber. © Tegernseer Tal Tourismus GmbH .
Tegernseer Adventszauber. © Tegernseer Tal Tourismus GmbH .

Schneebedeckte Gipfel säumen den Tegernsee, die fünf Orte rund herum sind weihnachtlich herausgeputzt. Beim Tegernseer Adventszauber erwarten die Gäste Märkte mit Ideen für Liebhaber regionaler Handwerkskunst. Vorher lohnt der Ausflug in die See- und Bergwelt, urige sowie stilvolle Restaurants und Gasthöfe locken mit Gaumenschmankerl. Wer möchte, genießt Wohlfühl-Pauschalen der zahlreichen Hotels.

Termine:

Christkindlmarkt Dürnbach, Dorfplatz: 26.11.2016

Rottacher Advent, das heimelige Adventdorf in der Seestraße: 26. 11. bis 18. 12. 2016

Gmunder Nikolausmarkt am Volksfestplatz: 4.12.2016

Weihnachtlicher Schlossmarkt Tegernsee: 3. + 4.12.2016, 10. + 11. 12. 2016 und 17. 12. + 18. 12. 2016

Seeadvent Bad Wiessee: 26. 11., 3. 12. + 4. 12. und 10. 12. + 11. 12. 2016

Infos: www.tegernsee.com

Murnauer Christkindlmarkt.  © Tourist-Information Murnau am Staffelsee
Murnauer Christkindlmarkt. © Tourist-Information Murnau am Staffelsee

In der oberbayerischen Alpenvorlandschaft genießen Urlauber im Blauen Land rund um Murnau in der “staaden Zeit” Wintererholung abseits vom Pistenrummel. Eine Pferdeschlittenfahrt durch das verschneite Murnauer Moos, Langlauf und Schneeschuhwandern mit herrlichem Panoramablick auf die Zugspitze und die Alpenkette des Wetterstein- und Estergebirge sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten. Am 3. Adventswochenende, wenn sich der traditionelle Murnauer Christkindlmarkt durch Ober- und Untermarkt erstreckt, empfiehlt sich der Bummel in der denkmalgeschützten Fußgängerzone. Auf die Kinder warten der Nikolaus mit dem Pferdeschlitten, echte Alpakas zum Streicheln und ein Kinderkarussell sowie eine lebendige Krippe.

Termin: 10. 12. bis 11. 12. 2016

Infos: www.murnau.de

Advent am Königlichen Schloss in Berchtesgaden. © Berchtesgadener Land Tourismus
Advent am Königlichen Schloss in Berchtesgaden. © Berchtesgadener Land Tourismus

Im historischen Ortskern von Berchtesgaden, zwischen den festlich geschmückten Bürgerhäusern, stehen über 40 Adventshütten. Zwischen vielen Tannenbäumen stehen die 1-2 m großen Figuren der jahrhundertealten Berchtesgadener Handwerkskunst. Umrahmt vom Königlichen Schloss stimmen Turmbläser, Gesangsgruppen und Hirtenspiel auf Weihnachten ein. Dazu Tiergehege, Pferdekutschenfahrten, Schmiedewerkstatt, Schnitzkunst, Bläser- und Gesangsgruppen und vieles mehr.

Termin: bis 31. 12. 2016

Infos: www.berchtesgadener-advent.com

Christkindlmarkt in Traunstein auf dem Stadtplatz. © Willy Reinmiedl, BSW-Fotogruppe Traunstein
Christkindlmarkt in Traunstein auf dem Stadtplatz. © Willy Reinmiedl, BSW-Fotogruppe Traunstein

Wenn der Christkindlmarkt in Traunstein auf dem Stadtplatz seine Tore öffnet, funkeln in der Innenstadt überall die Lichter und es duftet verführerisch nach Glühwein und gebrannten Mandeln. Umgeben von den schmucken Häusern der historischen Altstadt und direkt neben der Stadtpfarrkirche St. Oswald, gelegen, präsentiert sich der Weihnachtsmarkt. Über 30 festlich geschmückte und beleuchtete Christkindlmarkthütten sorgen für ein stimmungsvolles Erlebnis für die ganze Familie. Begleitet wird der Christkindlmarkt durch zahlreiche vorweihnachtliche Veranstaltungen wie dem Perchtenlauf, das Weihnachtsliedersingen im Brunnenhof des Rathauses oder einem Konzert von Chiemgau-Brass in der Kirche St. Oswald. Höhepunkt: Das Traunsteiner Christkind verkündet aus luftiger Höhe den Beginn der Vorweihnachtszeit. Für Kinder gibt es zudem Märchenstunden und Bastelaktionen und die Kleinen können Ihren Wunschzettel auf dem Weihnachtspostamt direkt an das Christkind schicken.

Termin: bis 24. 12. 2016

Infos: www.traunstein.de

Christkindlesmarkt in Augsburg. © Regio Augsburg Tourismus GmbH
Christkindlesmarkt in Augsburg. © Regio Augsburg Tourismus GmbH

Der Augsburger Christkindlesmarkt zählt zu den schönsten Deutschlands. Renaissance-Baukunst des Rathauses und des Perlachturms bilden die Kulisse für den Weihnachtsmarkt mit seiner über 500-jährigen Tradition. Mehr als 150 Buden mit handwerklichem Kunstgewerbe, Gaumenfreuden und Glühwein locken auf den weihnachtlich geschmückten Markt vor dem weltberühmten Renaissance-Rathaus. Vom „Goldenen Saal“ des Rathauses oder dem Perlachturm genießt man den Blick über die Weihnachtsstadt. Neben dem Christbaum steht eine acht Meter hohe Weihnachtspyramide mit Engelsfiguren. Diese sind ein Hinweis auf das traditionelle „Engelesspiel“

Termin: bis 24. 12. 2016

Infos: www.augsburger-christkindlesmarkt.com

Christkindlesmarkt in Memmingen. © Stadtinformation Memmingen
Christkindlesmarkt in Memmingen. © Stadtinformation Memmingen

Am Abend des 25. November 2016 reitet das Memminger Christkind wieder auf dem Marktplatz ein und eröffnet zusammen mit dem Oberbürgermeister den Christkindlesmarkt. Dort bieten rund 35 Stände, umrahmt von Rathaus, Großzunft, Steuerhaus und Bürgerhäusern, ihre Waren an. Die Besucher werden durch Gesangs- und Bläsergruppen unterhalten und für die kleinen Gäste kommt jeden Sonntag der Kasperle, der Nikolaus verteilt an allen Wochenenden Geschenke und das Christkind erzählt am Samstagnachmittag Märchen. Wieder dabei ist die Memminger Himmelsstube – ein beheiztes Zelt.

Termin: bis 28. 12. 2016

Infos: www.memmingen.de

Der barocke Innenhof des Klosters St. Mang in Füssen. © Füssen Tourismus und Marketing/www.lukafo.de
Der barocke Innenhof des Klosters St. Mang in Füssen. © Füssen Tourismus und Marketing/www.lukafo.de

Rund um das 2. und 3. Adventswochenende verwandelt sich in Füssen der barocke Innenhof des Klosters St. Mang mitten in der Altstadt in ein Lichterland. Die weihnachtlich dekorierten Stände sind den mittelalterlichen Hausfassaden der Stadt nachempfunden, quasi ein Füssen im Kleinen.

Ganz in Ruhe kann man nach Weihnachtsschmuck, Schönem aus Filz, Holzschnitzereien, Türkränzen und Gestecken und handgemachten Seifen stöbern. Auf der Klosterhofbühne sorgen Musikkapellen, Sänger und Tanzgruppen aus der Region mit traditionellen Klängen aus dem Alpenraum ebenso wie mit Gospels für die Einstimmung auf das Christfest. Auch an den Gaumen ist gedacht: Hausgemachte Plätzchen, Waffeln, heiße Maroni, Käseraclette, altböhmische Schmankerl, Crèpes und Apfelstrudel aus der Bioküche machen den Füssener Adventsmarkt zu einer kulinarischen Entdeckungsreise.

Termin: 2. bis 13. 12. 2016

Infos: www.fuessen.de

"Lindauer Hafenweihnacht" am Seehafen. © Wolfgang Schneider
“Lindauer Hafenweihnacht” am Seehafen. © Wolfgang Schneider

Vor der einzigartigen, weltbekannten Kulisse des Lindauer Seehafens will die “Lindauer Hafenweihnacht” auch heuer den Besuchern aus nah und fern abwechslungsreiche Stunden im zauberhaften, stimmungsvollen Ambiente bieten. An den Wochenenden im Advent versüßen liebevoll geschmückte Marktstände vor der Kulisse der Lindauer Hafeneinfahrt die Wartezeit auf das große Fest. Der romantische Weihnachtsmarkt entlang der Seepromenade und mit dem Mangturm in seiner Mitte erwartet Sie mit Glühwein, Plätzchen, Weihnachtsschmuck und einem umfangreichen Rahmenprogramm für Jung und Alt. Der Märchenwald ist nicht nur für Kinder eine Attraktion. Ein Stadtrundgang mit dem Nachtwächter oder ein weihnachtlicher Stadtrundgang über die festlich geschmückte und feierlich illuminierte Insel sind ebenso beliebt, wie die wechselnde musikalische Unterhaltung.

Termin: bis 18. 12. 2016

Infos: www.lindau-tourismus.de

Weitere Infos:

www.bayern.by

www.ostbayern-tourismus.de

www.allgaeu.de

www.frankentourismus.de

www.oberbayern.de

 

 

 

Die „stade“ Zeit in Bayern
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Rosen, Honig & Wein – und Sundowner inklusive…

Neues gibt es zu berichten über einen der schönsten Golfplätze im Raum...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.