Die Farben und Gesichter Indiens

Bei diesem Buch erklärt sich der Satz: ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Mit “Die Farben und Gesichter Indiens” hält man einen prächtigen Bildband in den Händen. Er bringt dieses faszinierende Land unglaublich authentisch und seine Bewohner den Betrachtern nahe.

Was für ein Land voller Kontraste: vom eisbedeckten Himalaya bis in den tropischen Süden – ein Subkontinent. Man spürt regelrecht die feuchtwarme Luft, die von Gewürzen regelrecht durchtränkt ist. Die aromatischen Düfte von Sandelholz, Chili, Kardamom und Zimt wabern förmlich aus den Seiten und hüllen den Betrachter der Fotos ein.

David Krasnostein zeigt auf seinen Fotos Menschen, die mit sich und ihrem Leben im Reinen sind und das aus ausstrahlen, hält außergewöhnliche Momente fest und macht aus dem Alltäglichem etwas ganz Besonderes, nämlich einen Blick in die Augen der Menschen.

Dieser einzigartige Moment erzählt von Glück und Freude, von Trauer und Verlust, aber auch von Hoffnung und Zuversicht, von Geistern der Vergangenheit und Träumen für die Zukunft. Ein von Runzeln und Falten zerfurchtes Gesicht erzählt von einem intensiv gelebten Leben, das vieles gesehen und verarbeitet hat und der Mann trägt jede seiner Runzeln mit Stolz, denn es ist sein Leben und seine Geschichte, das aus diesem Foto spricht. Ein kleines Mädchen schaut neugierig aus der offenen Haustür und auf ihren Lippen liegt ein zartes Lächeln. Die Welt steht diesem Kind noch offen und es wird sie sicherlich voller gespannter Erwartung entdecken. Gläubige beim Bad im Ganges vermitteln den tief verwurzelten Glauben und den Respekt vor ihren Göttern, die Aarti-Zeremonie lässt den Bertachter innehalten und ganz still werden.

Die Fotos sprechen eine ganz eigene Sprache, für die es keiner Worte bedarf – sie sind ausdrucksvoll, farbenprächtig, mit dem Gespür für das Wesentliche und für die Vergänglichkeit des Augenblicks eingefangen. Man sieht mit den Augen des Fotografen die Farben und Gesichter Indiens, die dieses Land prägen und präsentieren. Aus jeder Aufnahme spricht die Dankbarkeit und die Begeisterung von David Krasnostein, die er für dieses Land empfindet. Ein Land, das ihn mit all seinen Facetten verzaubert hat und dessen Herzschlag er spürt. Und genau diese Emotionen fängt er mit seinen Fotografien ein, um das quirlige Leben, das tiefe verbunden sein mit der Religion und den Traditionen für immer festzuhalten.

Ein eindrucksvoller Bildband, der neugierig auf Land und Leute macht.

David Krasnostein;  DIE FARBEN UND GESICHTER INDIENS, 24,5×31,4cm; 288 Seiten; Hardcover; ca.200 Farbfotografien, Text in Englisch und Deutsch; ISBN978-3-96171-287-8; Preis Euro 50,-

Soeben erschienen bei te Neues, https://buecher-teneues.de/shop/

Geschrieben von
Mehr von Rainer Hamberger

Unterwegs in Nürnberg – Winterspaß zwischen Eis und mittelalterlichen Mauern

Text: Monika Hamberger Fotos: Rainer Hamberger Bild oben: Abendliche Romantik an der...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.