Biathlon und Langlauf für Jedermann in Tirol

Biathlon ist eine der beliebtesten Wintersportarten im Fernsehen. Nicht nur, weil deutsche Athleten darin erfolgreich sind, sondern auch, weil es für Zuschauer wirklich spannend ist, den Wettkampf zu verfolgen. In diesem Winter, im Februar, findet die Biathlon WM in Tirol statt, in Hochfilzen im Pillerseetal. Wer daraufhin Lust verspürt, diesen Sport selbst einmal auszuprobieren, kann dies in Tirol besonders einfach tun. Viele Regionen bieten mittlerweile einen „Gästebiathlon“ an. Ob nun Biathlon oder Langlauf pur – den extrem gesunden Sport können Gäste in Tirol auf zahlreichen zertifizierten Loipen ausüben.

In Hochfilzen können sich Laien beim Biathlon versuchen. © TirolWerbung/Hochfilzen

Text: Genböck PR

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

WM-Feeling am Fuße der Kitzbüheler Alpen

Tirol bietet perfekte Bedingungen: Schnee, zahlreiche Loipen in unterschiedlichem Gelände und eine herzliche Gastfreundschaft. Kein Wunder also, dass die Biathlon-WM bereits zum dritten Mal in Tirol, in Hochfilzen im Pillerseetal stattfindet. Vom 8. bis 19. Februar 2017 kämpfen die weltbesten Athleten in dem auf 1.000 Meter gelegenen Ort um die Medaillen. Rund 100 Kilometer umfasst das Loipennetz im Pillerseetal, eine der schneereichsten Regionen Tirols. Hier liegt auch die Biathlon- Hochburg Hochfilzen, in traumhafter Kulisse am Fuße der Loferer Steinberge und der Kitzbüheler Alpen. Die Loipen im gesamten Pillerseetal sind mit dem Tiroler Loipengütesiegel ausgezeichnet.

Beim Gästebiathlon seine Zielsicherheit testen

Für Gäste bietet die Region, die zu den Tiroler Langlaufspezialisten zählt, auch die Möglichkeit, sich selbst einmal wie ein Biathlet zu fühlen. Nach einem kurzen Techniktraining im jeweiligen Langlaufstil – klassisch oder Skating – geht es darum, den Gegensatz von Dynamik beim Laufen und Ruhe beim Schießen auszugleichen. Gar nicht so einfach, nach einem Sprint über die Loipe den Puls so unter Kontrolle zu bekommen, dass man mit ruhiger Hand das Ziel anvisieren und dann auch treffen kann. Immerhin sind die Scheiben nur zehn Zentimeter im Durchmesser, beim Liegendschießen sogar nur vier Zentimeter. In den Tiroler Biathlon-Regionen St. Ulrich in den Kitzbüheler Alpen-Pillerseetal, Obertilliach in Osttirol, Olympiaregion Seefeld und Erpfendorf in den Kitzbüheler Alpen-St. Johann werden beim Gästebiathlon Biathlon-Kleinkalibergewehre oder Biathlon-Luftdruckgewehre verwendet – wie im Nachwuchsbereich auch.

In der Cross Country Academy in Seefeld versuchen sich Anfänger von Mitte Dezember bis Mitte März immer donnerstags oder freitags von 12 bis 14 Uhr im Biathlon. Fortgeschrittene haben jeden Samstag von 12 bis 14 Uhr die Möglichkeit, an ihrer Technik zu feilen. Auch im Langlauf- und Biathlonzentrum in Obertilliach wird ein Schnupperkurs durchgeführt, immer donnerstags um 19.30 Uhr. Im Biathloncenter Erpfendorf findet von Mitte Dezember bis Ende März jeden Sonntag von 13 bis 15 Uhr bei der Talstation der Lärchenhof Skilifte ein Schnupperkurs statt. In St. Ulrich am Pillersee gibt es jeden Donnerstag und Freitag von 10 bis 14 Uhr in der „Sinus“ Langlaufskischule Anfängerkurse. Fortgeschrittene treffen sich samstags von 10 bis 14 Uhr.

Bei den großen Volksläufen in Tirol sind oft über tausend Langläufer am Start. © Felgenhauer / NordicFocus

Spannende Langlauf-Rennen in Tirol für Jedermann

Einmal die Atmosphäre eines Langlauf-Events am eigenen Leib spüren? Dann bieten sich die zahlreichen Jedermann-Langlauf-Rennen in Tirol an:

Kaiser-Maximilian-Lauf (14. – 15. 1. 2017): Das Rennen im klassischen Stil gehört zu den Langstrecken-Skimeisterschaften „Visma Ski Classics“, die aus 13 Events bestehen.

Internationaler Dolomitenlauf (19. – 22. 1. 2017): Der Dolomitenlauf in Obertilliach in Osttirol ist die größte Langlaufveranstaltung Österreichs.

Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang (27. – 29. 1. 2017): Der Langlaufmarathon ist mit knapp 1.500 Startern eine der größten Langlauf-Veranstaltungen Österreichs und Deutschlands.

Internationaler Tiroler Koasalauf (11. – 12. 2. 2017): Mit Blick auf den „Koasa“, das Bergmassiv Wilder Kaiser, führt die Wettkampfstrecke rund um St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf.

Achensee 3-Täler-Lauf (26. 2. 2017): „Ab in die drei Karwendeltäler“ lautet das Motto beim Achensee 3-Täler-Lauf in Pertisau.

Euroloppet Ganghoferlauf & Mini Ganghoferlauf (4. – 5. 3. 2017): Der Ganghoferlauf durch das idyllische Leutaschtal in der Olympiaregion Seefeld gilt als der Langlauf-Marathon Tirols schlechthin.

Volksbiathlon Pillerseetal (11. – 12. 3. 2017): Dreierteams und Einzelläufer kämpfen beim 8. Hochfilzner Volksbiathlon im Pillerseetal um die Plätze.

Infos:

www.tirol.at/langlaufen

www.hochfilzen.at

www.biathlon-hochfilzen.at

www.st.ulrich.tirol.gv.at

www.kitzbueheler-alpen.com

www.obertilliach.at

www.obertilliacher-bergbahnen.com

www.seefeld.com

www.genboeckpr.de

www.tirol.tl

www.austria.info


 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.