Andermatt: Herbstzeit ist Wanderzeit

Hoch hinaus im Spätsommer: Wenn sich die Wälder golden färben und die warme Jahreszeit langsam zur Neige geht, beginnt die beste Zeit für alle, die gern wandern und aktiv sind.

Von Gerhard Fuhrmann

Zahlreiche Alpenregionen zeigen sich jetzt von ihrer schönsten Seite – besonders das idyllische 1.600-Seelen-Örtchen ANDERMATT in den Schweizer Alpen lockt im Herbst mit einer traumhaften alpinen Umgebung, zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und speziellen Angeboten. Bis in den Oktober hinein verspricht die Region noch angenehme Temperaturen und viele Sonnenstunden.

Andermatt in den Schweizer Alpen lockt im Herbst mit einer sehenswerten alpinen Umgebung. Foto: Andermatt Swiss Alps AG/Valentin Luthiger.

Vielfältige Naturerlebnisse

Umgeben von acht Alpenpässen verfügt Andermatt über ein rund 500 Kilometer langes Wandernetz und 16 Berghütten. Die Region ist geprägt von beeindruckenden Felsformationen, klaren Bergseen, rauschenden Wasserfällen und ruhigen Tälern. Die golden gefärbten Lärchen- und Fichtenwälder und besonders klare Luft machen Wanderungen zu einem lohnenden Erlebnis, zum Beispiel bei der Themenwanderung „Bannwald Andermatt“. Dieser Wanderweg informiert über die Bedeutung des Bannwaldes als Schutz vor Lawinen. Alle Pflanzen und Bäume sind beschrieben. In diesem Gebiet gibt es noch über fünf km gebaute Trockenmauern, welche früher ebenfalls den Schutz von Andermatt zum Ziel hatten.

Umgeben von acht Alpenpässen verfügt Andermatt über ein rund 500 Kilometer langes Wandernetz und 16 Berghütten. Foto: Andermatt Swiss Alps AG/Valentin Luthiger.

Nachhaltigkeit im Fokus

Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden im Ort großgeschrieben. Durch spezielle Initiativen und Konzepte verfolgt die Region klar definierte Klimaziele, wie beispielsweise die Wiederaufforstung eines Schutzwaldes durch die Andermatt Swiss Alps AG, ein auf Sharing basierendes Mobilitätskonzept und viele Maßnahmen zur CO2-Reduzierung und Abfallvermeidung. 2022 wurde der Ort von der Welttourismusorganisation UNWTO zu einem der „Best Tourism Villages 2022“ gekürt. Mit der Auszeichnung honoriert die UNWTO Destinationen, die Innovation und Nachhaltigkeit in all ihren Aspekten – wirtschaftlich, sozial und ökologisch – einsetzen und den Tourismus in Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung bringen möchten. So sind die Betriebe der Andermatt Swiss Alps AG zum Beispiel auch Teil der Initiative GO:OK, die mobilitätseingeschränkten Reisenden Informationen über barrierefreie Zugängen in den Hotels, Ferienwohnungen, Restaurants und Bergbahnen zur Verfügung stellt.    

Infos:
www.andermatt.swiss/
www.andermatt-swissalps.ch/de
www.wilde.de
www.MySwitzerland.com

MEHR STORIES

Entschleunigt durch die Spreewald-Kanäle paddeln Text und Fotos: Renate Wolf-Götz Die Flussläufe der Spree mit ihren schier endlosen Verzweigungen gehören ... Weiterlesen

„Die Trümmer würden wohl kaum unsere Anteilnahme erwecken, wäre Amiternum nicht die Heimat eines so großen Mannes wie des Appius ... Weiterlesen

Booking.com

Mehr entdecken aus:

Zurück zu:

Gerhard Fuhrmann

Autor Kurzvorstellung:

​Tätig bei Hallo Verlag, Bravo, Bravo Girl, Heinrich Bauer Verlag. Nachrichtenchef und Journalist ​bei Reise-Stories.

Hinweis: Dieser Beitrag wird regelmäßig von Mitgliedern der Reise-Stories Redaktion wie Heiner Sieger, Gerhard Fuhrmann und Jupp Suttner auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Falls Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag haben, kontaktieren Sie bitte direkt hier die Redaktion.

INTERESSANT FÜR SIE

Tipp_Restaurant_Hotel_finden

Entdecken Sie als Local oder auf Reisen die besten Restaurants, Bars, Hotels, Kultur-Highlights oder Freizeitaktivitäten nur zu Ihren Wunschregionen!

Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.