Air + Style in Innsbruck

Zwei Tage lang steht Innsbruck am 3. und 4. Februar 2017 im Zeichen des legendären Snowoard-Szene-Events: Air + Style bittet mit einem grandiosen Line Up – aus sportlicher und musikalischer Hinsicht – heuer zum zweitägigen Contest. Neu ist in diesem Jahr auch, dass Damen beim bedeutendsten In-City-Snowboard Event der Welt an den Start gehen.

Mit der bereits 34. Auflage wird das Air + Style Snowboard Festival Innsbruck-Tirol Anfang Februar wieder Tausende Fans anlocken. Foto: Air & Style Company

Text: pro.media kommunikation

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Der Air + Style Bewerb am 3. und 4. Februar 2017 in Innsbruck, der zum zweitägigen Festival ausgebaut worden ist, trumpft in diesem Jahr mit einem vielfältigen Programm aus sportlichen und musikalischen Highlights auf. Nach dem letztjährigen vollzogenen, gelungenen Locationwechsel vom Bergisel auf das Gelände der Olympiaworld Innsbruck, werden erstmals auch Damen beim bedeutendsten In-City Snowboard Event der Welt an den Start gehen. Das Starterfeld der Herren geizt nicht mit großen Namen und umfasst 30 Toprider, darunter Vorjahressieger Sebastien Toutant (CAN), US Open Champion Yuki Kadono (JPN) und auch X-Games Sieger Max Parrot (CAN). Mit „Bilderbuch“ und „Beginner“ als Headliner von insgesamt 16 Live-Acts auf zwei Bühnen verschmelzen Snowboardevent und Musikfestival zu einem grandiosen Spektakel (Karte ab 69 Euro). Bereits im Vorfeld findet der traditionelle Skate Contest in Österreichs größter Indoor Skate Location, der Skatehalle, statt.

Entsprechende Angebote machen Innsbruck den ganzen Winter über zum „home of freestyle“: Der Skyline Park auf der Nordkette ist in weniger als 20 Minuten von der Stadt aus zu erreichen und im Kühtai lädt der KPark – mit einer der wenigen, für Wettkämpfe geeigneten Superpipes in Europa – auch internationale Snowboard-Profis nach Innsbruck. Besonders wichtig ist den Verantwortlichen auch hier die „Nachwuchsförderung“ – der Beginners/Kids Park ist der Hotspot für Freestyle Neulinge und Intermediates. Mit der Unterstützung des Freeride Teams Innsbruck bzw. Flo Orley als Testimonial setzt man zusätzlich auf die Unterstützung durch in der lokalen Szene bestens vernetzte Athleten und betreibt damit auch im Freeride Bereich Jugendförderung.

Mit den Superpipe Nightsessions und dem „Ride with the Stars“ Event im Zuge des Air + Style Festivals begeistert der KPark im Kühtai.
Foto: Air & Style Company

Innsbruck stellt nicht nur mit dem Engagement für Air + Style unter Beweis, dass man hier am Puls der Zeit ist: „Schon im März steht mit „Conquer the Alps“ ein weiterer Event-Höhepunkt bevor, bei dem u.a. ein Auftritt von Star-DJ Robin Schulz in der Stadt in Kombination mit chilligem und abwechslungsreichem Schnee-Erlebnis in der Axamer Lizum  vor allem auf Emotion setzt“, erklärt Karin Seiler-Lall, GF Innsbruck Tourismus.

Was im Winter mit Formaten wie Air + Style bereits gelungen ist, soll konsequenterweise auch für den Sommer umgesetzt werden: Innsbruck wird 2017 Austragungsort für Crankworx. „Der Event ist im Bike-Bereich das, was Air + Style für die Snowboard-Szene ist: Das Szene-Event schlechthin – ein Weltklasse-Bike-Bewerb, gepaart mit einem mehrtägigen Festival für Bike-Begeisterte aus aller Welt.  Innsbruck präsentiert sich so einmal mehr als der ‚in place‘, der durch aufsehenerregende Veranstaltungen das touristische Angebot perfekt in Szene setzt, Sogwirkung entfaltet und alpin-urbane Wow-Effekte schafft“, so Karin Seiler-Lall.

Infos:

airandstyle.com/innsbruck

www.innsbruck.info

www.innsbruck.at

www.kuehtai.info

www.pressezone.at

www.tirol.at

www.austria.info

 

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

ABGEFAHREN: Zillertaler Wedel-Erotik – Strapse und Ski

Zwei eheliche Kinder – und 32 ledige. So lautet die erotische Lebens-Bilanz...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.