Adventszeit mit Herz im Kufsteinerland

Vorweihnachtliche Wanderungen, Advents-Bräuche und wunderschöne Weihnachtsmärkte

Kufsteinerland – November 2017:
4.800 Lichter funkeln am Christbaum des Lindhofs um die Wette. Der prächtig geschmückte Geselle ist von ganz Thiersee aus zu entdecken und einen Abstecher in der Adventszeit wert. Mit diesem und weiteren Highlights verführt das Kufsteinerland zu einem entspannten Start in die Weihnachtszeit: Fernab von Kitsch und Hektik locken der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein, der Weihnachtsmarkt im Stadtpark und weitere Geheimtipps für eine Adventszeit mit viel Herz.

Schützenswerte Bräuche zelebriert das Kufsteinerland mit den aufwändig kostümierten Perchten, die böse Wintergeister vertreiben und mystischen Räucherritualen in den Rauhnächten. Innere Ruhe kehrt bei Adventswanderungen durch die winterliche Landschaft oder beim faszinierenden „Kripperlschauen“ ein. Beim Ebbser Haflinger Advent verzaubern die wilden Haflingerhengste und auf dem Hödnerhof erwarten Pflanzenfreunde Tausende rot leuchtende Weihnachtssterne.

Und auch das neue Jahr begrüßt Kufstein mit einem Besuchermagnet – dem Fest der 1000 Lichter, begleitet von den Wiltener Sängerknaben.

 

Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein

Ein besonderer Advents-Juwel inmitten der Stadt ist der Weihnachtszauber auf der historischen Festung Kufstein: In der hektischen Vorweihnachtszeit lädt er zum Besinnen auf das Wesentliche ein. Statt Weihnachtskitsch und Glitzer staunen die Besucher über die traumhaft beleuchteten Gemäuer und erleben vor der historischen Kulisse der Festung Ursprünglichkeit gepaart mit Tiroler Tradition. Knapp 30 weihnachtlich geschmückte Stände laden zum Stöbern ein: Wer noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt, wird zwischen traditionellem Kunsthandwerk und köstlichen Tiroler Spezialitäten fündig, während draußen „Weisenbläser“ und „Anklöpfler“ – ein uralter Brauch aus dem Mittelalter, bei dem die Frohbotschaft singend angekündigt wird – für Weihnachtsstimmung sorgen. Fröhliche Advents-Action für Kinder herrscht in der Weihnachtsback- sowie der Bastelstube.

Der Weihnachtszauber findet an den vier Adventwochenenden jeweils von 11 bis 18 Uhr (außer am 23. und 24. Dezember) statt. Der Eintritt beträgt 14,50 Euro für Familien, 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder.

 

Weihnachtsmarkt im Stadtpark: Tiroler Schmankerl und Kinderprogramm

Der Weihnachtsmarkt im Stadtpark ist ein Paradies für Kinder und Kulinarik-Fans: Während die kleinen Besucher leuchtende Augen bei der Fahrt mit der Nostalgie-Eisenbahn, beim Ponyreiten oder beim Stockbrotgrillen am Lagerfeuer bekommen, lockt die Großen die riesige Auswahl an verführerisch duftenden Köstlichkeiten: Punsch und Glühwein in verschiedenen Variationen, Tiroler Leckereien wie Zillertaler Krapfen oder Kiachl laden zum Probieren und Verweilen ein.

Der Weihnachtsmarkt im Stadtpark ist von 24. November bis 23. Dezember 2017 von Dienstag bis Freitag, 16 bis 20 Uhr, und am Wochenende von 13 bis 20 Uhr, geöffnet. Das Kinderprogramm (Dienstag bis Sonntag) endet jeweils um 18.30 Uhr. Montags ist der Weihnachtsmarkt nicht geöffnet.

 

Perchtenlauf am 4. Dezember – altes Brauchtum in Thiersee

Bis ins 16. Jahrhundert zurück reicht die Tiroler Tradition der Perchtenläufe. Thiersee im Kufsteinerland ist einer der wenigen Orte, an der das uralte, aufwändige Brauchtum noch aufrechterhalten wird. Finstere Gesellen mit imposanten Hörnermasken, die Perchten, ziehen unter wildem Glockengeläute und Trommeln am 4. Dezember durch Thiersees Straßen, um die bösen Geister des Winters auszutreiben. Faszinierend: Die Herstellung der kostbaren Kostüme, die mit Leder und Fell verziert sind, dauert mehrere Monate. Das Gerüst besteht aus gebündelten Blättern von Maiskolben. Der Eintritt ist frei.

 

Advent beim Messerschmied am 8. Dezember

Über 30 verschiedene Destillate aus Birnen, Äpfeln, Zwetschgen und „Kriecherl“, eine besonders schmackhafte Mirabellen-Sorte, produziert Albert Schmider in seiner Brennerei Zum Messerschmied in Ebbs. Am 8. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, wartet er neben hausgemachten Schnäpsen und Likören mit einem kleinen, aber feinen Adventsmarkt auf. Besinnlichkeit und Ruhe in der trubeligen Vorweihnachtszeit verspricht das Kleinod – mit Weihnachtsbasteln für Kinder, Märchen am Kachelofen, Punschtrinken am offenen Feuer und einem Besuch der „Anklöpfler“. Für das leibliche Wohl ist mit Bratwürsten mit Sauerkraut und selbstgebackenen Weihnachtskeksen gesorgt.

Kraftvolle Räucherrituale in der Weihnachtszeit und in den Rauhnächten

Die Zeit „zwischen den Jahren“, die sogenannten „Rauhnächte“ zwischen Heilig Abend und dem Dreikönigstag gelten als besonders magisch, reinigend und verheißungsvoll. In diesen Tagen lebt im Kufsteinerland bis heute eine jahrtausendealte Tradition auf: das Räuchern. Für jede der zwölf Rauhnächte findet ein feierliches Räucherritual statt, um im Rückblick für jeden einzelnen Monat des vergangenen Jahres Dankbarkeit zu zeigen. Sinn und Zweck des täglichen Räucherns ist jedoch auch, sich auf das kommende Jahr einzustimmen. Eine geführte Winterwanderung lädt dazu ein, die winterliche Natur bewusst zu erleben und Räucherstoffe wie Nadeln, Zweige, Rinden oder Harze kennenzulernen und für eine eigene Räuchermischung zu sammeln. Im Fackelschein erleben die Teilnehmer abschließend das wohltuende Räucherritual, das Energie für die kommenden Monate spendet.

Die Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/thiersee/events/kraft-und-mystik-des-raeucherns.html

 

Ebbser Haflinger Advent

Zum zweiten Mal öffnet das Welthaflingerzentrum in Ebbs nach dem Erfolg im letzten Jahr im Advent seine Tore: Vor der malerischen Kulisse des Kaisergebirges feiern Pferde- und Advents-Fans mit Weihnachtsklängen, Glühwein, Lebkuchen und Tiroler Köstlichkeiten. Die Hauptakteure stellen selbstverständlich die über 100 anmutigen Haflingerpferde dar, welche die Besucher hautnah im Gestüt bewundern. Dazu spielt traditionelle Adventsmusik. Bei jeder Witterung ist entspanntes Stöbern an den liebevoll dekorierten Ständen regionaler Kunsthandwerker möglich. Die jüngsten Besucher haben Spaß im „Kinder-Adventsland“ mit Kinderreiten, Kutschfahrten und Weihnachtsbäckerei.

Der Ebbser Haflinger-Advent ist am 2., 3., 8., 9. und 10. Dezember 2017 von jeweils 13 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt inklusive Gestütsbesichtigung beträgt 3 Euro. Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre ist frei.

 

Tausende Weihnachtssterne auf dem Hödnerhof

Von Samstag, 18.11. bis Sonntag, 17.12. präsentiert sich die Blumenwelt des Hödnerhofs Ebbs im weihnachtlichen Gewand: In der Hödnerhof-Arena zeigen regionale Handwerker ihr Können und das Christkind verkündet täglich seine Weihnachtsbotschaft. Als besonderer Blickfang und beliebtes Fotomotiv erstrahlt die Gärtnerei traditionsgemäß im Licht von über 100.000 Weihnachtssternen und lädt zu einer lustigen Dampfzug-Fahrt durch das Winter-Wunderland ein. Blumenliebhaber haben die Gelegenheit, die Weihnachtssterne bei Sonderführungen durch die Glashäuser unter die Lupe zu nehmen. Der Eintritt zur Weihnachtswelt Hödnerhof ist frei.

 

Advents-Wanderung zur Thierbergkapelle

Im Trubel der Vorweihnachtszeit Kraft schöpfen lässt sich bei der adventlichen Winterwanderung zur Thierbergkapelle. Vorbei an Kreuzwegstationen wandert die Truppe auf den Thierberg – geprägt von der uralten Walfahrtkapelle mit Einsiedelei und Weihnachtskrippe. Gemeinsaum lauschen die Wanderer einer Weihnachtsgeschichte, genießen vom Bergfried aus die Sicht auf Kufstein und das Inntal, bevor es, am winterlichen Hechtsee vorbei, zurück an den Ausgangspunkt geht.

Die Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/kufstein/events/adventliche-wanderung-zur-thierbergkapelle.html

 

Rundwanderung Thiersee: „Mit der Kraft des Herzens in die besinnliche Adventszeit“

Innehalten, Loslassen, Krafttanken – dazu lädt Human-Energetiker Helmut Payr bei seiner geführten Energie-Wanderung ein. Die Truppe wandert um den winterlichen Thiersee, vergisst den Alltags- und Vorweihnachtsstress und nimmt sich Zeit, wieder bei sich selbst anzukommen. Bei einer gemütlichen Tasse Tee und Weihnachtskeksen lassen die Teilnehmer die Herzens-Wanderung ausklingen.

Die Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/thiersee/events/mit-der-kraft-des-herzens-in-die-adventszeit.html

 

„Kripperlschauen“ bei der Bad Häringer Krippenwanderung

Das „Kripperlschauen“ ist eine uralte Tiroler Tradition, der die Bad Häringer Krippenwanderung im Hier und Jetzt nachspürt. Gemeinsam geht’s mit Laternenlicht durch die Abenddämmerung von Bad Häring – einst Bergbauort und heute beliebter Kurort. In Augenschein genommen werden verschiedene, einzigartige Krippen – von der Dorfkrippe mit ihren lebensgroßen Figuren am Kirchplatz, über das Bergbaumuseum mit seiner beeindruckenden Bergbaukrippe, bis hin zur Hildegard von Bingen-Kapelle am Gesundheitsweg mit orientalischer Krippe. Der Bad Häringer Krippenbaumeister Walter Peer weiß zudem Wissenswertes rund um die Tiroler Handwerkskunst zu erzählen und zeigt weitere handgefertigte Krippen und Weihnachtsschmuck.

Die Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/bad-haering/events/bad-haeringer-krippenwanderung.html

 

Weihnachtliche Kufstein-Anekdoten vom Nachtwächter

Festlich geschmückt, warme Lichter überall und weihnachtlicher Duft – so zeigen sich die Gassen der Festungsstadt zur Adventszeit: Inmitten dieser einmaligen Atmosphäre führt ein mit Laterne, Umhang und Hellebarde ausgestatteter Nachtwächter durch Kufstein und lädt zum Lauschen von Anekdoten aus früheren Zeiten ein. Der gewandete Nachtwächter weiß zudem eine wahre Weihnachtsgeschichte und Wissenswertes zu Tiroler Weihnachtsbräuchen zu erzählen.

Die Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/kufstein/events/adventliche-nachtwaechterfuehrung.html

 

Kufstein leuchtet: Fest der 1000 Lichter

Adventszeit mit Herz im Kufsteinerland Tirol Österreich

Die Festungsstadt verwandelt sich am Vorabend von Heilig Drei König in ein Lichtermeer. Mit Kerzen, Fackeln und illuminierten Hausfassaden feiert die Stadt ihr jährliches Lichterfest. Die Lichter, in Kombination mit Musik und dem herzergreifenden Gesang der Wiltener Sängerknaben, erzeugen ein überraschendes, atmosphärisches Szenario am Unteren Stadtplatz und in der Altstadt. Magische Leuchtgestalten streifen durch die Gassen und im Rathaussaal unter dem Gewölbe erzählt der „Bergflunkerer“ Geschichten rund ums Licht. Bei Tiroler Schmankerln, Punsch und Glühwein lässt sich dem vergangenen Weihnachtsfest nachspüren. Die kleinen Besucher versammeln sich vor dem Büro des Kufsteinerlandes zum Stockbrotgrillen oder lauschen mit ihren Eltern den Nachtwächtern, die durch die beleuchtete Kufsteiner Altstadt führen.

Das Fest der 1000 Lichter findet am 5. Januar 2018 von 16.30 bis 20.30 Uhr statt. Treffpunkt für das Kinderprogramm ist vor dem Rathaus und im Rathaussaal. Die Nachtwächterführungen beginnen halbstündlich am Rathauseck (Hintereingang) und dauern jeweils etwa eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch sind die Führungen jeweils auf 30 Personen beschränkt. Der Eintritt zum Lichterfest ist frei. Bei Regenwetter wird die Veranstaltung abgesagt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.kufstein.com/de/kufstein/events/fest-der-1000-lichter.html

 

Weitere Advent-Treffpunkte im Kufsteinerland

Zum vorweihnachtlichen Träumen mit Musik, Pferdeschlittenfahrten, Kinderprogramm und feinen Speisen lädt auch der beliebte Christkindlmarkt in Thiersee am 17. Dezember ein. Leuchtende Augen bekommen Groß und Klein bei der Krippenweihnacht Bad Häring am 10. Dezember – mit Krippenausstellung, Handwerksmarkt, Hirtenspiel und Weihnachtskino. Der Eintritt ist frei. Wunderschöne Weihnachtskrippen aus der Region zeigt von Donnerstag, 28. Dezember bis Samstag, 6. Januar das Rathaus in Kufstein. Die offizielle Eröffnung findet am Donnerstag, 28. Dezember um 17 Uhr im Rathaussaal statt. Danach ist die Ausstellung täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Ausstellungende ist am Samstag, 6. Januar, um 17 Uhr.

 

Kufsteinerland

Das Kufsteinerland ist das „Tor der Tiroler Alpen“: Als zugänglichster alpiner Lebensraum bietet die Region eine einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne, Natur und Wellness, Kultur und Events sowie Sport und Kulinarik. Eingebettet in intakte Natur steht das Kufsteinerland für aktiven Urlaub, in dem trotzdem Raum für Erholung und Stille ist. Jung und Alt, Klein und Groß können gleichermaßen aus Urlaubsaktivitäten wählen, die noch lange in Erinnerung bleiben.

Weitere Informationen auf:
www.kufstein.com

 

Adventszeit mit Herz im Kufsteinerland
4.8 (95%) 8 votes

Bestellung

Schließen

Hiermit bestelle ich folgenden Artikel:

Adventszeit mit Herz im Kufsteinerland
Menge

seien sie der erste der Kommentiert

6 + drei =