Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (8) Kärnten

Das beleuchtete Hotel Schloss Velden und der schwimmende Adventskranz begeistern die Besucher in Velden. Foto: Gert Steintaler.

Von Gerhard Fuhrmann

Der Advent in Kärnten verzaubert seine Besucher auf höchst unterschiedliche und manchmal auch überraschende Art. Pure Winterromantik gibt es vom historischen Stadtzentrum in Klagenfurt über das Ufer des Wörthersees bis zum neuen Adventweg auf 1.641 Meter am Katschberg und beim höchsten Christkindlmarkt Österreichs auf der Petzen.

Weihnachtliche Stimmung kehrt in Klagenfurt am Wörthersee ein, wenn der Christkindlmarkt seine Pforten öffnet. Am Neuen Platz und am Domplatz bieten dutzende „Standler“ in ihren geschmückten Hütten  Weihnachtskrippen, Kunsthandwerk, handgefertigten Weihnachtsschmuck oder Holzspielzeug an.

In Klagenfurt finden Adventmärkte am Neuen Platz, am Dom und am Landhaus statt.

Auch das Brauchtum kommt nicht zu kurz. Zahlreiche Auftritte finden jedes Jahr auf der Christkindlbühne statt. Abwechslung bieten Eislaufplatz und Kulinarik am Pfarrplatz sowie Kutschenfahrten durch die Innenstadt. Die Arkaden eines der ältesten Gebäude der Stadt – dem Landhaus, am Platz der einstigen alten Burg – bilden den Rahmen für den „Stillen Advent“. Der Bauernsilvester steht am 30. Dezember ab 19.30 Uhr am Pfarrplatz auf dem Programm.
Termine: bis 17. 12.; Neuer Platz bis 23. 12., Silvestermarkt bis 31. 12. 2017.
Infos: www.visitklagenfurt.at

Der Villacher Adventmarkt ist mit seinen über 60 urigen Hütten ein beiliebter vorweihnachtlicher Treffpunkt. Der Klassiker ist der Traditions-Advent rund um die Stadtpfarrkirche.

Weihnachtsdorf im Park.

Mittlerweile fixer Bestandteil ist Weihnachten im Park mit ständig wechselnden Künstlern und Handwerkern aus dem Alpe Adria Raum im idyllischen Park des ehemaligen Parkhotels. Ergänzt wird das alles vom Hütten-Advent mit seinem Kärntner Schmankerlangebot am Hauptplatz. Dazu ein Adventangebot mit über 60 kleineren und größeren Veranstaltungen, die auf den mittlerweile Villach typischen Laternenbühnen stattfinden. Für Kinder gibt es Bummelzug, Eislaufplatz, Streichelzoo – und das Christkindlpostamt.
TIPP: Den Besuch am Villacher Adventmarkt mit einer Rundfahrt auf dem Adventschiff MS Landskron zu verbinden.

Eine Fahrt mit dem Drauschiff gehört zu den Höhepunkten des Villacher Advent.

Auf dem Wasser hausgemachten Glühmost und Kärntner Schmankerln am neuen Panoramadeck mit Glasüberdachung
genießen (12 €/Erwachsene, 6 €/Kinder).
Termine: bis 24. 12. 2017; Drauschiff vom 8. – 10. 12. und 16. 12. 2017
Infos: www.villacheradvent.at / www.region-villach.at

Beim „Stillen Advent“ am See in Pörtschach genießt man im Seedorf Chorklänge oder eine Adventbuchtfahrt auf einem Wörtherseeschiff.

Fackelwanderungen in der Pörtschacher Bucht gehören genauso zum Programm wie regionale Glühmostspezialitäten, ein Bootstransfer zu den traditionellen Adventkonzerten in der berühmten Wallfahrtskirche Maria Wörth und vieles mehr.
Termin: bis 23. 12. 2017
Infos: www.poertschach.at / www.stilleradvent.at / www.woerthersee.com

Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Region Wörthersee, der 100 m hohe Pyramidenkogel, erleuchtet den Adventhimmel auf besondere Weise.

Von 100 Meter hohen Pyramidenkogel hat man einen traumhaften Blick über den Wörthersee.

Die Aussichtsplattform erreicht man bequem mit dem Panoramalift. Am Fuße des Aussichtsturms erwartet die Gäste ein gemütlicher, stimmungsvoller Adventmarkt mit außergewöhnlichen Handwerkern und speziellen Musikgruppen.
Termin: täglich von 10 – 17 Uhr geöffnet
Infos: www.pyramidenkogel.infowww.advent.woerthersee.comwww.winter.woerthersee.com

In Velden wird viel für die kleinsten Adventbesucher geboten. In der Engerl-Backstube, dem Engerl-Postamt und der Engerl-Bastelstube tummeln. Im Kurpark warten Ponys. Zum Entspannen empfiehlt sich eine Fahrt mit Pferdekutschen durch die Engelstadt oder eine Märchenschifffahrt mit dem Engerlschiff „Santa Lucia“. Groß und Klein bewundert den schwimmenden Adventkranz mit 80.000 Lichtern und das stimmungsvoll beleuchtete Schloss Velden.

Das beleuchtete Hotel Schloss Velden und der schwimmende Adventskranz begeistern die Besucher in Velden. Foto: Gert Steintaler.

Abends, wenn die Dunkelheit den See einhüllt, erstrahlen die Schwimmende Krippe und ihr Spiegelbild im See.
Termin: bis 24. 12. 2017
Infos: www.velden.at / www.veldener-advent.at / www.schifffahrt-velden.at / www.woertherseeschifffahrt.at 

Beim Völkermarkter Adventzauber warten geschmückte Holzhütten, pikante und süße Köstlichkeiten, Punsch und Weihnachtsgeschenke auf die Besucher.

Adventszauber in Völkermarkt.

Dazu noch Krampuslauf (über 500 Perchten), Krippenausstellung, Gospellieder und ein Kasperltheater.
Termin: bis 23. 12. 2017
Infos: www.voelkermarkt.gv.at / www.klopeinersee.at 

Es beginnt schon etwas ungewöhnlich, wenn man mit der Seilbahn in der winterlichen Abendstimmung zum Christkindlmarkt fährt. Dieser Markt auf 1.700 Meter Höhe auf der Petzen ist auch etwas ganz Besonderes. Der höchstgelegene Christkindlmarkt Österreichs bietet eine kaum zu übertreffende Winterstimmung oben am Berg.

Auf der Petzen findet der höchste Christkindlmarkt Österreich statt.

An drei Advent-Wochenenden gibt es dort abwechslungsreiches Kinderprogramm und eine Live-Bühne. Die Berg- und Talfahrt zum Petzen kostet 15 € für Erwachsene (inkl. ein Getränk).
Termine: 9. und 16. 12. 2017
Infos: www.klopeinersee.at / www.petzen.net

Der Katschberger Adventweg in rund 1.700 m Höhe am Katschberg und im Gontal gelegen, entführt auf einen 2,8 Kilometer langen Rundweg große und kleine Besucher. Renovierte Heustadel werden zu Stationen, die jeweils einem weihnachtlichen Thema gewidmet sind. So veranschaulicht eine Hütte zum Beispiel den Wandel des Weihnachtsfestes von den 1920er Jahren bis heute. Kinder werden von der Teddybärenwerkstatt und der Christkindlwerkstatt begeistert sein.

Zahlreiche Hütten säumen den Katschberger Adventweg.

Zum gemeinsamen Singen und Musizieren laden die „Klanghütte“ und die „Hütte der Musik“ ein, in denen auch heimische Chöre, Sänger und Musikgruppen auftreten werden. Der Adventweg ist nur zu Fuß oder per Pferdeschlitten erreichbar.
Termin: bis 25. 12. 2017 (24. 12. geschlossen)
Infos: www.katschberg.at / www.katschberger-adventweg.at

Wenn die Temperaturen kühler werden und Weihnachten nahe ist, verwandelt sich das Kap 4613die Feuerinsel im Millstätter See in eine schwimmende Weihnachtsterrasse mit weihnachtlichen Konzerten und Veranstaltungen.

Kap 4613 – die Feuerinsel im Millstätter See.

Der Duft von frischen Tannennadeln liegt in der Luft und die wärmenden Feuerstellen nahe am Wasser verleihen eine gemütliche Atmosphäre. An den weihnachtlich dekorierten Marktständen werden Glühmost, heiße Maroni und Kochwürstel mit frischem Bauernbrot serviert.
Termin: bis 7. 1. 2018 (24. 12. geschlossen)
Infos: www.millstaettersee.com / www.kap4613.at

Wenn es draußen langsam kälter wird und es in der Stube verführerisch nach Zimt und Zucker duftet, beginnt in Bad Kleinkirchheim die schönste Zeit des Jahres: Der Thermen Advent. Am Weihnachtspfad zur Kirche St. Kathrein ist vorweihnachtliche Stimmung, wie’s früher einmal war. Am Adventmarkt werden traditionelles Kunsthandwerk und hausgemachte Köstlichkeiten angeboten.

Adventstimmung in Bad Kleinkirchheim.

Der Kinderadvent verkürzt den kleinen Leuten mit der Christkindl-Luftpost, einer Weihnachtsdruckerei und anderen liebevollen Überraschungen die Wartezeit auf das Christkind. Nach einer Pferdekutschenfahrt durch verschneite Bergdörfer oder einer Schlittschuhtour im Kurpark genießt man auf dem Bauermarkt die kulinarischen Schätze der Region. Zum Relaxen stehen gleich zwei Thermen zur Auswahl: Der alpine Wellnesstempel Thermal Römerbad und die Therme St. Kathrein.
Termin: bis 24. 12. 2017
Infos: www.badkleinkirchheim.at

Eingebettet in den winterlichen Stadtpark, gleich neben dem historischen Schloss Porcia im Zentrum der Stadt Spittal, lädt das Spittaler Weihnachtsdorf in der Adventzeit zum Gustieren und Verweilen ein.

Spittaler Weihnachtsdorf beim Schloss Porcia.

Kunsthandwerk aus der Region, Weihnachtskonzerte, kulinarischen Köstlichkeiten, in der Himmelswerkstatt wird wieder gebastelt, gespielt und es werden Lebkuchenhäuser gebaut. Lustiges Kasperltheater, Besuch von Nikolaus und Christkind und vieles mehr erwartet die kleinen Besucher. Ein eigener Eislaufplatz und ein Schlittenhügel verkürzen die Wartezeit auf das Christkindl. Die elf Meter hohe skandinavische Stabskirche und kleinste begehbare Kirche Kärntens, welche zum Wahrzeichen des Spittaler Weihnachtsdorfes geworden ist, wird wieder den Eingangsbereich zieren.
Termin: bis 23. 12. 2017
Infos: www.spittal-drau.at

Weitere Infos:
www.kaernten.at
www.christkindlmaerkte.at
www.feuerundflamme-dieagentur.de
www.austria.info

Folge 1 (Stadt Salzburg): reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-1-stadt-salzburg-2
Folge 2 (Land Salzburg): 
reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-2-land-salzburg
Folge 3 (Tirol): 
reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-3-tirol-2
Folge 4 (Steiermark): 
reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-4-steiermark
Folge 5 (Oberösterreich): 
reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-5-oberoesterreich
Folge 6 (Niederösterreich): 
reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-6-niederoesterreich-2
Folge 7 (Wien): reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-7-wien-2

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

ABGEFAHREN: SKI-REPORTER UNTERWEGS. HEUTE: AUF DEM KITZSTEINHORN

ABGEFAHREN: Die Ski-Reporter von Reise-Stories.de unterwegs im Schnee! Jede Woche wieder! Um...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.