Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (4) Steiermark

Schladminger Bergweihnacht rund um die Talbachschenke .

Von Gerhard Fuhrmann

Im Advent, wenn es schon früh dunkelt und die Temperaturen sinken, wächst beim Steirer das Bedürfnis nach zwischenmenschlichen Kontakten: ob bei den Adventmärkten, Brauchtumsveranstaltungen, Konzerten und Lesungen oder beim Shoppen. Es fehlt ihm dazu im Dezember erfreulicherweise nicht an Gelegenheiten. Ob unter der Woche nach der Arbeit mit Freunden oder Kollegen in Graz, ob am Wochenende mit der Familie in Mariazell, Bad Gleichenberg oder Murau. Das ganze Land wird im Advent von einmal kleinen stillen, dann wiederum großen bunten Märkten überzogen.

Das Einzigartige der Grazer Christkindlmärkte ist: Alle 14 Weihnachtsmärkte sind in bequemer Fußdistanz erreichbar. Längst ein Klassiker des Grazer Advents ist die 50 Tonnen schwere Eiskrippe mit ihren lebensgroßen Krippenfiguren im Landhaushof.

Der Markt am Grazer Hauptmarkt ist einer von 14 Adventmärkten. Foto: Graz Tourismus/Harry Schiffer.

Der neue Pavillon mit integriertem Engelsspiel vor dem Rathaus bietet Raum für Veranstaltungen und Auftritte. Dazu leuchtender Adventkalender am Rathaus, zahlreiche Adventkonzerte, das Büro für Weihnachtslieder und vieles mehr – das ist Graz in der Vorweihnachtszeit. Zahlreiche Adventpackages laden zum Kennenlernen ein.
Termin: 17.11. bis 24.12.2017
Infos: www.graztourismus.at

Mariazell gilt mit seiner Basilika als der wichtigste Wallfahrtsort Mitteleuropas – das 850- Jahr-Bestehen wurde 2007 sogar mit Papst Benedikt XVI gefeiert. In der Lebkuchenstadt bieten über 50 Veranstaltungen des Mariazeller Advents an den vier Advent-Wochenenden Konzerte, Lesungen, lebende Krippe und Adventbastelstube für Kinder.

In Mariazell hängt der weltgrößte Adventskranz. Foto: www.mariazellerland-blog.at.

Adventsingen, Märchentheater, regionale Chöre und Musikgruppen, romantische Adventspaziergänge, Fackelwanderungen, Krippenpfad und vieles mehr bringen den Gästen das große Fest näher. Zudem gibt es den weltgrößten hängenden Adventskranz und die erLEBZELTEREI direkt im Ortszentrum.
Termin: 23.11. bis 23.12.2017
Infos: www.mariazeller-advent.at

Weihnachtsstimmung und abwechslungsreiches Programm im Weihnachtsdorf am Leobener Hauptplatz. Viel Aufregendes erleben die Jüngsten, wie zum Beispiel das Christkindlpostamt und die Christkindlbackstube. Das „echte“ Leobener Christkind sorgt wiederum bei Jung und Alt für leuchtende Augen.

Höhepunkt am Leobener Weihnachtsdorf ist das Krone-Riesenrad.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Krone-Riesenrad mit beeindruckenden Blick auf Weihnachtsdorf und Innenstadt. Adventstimmung auch beim Rahmenprogramm auf der Bühne im Weihnachtsdorf, und im Bummelzug. Bei den Kunsthandwerks-Hütten im Weihnachtsdorf gibt es Anregungen für das ideale Weihnachtsgeschenk.
Termin: 1. bis 23.12.2017
Infos: www.adventstadt-leoben.at

In der Vorweihnachtszeit strahlt der Hauptplatz von Bruck an der Mur im Lichterglanz, umgeben von dekorierten Hütten, Adventbläsern, Kunsthandwerk, historischen Handwerkern, Geschenkartikel, Punsch und steirischen Genussspezialitäten sowie Eisstockbahn. Die heimischen Gastronomen und Vereine verwöhnen mit heißen Punschvariationen, steirischer Kulinarik – Sterz, Speckbrot, süße Köstlichkeiten und regionalen Spezialitäten.

Der Hauptplatz von Bruck an der Mur.

Täglich laden die Gastronomen ab 17 Uhr zum „Treffpunkt nette Leute“, um 18 Uhr sorgen Adventbläser für die vorweihnachtliche Stimmung. Besondere Akzente setzt das Programm für Kinder und Familien. Jeden Freitag laden pädagogisch geschulte Fachleute zum Basteln, Spielen und Backen in die Kinderspielhütte ein, samstags kann man sich in Rudolphs Geschenkefabrik und in der Christkindlwerkstatt die Wartezeit auf Heiligabend verkürzen. Kutschenfahrten und Kindereisenbahn lassen Kinderaugen leuchten.
Termin: 24.11. bis 23. 12 2017
Infos: www.tourismus-bruckmur.at

„Kunsthandwerk, Kultur und Kulinarik“ lautet das Motto des Admonter Adventmarktes, der heuer bereits zum achtzehnten Mal stattfindet. Von der Stiftskirche bis zum Museum und im Blumenhaus des Stiftes Admont bieten Standbetreiber aus der Region handwerkliche und kulinarische Besonderheiten an. Musikalische und kulturelle Darbietungen sorgen noch zusätzlich für ein ganz besonderes Ambiente. Die kleinen Gäste können ihre Weihnachtswünsche wieder im Christkindlpostamt abgeben, die lebende Krippe bestaunen und in der Christkindlwerkstatt im Pfarrsaal kleine Geschenke basteln.
Termin: 15. bis 17.12.2017
Infos: www.advent-admont.at / www.stiftadmont.at / www.gesaeuse.at

Das Areal am Talbach wird bei der Schladminger Bergweihnacht rund um die Talbachschenke in einen stimmungsvollen Adventmarkt verwandelt – mit knisterndem Feuer, urigen Hütten mit steirischen Köstlichkeiten und echtem Handwerk.

Schladminger Bergweihnacht rund um die Talbachschenke .

Dazu weihnachtliche Darbietungen kleiner und großer heimischer Künstler auf der Adventbühne. Und rundherum zahlreiche stimmungsvolle Adventveranstaltungen.
Termin: 15. bis 17.12.2017
Infos: www.schladming-dachstein.at/bergweihnacht / www.schladming.at

Der Adventmarkt von Pürgg zieht sich durch den gesamten autofreien Ort. Seine Besonderheit: Die Aussteller haben keine „Stände“ im herkömmlichen Sinne, sondern dürfen die Ställe, Garagen, Tennen und Häuser der Pürgger Einwohner benutzen und es wird besonders auf traditionelle Handwerkskunst Wert gelegt.

In Pürgg ist der gesamte Ort autofrei.

Das Rahmenprogramm – Backen und Basteln mit den Kindern, Besichtigen der Landschaftskrippe Fahringer, Musikalisches und Lesungen in der Pfarrkirche, Krampusspiel, Glöcklerlauf, Führungen in der Johanneskapelle und Lebende Krippe sorgen für Weihnachtsstimmung.
Termin: 2. bis 10.12.2017
Infos: www.stainach-puergg.gv.at

Besinnliche Weihnachtsstimmung bietet der Hauptplatz in der Kapfenberger Altstadt mit seinem romantischen Weihnachtsmarkt.

Christkindlmarkt auf Burg Oberkapfenberg. Foto: Picwish/Robert Tuechi.

Das Rahmenprogramm reicht von Darbietungen diverser Perchten- und Brauchtumsgruppen bis zum Kunsthandwerk aus der Region. Auch heuer steht wieder eine beheizte Bastelstube für den Nachwuchs zur Verfügung.
Termin: 1. bis 23.12.2017
Infos: www.kapfenberg-tourismus.at

Der Adventmarkt der Therme Loipersdorf steht auch dieses Jahr im Zeichnen der Wohltätigkeit und der gesamte Erlös wird an „Licht ins Dunkel“ gespendet.

Adventmarkt in der Therme Loipersdorf. Foto: Therme Loipersdorf.

Am Adventmarkt wärmt man sich bei Glühwein und Punsch, lässt sich selbst gebackene Kekse und kulinarische Köstlichkeiten der Region schmecken. Dazu lauscht man den weihnachtlichen Klängen regionaler Musikgruppen oder entdeckt bei den Ständen regionales Kunsthandwerk.
Termin: 17.11. bis 16.12.2017
Infos: www.therme.at

Der Hauptplatz in Fürstenfeld erstrahlt im weihnachtlichen Glanz und begrüßt die Gäste zum 20jährigen Jubiläum beim größten Weihnachtsmarkt im Steirischen Thermenland.

Fürstenfeld hat den größten Weihnachtsmarkt im Steirischen Thermenland. Foto: Jean Van Luelik Photographer.

Bei 45 Ständen gibt es von Kunsthandwerk über Christbaumschmuck bis hin zur Schauschmiede, Bastelstube für die kleinen Gäste sowie weihnachtliche Musikaufführungen.
Termin: 25.11. bis 23.12.2017
Infos: www.thermenhauptstadt.at

Im Kurpark von Bad Gleichenberg (Advent, sou wia´s früaher wor.) wird dieser ursprüngliche Weihnachtsgedanke noch gelebt. Den Mittelpunkt des Weihnachtsdorfes bildet die überlebensgroße, handgeschnitzte Holzkrippe unter dem Mammutbaum.

Weihnachtsdorf im Kurpark von Bad Gleichenberg.

Rund um die Krippe laden Adventhütten mit Kunsthandwerk, Selbst- & Eingemachten aus der Region zum  Bummeln ein. Mit seiner Handwerkskunst ist das Bad Gleichenberger Weihnachtsdorf im Kurpark mittlerweile mehr als ein Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten.
Termin: 3., 10. und 17.12.2017
Infos: www.bad-gleichenberg.at

Besonders stimmungsvoll zeigt sich der Advent in der Thermenstadt Bad Radkersburg. Von der Parktherme führt ein beleuchteter Adventpfad bis in die Altstadt.

Adventdorf auf dem Hauptplatz von Bad Radkersburg. Foto: Bernhard Bergmann.

Im Adventdorf auf dem Hauptplatz trifft man sich zu einem Plausch bei Glühwein und Weihnachtskeksen, entdeckt an den Kunsthandwerksständen Geschenke aus Holz, Ton und Filz und genießt die Konzerte und Lesungen im vorweihnachtlichen Veranstaltungsreigen.
Termin: 1. bis 23.12.2017
Infos: www.badradkersburg.at /  www.thermenland.at

Wenn über eine Million Lichter Sehenswürdigkeiten, Baumkronen, Gassen und Häuserfassaden zum Strahlen bringen, lädt Hartberg – die Stadt der Sinne – wieder zum traditionellen Weihnachtszauber in die historische Altstadt ein. Von 24. November bis 23. Dezember findet im Zentrum der als Città Slow Hartberg der Christkindlmarkt und im Stadtmuseum der Kunst- und Handwerksmarkt statt.

Hartberg, die Stadt der Sinne.

Jeweils von Donnerstag bis Sonntag verwandelt sich die Bezirkshauptstadt von Hartberg und Fürstenfeld zum Treffpunkt für Genießer und Christkindlsucher. Ab 1. Dezember verwandeln sich die Schaufenster der Innenstadt, gestaltet von Kindergärten, Schulen und Gewerbetreibenden, in einen großen Adventkalender. Die lebensgroße Krippe mit den Eseln „Flora“ und „Egon“, sowie die Weihnachtsbackstube und Weihnachtsmärchen lassen Kinderaugen strahlen.
Termin: 24.11. bis 23.12.2017
Infos: www.hartbergerland.at

Ein großer beleuchteter Christbaum und zahlreiche weihnachtlich geschmückte Verkaufsstände versetzen die Besucher in Murau in vorweihnachtliche Stimmung. Lebkuchen und gebrannte Mandeln, Glühwein und Kastanien verströmen ihren Duft.

Murauer Altstadtadvent.

Die Standln am Altstadtadvent bieten Kunsthandwerk aus der Region, Christbaumschmuck, Wachswaren, Holzspielzeug, bemalte Glaswaren, verzierte Kerzen, Wärmendes wie Wollhauben, Fäustlinge, Schals und vieles mehr.
Termin: 1. bis 3.12.2017
Infos: www.murau-kreischberg.at

Einen gemeinsamen Rahmen dafür bietet das Adventdorf am Gleisdorfer Hauptplatz. Das Zentrum bildet das hell erleuchtete Lichterzelt, in dem ein Rahmenprogramm die Wartezeit aufs Christkind verkürzt.

Adventdorf am Gleisdorfer Hauptplatz. Foto: Richard Mayr.

An den Verkaufsständen finde sich Kunsthandwerk aus der Region. Im Hintergrund ertönen weihnachtliche Klänge. Am 1. Dezember ist feierliche Eröffnung rund um das Lichterzelt ein. Ab 18 Uhr verbreitet die Liveband „The Cover Girls“ weihnachtliche Stimmung.
Termin: 1. bis 23.12.2017
Infos: www.gleisdorf.at

Weitere Infos:
www.steiermark.com/advent
www.austria.info

Folge 1 (Stadt Salzburg): reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-1-stadt-salzburg-2
Folge 2 (Land Salzburg): reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-2-land-salzburg-2
Folge 3 (Tirol): reise-stories.de/advent-advent-ein-lichtlein-brennt-3-tirol-2

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt (4) Steiermark
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Written By
More from NEWS Redaktion

ABGEFAHREN: Die Zukunft des Winters – ist österreichisch!

Wenn Österreich für irgendetwas berühmt ist, dann ist es seine Bescheidenheit. Und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.