Weihnachtszeit in der Wildschönau

Weihnachts-Hektik adé – in der Wildschönau ticken die Uhren im Rhythmus der Besinnlichkeit. Das erleben Gäste hautnah, wenn sie zwischen 11. und 24. Dezember ein Angebot aus der Palette „Stille Nächte – weiße Träume“ buchen. So gibt es drei Übernachtungen in einem Drei-Sterne-Gasthof mit Halbpension, Drei-Tagesskipass für das „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“, eine geführte Schneeschuhtour oder Winterwanderung sowie die WildschönauCard ab 265 Euro pro Person im Doppelzimmer. Darüber hinaus locken meist leere Pisten und regionale Schmankerl.

Einschwingen im Ski Juwel Wildschönau. Foto: Wildschönau Tourismus, S. Gruber
Einschwingen im Ski Juwel Wildschönau. Foto: Wildschönau Tourismus, S. Gruber

Text: Kunz PR

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

„Bei uns geht’s einfach gemütlich zu“, erzählt Tourismusdirektor Thomas Lerch. Das merkt man auch auf den 145 Pistenkilometern und 47 Anlagen im Skigebiet des Hochtals in den Kitzbüheler Alpen. „Auf den Abfahrten hat jeder ausreichend Platz, um sich sanft auf das bevorstehende Fest einzuschwingen.“ Das ist besonders für Eltern ideal, die ihre kleinen Ski-Rocker nicht so schnell aus den Augen verlieren möchten und mit dem Nachwuchs die breiten Hänge der Wildschönau in vollen Zügen genießen. Zwischendurch versüßen die 24 Hütten am Berg die weihnachtliche Vorfreude mit Schmalznudeln, Kaiserschmarrn und Glühwein. Wer deftige Kost liebt, sollte sich unbedingt eine Wildschönauer Breznsuppe gönnen. Anschließend stößt man mit Einheimischen und einem Stamperl lokalen Krautinger-Schnapses an. „Aus Fremden werden bei uns schnell Freunde“, sagt Thomas Lerch. „Auch das macht die Weihnachtszeit bei uns so entspannt und familiär – weil wir alle gemeinsam das schönste Fest des Jahres feiern.“

Doch davor wird es erstmal laut. Denn beim „Ski Juwel Opening“ vom 11. bis 13. 12. 2015 geht die Post ab. Mehrere Live-Bands rocken im Festzelt bei der Schatzbergbahn in Auffach (Eintritt 5 €).

Wenn das Opening vorbei ist. brechen die Wildschönauer mit Urlaubern regelmäßig zu den schönsten Flecken ihres Hochtals auf. Hoch im Kurs stehen die geführten Schneeschuhtouren und Winterwanderungen, die in die weißen Weiten des Zauberwinkels führen. Wer hier durch den dicken Schnee stapft, genießt Bergeinsamkeit und Ruhe pur – und wird den Weihnachtsrummel in den Städten keine Sekunde vermissen. Ruhe ist dann auch auf den 40 Kilometer Wanderwegen und 50 Loipenkilometer.

Besonderer Tipp: Nicht nur zu Weihnachten, sondern den ganzen Winter über, beschert die WildschönauCard viele Inklusivleistungen und Vergünstigungen bei Freizeitaktivitäten im Hochtal und in der nahen Umgebung. Die praktische Gästekarte gibt es ab der ersten Übernachtung kostenlos für alle Familienmitglieder. Sie beinhaltet die kostenlose Nutzung des Ski- sowie des Nachtbusses ebenso wie die Teilnahme am Winter-Wanderprogramm des Tourismusverbands und das Ausleihen von Schneeschuhen.

Infos:

www.wildschoenau.com

www.wildschoenau.com/de/news-und-events/ski-opening-tirol

www.kunz-pr.com

www.tirol.at

www.austria.info

 

Weihnachtszeit in der Wildschönau
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Spiel, Spaß und Abenteuer für kleine Naturforscher

Sommerferien sind für Kinder die Gelegenheit, ganz viel Zeit im Freien zu...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.