Turracher Höhe: Butlerservice bis zum 1. Mai

Schneemangel? Auf der Turracher Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark kann davon nicht die Rede sein. Das schneesichere Hochplateau auf über 1.600 Metern bietet beste Pistenverhältnisse bis 1. Mai. Und mit dem beliebten Butlerservice werden die Gäste zusätzlich rundherum versorgt.

Pistenbutlerin Gertraud serviert "Gelati" für Groß und Klein.
Pistenbutlerin Gertraud serviert “Gelati” für Groß und Klein. Foto: Attasani

Text: Genböck PR

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Skibetrieb bis 1. Mai
Anfang März hat es auf der Turracher Höhe noch einmal ordentlich geschneit. Aber dem Skivergnügen bis weit in den Frühling hinein steht hier nie etwas im Wege. Alle Pisten und Bahnen rund um den Turracher See sind bis zum 10. April 2016 geöffnet (42 Pistenkilometer und 14 Aufstiegshilfen). Einige Bahnen und Pisten können auf Grund der immer schneesicheren Höhenlage traditionell sogar bis zum 1. Mai geöffnet bleiben (Tageskarte 43,59 €/Erwachsene, Kinder ab 21,50 €; 3-Tages-Karte 130 €/Erwachsene, Kinder ab 65 €). Natürlich bieten auch die Skihütten ihren Gästen bis Saisonende einen Platz auf ihren Sonnenterrassen und immer etwas Gutes zu essen und zu trinken.

Der Erste auf der Piste sein
Wer im Frühjahr mit den ersten Sonnenstrahlen aufsteht, kann immer dienstags und donnerstags beim „Early Morning Skiing“ mit dem Pistenbutler mitmachen. Zwar muss man sich dafür anmelden und die Teilnehmerzahl ist begrenzt, dafür ist das „Early Morning Skiing“ für Gäste der Butlerbetriebe kostenlos. Um 7.30 Uhr geht es mit der Kornockbahn hinauf, um zusammen mit dem Pistenbutler die frisch präparierten Pisten noch vor allen anderen abfahren zu können. Um 9 Uhr gibt es dann Frühstück in der AlmZeit-Hütte auf 1.900 Metern, wo bei schönem Wetter das Buffet auf der Terrasse aufgebaut ist und der Butler die Gäste mit einem Glas Prosecco empfängt (Gäste von Butler-Betrieben umsonst, andere Teilnehmer zahlen 10 €).

Gelati, Gelati – der Butler bringt das Eis
Ab März werden Pistenbutler Elmar und Pistenbutlerin Gertraud zu Eisbutlern. Mit ihrem Butlermobil sind die beiden abwechselnd im Skigebiet unterwegs. Wo es ihnen gefällt und die Sonne gerade am schönsten hin scheint, bauen sie ihre mobile Bar auf und verteilen Eis. Die verschiedenen Sorten kommen von Kärntens einzigem eisproduzierendem Bergbauern Hans-Peter Huber. Mit im Butlermobil haben die beiden immer auch Prosecco für die Erwachsenen. Für ein ausgedehntes Sonnenbad stehen bei fast allen Bergstationen kostenlos gemütliche, blaue Liegestühle bereit – einfach zur Sonne ausrichten und genießen. Sonnencreme nicht vergessen! Aber die gibt es natürlich auch beim Pistenbutler.

Dolce Vita auf der Turracher Höhe
Nach Ostern, vom 2. bis 9. April, beginnt das „Dolce Vita in den Bergen“: Vier Übernachtungen, 3-Tages-Skipass, drei Tage Skiverleih und Pistenbutler-Service kosten in einem 3-Sterne-Hotel ab 384 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Infos:

www.turracherhoehe.at

www.hochschober.com/almzeithuette/

www.genboeckpr.de

www.kaernten.at

www.steiermark.com

www.austria.info

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Kärntner Lesachtal: Wo die ungezähmte Natur der Gail Kajakfans begeistert

Die Gail gilt als landschaftliches und wildwassertechnisches Juwel. Denn hier im Lesachtal,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.