Südtirol auf Ski und leisen Sohlen: Pisten- und Loipen direkt ab Hof

Ferien im Schnee mit Familienanschluss und Landluft, und das zum fairen Preis: Nur ein paar Schwünge entfernt vom Alpingenuss auf Brettern oder Boards liegen etliche Urlaubs-Bauernhöfe der Marke „Roter Hahn“. Von dort können Gäste ohne lange Anfahrtswege direkt in die Gondel oder den Lift steigen. So bleibt auch noch genug Zeit für ein reichhaltiges Frühstück mit selbst gebackenem Brot, Eiern oder Speck direkt vom eigenen Hof. Insgesamt locken 30 ausgezeichnete Skigebiete im ganzen Land – und in der Nähe befindet sich bestimmt einer von insgesamt 1.480 Ferienhöfen, egal ob in den Dolomiten oder im Vinschgau, oberhalb von Bozen oder in unbekannten Seitentälern wie Ulten oder Passeier.

[wp_campaign_1]

Winterurlaub auf dem Bauernhof – warum nicht? Viele der rund 1500 übers ganze Land verteilten Höfe liegen in unmittelbarer Nähe zu den Top-Skigebieten, darunter zum Beispiel Alta Badia, die Ortler Skiarena, die Seiser Alm oder das Schnalstal. Einige der ländlich-authentischen Unterkünfte liegen sogar direkt an der Piste – und kosten trotzdem nicht die Welt. Wer lieber in stiller Natur unterwegs ist, startet ab Hof mit Schneeschuhen, Tourenski oder Schlitten. Ein kräftiges Bauernfrühstück am Morgen sorgt für die richtige Unterlage, abends warten die Gastgeber mit warmen Getränken oder duftenden Bratäpfeln auf die Wintersportler. www.roterhahn.it

Der Hof-Rodelhang ist meist exklusiv für Hausgäste reserviert. Foto: „Roter Hahn“
Der Hof-Rodelhang ist meist exklusiv für Hausgäste reserviert. Foto: „Roter Hahn“

Wer die Natur rund um den Hof für sich allein genießen möchte, schnallt sich Schneeschuhe, Langlauf- oder Tourenski gleich vor der Haustür an. Und startet einfach los auf Loipen oder über Hänge und Wiesen – in denen, wenn überhaupt, nur die Spuren von Gämsen, Füchsen oder Schneehasen zu sehen sind. Ein ebensolches Exklusivrecht haben kleine Urlauber: Der Schlittenhang direkt am Bauernhof ist in der Regel ausschließlich den Hausgästen vorbehalten.

Mit ihren komfortablen Zimmern oder geräumigen Ferienwohnungen im individuellen Stil garantieren die ländlich-authentischen Unterkünfte von „Roter Hahn“ entspannte und preiswerte Winterferien für die ganze Familie: Während Eltern auch mal allein zum Waldspaziergang aufbrechen können, lernen die Kinder unter der Obhut der Bäuerin, wie man Brot backt oder dürfen mit dem Bauern eine Pferdeschlittenfahrt unternehmen. Wer mag, trifft sich abends auf Einladung der Bauernfamilie noch in der warmen Stube bei Bratäpfeln und Tee. Während der Wintersaison kosten Doppelzimmer ab 50 Euro, Ferienwohnungen für bis zu vier Personen rund 70 Euro pro Übernachtung.

Dieser Artikel wurde bereits [wpp_count] Mal gelesen.

Geschrieben von
Mehr von Heiner Sieger

Passeiertal: Wo Andreas Hofer noch lebendig ist

Vor mehr als 200 Jahren kämpften die Tiroler gegen Bayern und Franzosen....
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.