Schneegeflüster in Gitschberg Jochtal

Inmitten einer imposanten Landschaft liegt am Schnittpunkt vom Eisack- und Pustertal die Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal nahe der Kulturhauptstadt Brixen in Südtirol.

Langläufer ziehen auf drei Loipen ihre Kreise. Foto: Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal/AxelFilz
Langläufer ziehen auf drei Loipen ihre Kreise. Foto: Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal/AxelFilz

Text: Sartori & Thaler Marketing

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Fernab von Lärm und Hektik laden hier neun charmante, sehr unterschiedlich geprägte Ortschaften zu unverfälschten Naturerlebnissen und wohltuender Stille ein. Mühlbach, das Herzstück der Ski- & Almenregion ist verkehrsgünstig gelegen, nur wenige Autominuten von der Autobahnabfahrt Brixen entfernt. Auch die Ferienorte Meransen, Vals, Spinges, Rodeneck, Vintl, Obervintl, Weitental und Pfunders sind schnell erreichbar.

Schneespaß und Ruhe gehören dort zusammen. Breite Pisten, zahlreiche Wintersportarten, die hervorragende regionale Küche, attraktive Familienangebote und das fast unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis sorgen für einen traumhaften Winterurlaub ohne Hektik. Schwung für Schwung den Hang hinunter. Stehen bleiben, um sich blicken und die gedämpfte Stille der Winterlandschaft erleben. Beschauliche Momente wie diese gehören in Gitschberg Jochtal ebenso dazu wie die gemütliche Einkehr in urige Hütten. Gekoppelt mit dem abwechslungsreichen Wochenprogramm, der malerisch-verschneiten Landschaft sowie der Ursprünglichkeit der Region freuen sich Gäste hier auf einen entschleunigten Winterurlaub. Saisonstart ist der 5. Dezember 2015.

„Seit der Eröffnung der Skipiste Schwandt genießen Skifahrer und Snowboarder 51 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden im größten Skigebiet im Eisacktal. Damit diese immer in perfekten Zustand sind, kümmern sich unsere acht Schneekatzenfahrer“, berichtet Christine Brennauer von den Bergbahnen. Dass die Arbeit der Pistenraupen Früchte trägt, bestätigen zahlreiche Auszeichnungen für die bestens präparierten Pisten. Gerade die vielen breiten und sonnigen Hänge sind beliebt. Auf ihnen ziehen Wintersportler auch bei vollem Betrieb uneingeschränkt ihre eigene Spur. Snowboarder kommen zudem wegen dem Snowpark F-Tech Jochtal. Rails, Slides, Kicker und Boxen fordern zu spannenden Runs heraus. Kinder üben ihre Geschicklichkeit auf der Woody Line, wo sie ihre ersten Tricks versuchen.

Sportliche Entspannung und die Stille des Winters genießen hier auch Alternativsportler. Langläufer ziehen auf drei Loipen ihre Kreise. Highlight ist die Almloipe auf der Rodenecker-Lüsner Alm mit ihrem einmaligen Panorama. Der Blick fällt hier sogar auf den markanten Peitlerkofel und den beeindruckenden Heilig Kreuzkofel bei Corvara. Schneeschuhwanderer und Skitourengeher genießen ihre Erkundungstouren. Die Fane Alm, das als schönstes Almendorf Südtirols gilt, ist ein ganz besonderer Ort in der Region. Die Zeit scheint hier oben bereits vor Jahrhunderten stehen geblieben zu sein.

Familien sind in Gitschberg Jochtal – einem der besten Kinderskigebiete Südtirols – bestens aufgehoben. In gleich zwei zertifizierten Kinderskischulen lernen Kinder und Jugendliche Skifahren. Mit Hilfe von Maskottchen Gimmy, einem Murmeltier, und den ausgebildeten Skilehrerinnen lernen sie das Skifahren spielerisch. Gemeinsame Rodelpartien auf den sechs Naturschneerodelbahnen oder Kufenspaß auf den vier Natureislaufplätzen sorgen für lustige Abwechslung beim Familienurlaub. Darüber hinaus darf ein kulinarischer Abstecher in die urigen Hütten der Ski- & Almenregion natürlich bei keinem Winterurlaub fehlen. Empfehlenswert das neue Bergrestaurant Jochtal. Auch Christine Brennauer von den Bergbahnen Gitschberg Jochtal nutzt die vielen Angebote gern: „Ich gehe gern dienstagabends noch eine Skitour. Denn an dem Tag ist eine Piste am Jochtal eigens für Skitourengeher beleuchtet und komme dank der verlängerten Betriebszeiten der Bergbahnen bis 23 Uhr bequem den Berg hinunter.“

Infos:

www.gitschberg-jochtal.com

www.skigebiet-gitschberg-jochtal.com

www.stms.at

www.suedtirol.info

www.enit.de

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Unvergessliche Erlebnisse am Berg und im Tal

Am 2. Dezember beginnt der reguläre Skibetrieb in der „Ersten Ferienregion im...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.