Schneebericht 14.01.2017

Schneebericht 14.01.2017

cbsm. Na also, der Winter kann es doch noch. Praktisch über Nacht hat die Kombination aus Tief- und Hochdruckgebiet viel Kälte und Feuchtigkeit gebracht und es ordentlich Winter werden lassen. Für Skifahrer gibt es derzeit eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute: Bis zu einem halben Meter Neuschnee und überall sind die Talabfahrten offen. Die Schlechte: Die Lawinengefahr ist oberhalb der Waldgrenze erheblich. Deshalb raten die Experten, derzeit keine Tiefschneeabfahrten außerhalb der freigegebenen Pisten zu unternehmen. Im Schwarzwald allerdings haben viele Skigebiete geöffnet und sind problemlos befahrbar. Und im Laufe der Woche soll noch mehr Schnee kommen.

Die Angaben bedeuten in der Reihenfolge der Zahlen:
Schneehöhe in Zentimeter im Tal | im Skigebiet | Loipen in km.

Deutschland:
Im Allgäu gut, im Schwarzwald noch verhalten.

Schwarzwald
Breitnau 10 30 0, Eisenbach 10 25 16, Feldberg 10 30 12, Friedenweiler 10 20 0, Hinterzarten 10 30 55, Lenzkirch 10 25 0, Schluchsee 10 25 0, St. Blasien-Menzenschwand 10 30 0, St. Märgen 1ß 25 0, Titisee-Neustadt 10 30 50, Todtnau 15 30 0.

Alpen
Garmisch Classic 65 65 20, Garmisch/Zugspitze 60 180 0.

Allgäu:
Bad Hindelang/Oberjoch 50 60 45, Balderschwang 50 70 41, Bolsterlang/Hörnerbahn 60 80 50, Fellhorn/Kanzelwand 60 85 28, Fischen 40 40 0, Grasgehren 50 50 0, Hündle 55 55 0, Mittelberg 50 80 0, Nebelhorn 50 80 28, Nesselwang 40 60 0, Ofterschwang 40 70 16, Pfronten/Steinach 35 45 0, Rettenberg 45 65 10, Scheidegg 35 45 41, Söllereck 55 70 0, Steibis 50 50 50, Wertach 30 40 0.

Österreich:
Ski und Rodel gut in allen Skigebieten.

Vorarlberg
Bödele 20 30 9, Brandner Tal 25 75 0, Damüls/Mellau 60 80 0, Diedamskopf/Schoppernau 50 70 50, Egg/Schetteregg 30 30 6, Faschina/Fontanella 50 70 0, Gargellen 35 65 0, Golm 30 90 0, Hittisau/Hochhäderich 50 50 0, Lech/Zürs 65 85 3, Silvretta/Bielerhöhe 30 45 0, Silvretta/Montafon 45 115 0, Sonnenkopf/Klösterle 50 90 0, Stuben 65 85 3.

Tirol
Axamer Lizum 40 60 0, Berwang 70 70 3, Biberwier 35 35 3, Ehrwald 55 115 105, Fügen 60 100 20, Galtür 40 70 40, Hintertuxer Gletscher 10 110 0, Ischgl 20 60 40, Jerzens/Hochzeiger 30 65 0, Jungholz 40 40 70, Kals/Matrei 45 45 0, Kaltenbach 15 95 0, Kaunertaler Gl. 135 180 1, Kitzbühel 65 75 40, Kössen 65 85 250, Kühtai 60 75 11, Lermoos 60 80 105, Lienz 0 30 6, Nauders 20 55 20, Mayrhofen 20 130 0, Ober/Hochgurgl 30 110 12, Pitztaler Gletscher 120 170 1, Seefeld/Rosshütte 40 80 240, Serfaus 20 55 15, Skiwelt Wilder Kaiser 50 60 40, Sölden 60 220 15, Sillian/Thurnthaler 35 35 8, St. Anton 30 100 20, St. Jakob i.D. 40 40 5, St. Johann 40 50 130, Stubai/Gletscher 30 110 30, Tux/Hintertuxer Gletscher 30 120 0, Wildschönau 60 100 10, Waidring/Winklmoosalm 50 130 20, Zillertal Arena 70 100 2.

Salzburger Land
Bad Gastein 50 125 2, Flachau 100 175 40, Grossarl 65 130 20, Hochkönig 80 140 5, Kaprun/Kitzsteinhorn 35 175 2, Katschberg 40 60 0, Kleinarl 55 100 3, Obertauern 160 160 26, Saalbach 60 90 8, Wagrain 70 120 40, Zell am See/Schmitten 40 90 43, Zauchensee/Altenmarkt 65 90 76.

Kärnten
Bad Kleinkirchheim 15 20 11, Gerlitzen 50 50 0, Großglockner/Heiligenblut 15 60 12, Mölltaler Gletscher 0 150 0, Nassfeld/Hermagor 30 60 2, Turracher Höhe 40 40 15.

Steiermark
Altaussee/Loser 90 190 7, Hauser Kaibling 80 130 50, Kreischberg/Murau 30 50 3, Ramsau 70 100 150, Reiteralm 80 130 0, Schladming 80 130 20, Tauplitz 65 180 98.

Schweiz:
Ausreichend Schnee bei den Eidgenossen.

Adelboden 20 45 2, Aletsch Arena 10 55 0, Andermatt 25 95 3, Arosa 20 55 7, Corvatsch 15 30 0, Crans-Montana 20 75 6, Davos/Klosters 20 65 60, Engelberg 25 50 1, Flumserberg 40 60 4, Grindelwald 30 50 0, Laax-Flims 30 100 0, Mürren 30 50 0, Pizol/Bad Ragaz 45 50 0, Saas Fee 5 120 0, Samnaun 20 70 0, Scoul 10 50 0, St. Moritz 5 70 54, Savognin 20 50 5, Toggenburg 40 60 11, Verbier 10 90 0, Wengen 30 50 0, Zermatt 5 115 0.

Italien:
Vorsichtiger Start in den Winter.

Alta Badia 0 15 3, Arabba 0 25 0, Bormio 25 45 0, Cortina d’Ampezzo 5 20 0, Gitschberg/Jochtal 30 45 0, Gröden 5 10 7, Kronplatz 20 40 6, Latemar 30 50 0, Livigno 5 50 0, Madonna di Camp. 0 40 0, Sulden 0 50 0, Obereggen 20 50 0, Passo Tonale 30 100 1, Sextener Dolomiten 0 60 0, Schnalstal 5 90 3, Sulden 15 60 0.

Frankreich:
Nicht viel Änderung, auch in Frankreichs Skistationen fehlt der große Schneefall.

Alpe D’Huez 10 90 0, Chamrousse 0 15 0, La Plagne 0 95 0, Les Deux Alpes 0 120 0, Les Trois Vallees 60 135 0, Les Menuires 50 130 0, Megève 10 20 0, Méribel 50 130 0, Tignes 40 125 0 , Val d’Isere 40 125 0.

Geschrieben von
Mehr von Reise Redaktion

ÄGYPTEN – NILKREUZFAHRT – Mit Bonusfilm KAIRO

Kurzbeschreibung Durch das Land der Pharaonen führt die komfortable Schiffsreise von Luxor...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.