Schnapp das Viech in Welschnofen

In Welschnofen im Südtiroler Eggental haben die so genannten Schnappviecher jedes Jahr am Faschingsdienstag ihren letzten Auftritt, bevor der Frühling sie endgültig in den Sommerschlaf schickt. Bildnachweis: Eggental Tourismus/Daniel Mair Live-Style
In Welschnofen im Südtiroler Eggental haben die so genannten Schnappviecher jedes Jahr am Faschingsdienstag ihren letzten Auftritt, bevor der Frühling sie endgültig in den Sommerschlaf schickt. Bildnachweis: Eggental Tourismus/Daniel Mair Live-Style

Einer der Höhepunkte beim Fastnachtstreiben in Welschnofen im Südtiroler Eggental sind die Schnappviecher am Faschingsdienstag. Der Ursprung der sagenhaften Gestalten beim so genannten „Fasching in Schuffa“ liegt im Verborgenen, nur so viel ist sicher: Die bis zu drei Meter hohe Verkleidung besteht stets aus einem Leinensack mit drachenähnlichem Kopf, Hörnern und Fell. Der Unterkiefer ist beweglich und schappt mit lautem Klappern auf und zu.

Die „Treiber“ beschützen die Schaulustigen vor den bissigen Ungetümen, die symbolisch die Winterdämonen darstellen und in der Nacht zum Aschermittwoch endgültig verschwinden sollen. Der Umzug am 4. März 2014 startet um Punkt 15.03 Uhr in der Rosengartenstraße und führt zum Haus der Dorfgemeinschaft, wo dann bis in die Nacht hinein gefeiert wird.

Insgesamt gibt es in Welschnofen 14 Urlaubs-Bauernhöfe der Marke „Roter Hahn“, die ihre Feriengäste ebenso an zahlreichen traditionellen Faschingsbräuchen teilhaben lassen.

Schnapp das Viech in Welschnofen
Bewerten Sie diesen Beitrag.

More from Heiner Sieger

Oberbozen: Besinnlicher Christkindlmarkt am Bahnhof

Wenn die Menschen sich besinnen, der Schnee leise vom Himmel rieselt, dann...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.