Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S: Luxus des Natürlichen

Vom Natur- und Wellnesshotel Höflehner ****S geht es direkt auf die Piste.

Großartige Neuigkeiten gibt es aus Haus im Ennstal! Nach umfangreicher Erweiterung und Investition von 8,5 Mio. Euro öffnete am 4. Dezember 2015 das brandneue 4-Sterne-Superior-Natur- und Wellnesshotel Höflehner auf 1.117 Höhenmetern in bester Panoramalage seine Tore –  direkt an der Piste am Hauser Kaibling.

______________________________________________________

Foto oben: Vom Natur- und Wellnesshotel Höflehner ****S geht es direkt auf die Piste.

Text: M.A.S. Marketing-Consulting

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

______________________________________________________

Bereits in dritter Generation kümmert sich die Familie Höflehner um das Wohl ihrer Gäste. Zu Beginn – das war im Jahre 1810, als der ursprüngliche Hof in den Besitz der Familie Höflehner überging – gab es einen reinen Bergbauernhof, wo Gerste, Sommerkorn, Winterkorn, Rüben, Hafer sowie Erdäpfel angebaut wurden. 1930 fanden sich die ersten Jagdgäste zur Auerhahnjagd im damaligen „Knapplhof“ (Vulgo-Name) ein und somit wurde auch die erste Etappe in Richtung Tourismus genommen. Nach zahlreichen Umbauten folgte eine Jausenstation und schließlich wurde 1956 das erste Gästehaus errichtet. Es folgten weitere wichtige Stationen, wie die Errichtung der beiden Lifte „Gumpenberglift“ und „Salzlecklift“ im Jahr 1976 sowie der Zukauf von Pistenraupen. Nach vierjähriger Planung folgte 1987 der Neubau des Stammhauses: Es entstanden 20 Komfortzimmer, die Fichtenstube, die Zirbenstube, die Hausbar, eine Rezeption, ein Verbindungstrakt als Durchgang zum Gästehaus mit Kinderzimmer, die Sauna- und Freizeitanlage, der Whirlpool und ein Solarium.

Am 4. Dezember 1987 wurde der Knapplhof nach nur siebenmonatiger Bauzeit wiedereröffnet. Durch die Anschaffung einer Kompaktschneeanlage konnten rechtzeitig vor Beginn der Wintersaison 90/91 Manfred und Helmut Höflehner die Schipiste zum Knapplhof durch 3 Schneekanonen beschneien. 1996 wurde ein moderner, kuppelbarer 4-er Sessellift mit Panoramahauben anstelle des Schleppliftes gebaut. 2001 weichte der 2. Höflehner-Schlepplift der modernen Sesselbahn „Höfi Express II“ und es folgte die Errichtung des „Bergschlössels“.

2004 wurden die Zimmer im Haupthaus renoviert und die Planung des neuen Natur- und Wellnesshotel Höflehner**** startete, welches im Jahre 2009 neueröffnet wurde. Im Frühjahr 2010 folgte die Errichtung der Naturwasserwelt mit Naturteich. Seit Herbst 2011 steht Gästen der Panoramaruheraum „Stille Alm“ zur Verfügung. Es folgten weitere Zu- und Neubauten, wie zum Beispiel das eigene Teamquartier. 2012 wurde das Hotel mit dem Österreichischen Umweltzeichen prämiert und die intensive Planung für den neuesten Umbau wurde begonnen, welcher nun abgeschlossen ist.

„Mit unserem Neubau haben wir das Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S auf ein vollkommen neues Level gehoben. Wir sind stolz, dass wir uns im Sinne unserer Naturphilosophie immer wieder weiterentwickeln. Unsere besondere Herangehensweise –mit viel Herz und Gefühl – zeichnet uns aus und trägt maßgebend zu unserem Erfolg bei. Wir möchten immer am Ball bleiben und folgen laufend den neuesten Trends. Auf der Suche danach fragen wir uns immer: ‚Was möchte der Gast?‘ Daraus ergibt sich unser weiteres Vorgehen. Im vergangenen Jahr hat sich herauskristallisiert, dass Wellness, Sport und Fitness einen besonderen Stellenwert beim Hotelgast einnehmen. Ausgehend davon wurde unser weiteres Handeln beeinflusst und somit ein gänzlich neues Konzept mit Fokus auf Wellness, erhaltender Gesundheit und Serviceorientierung erstellt.“ (Mag. (FH) Gerhard Höflehner, Inhaber des Natur- und Wellnesshotel Höflehner****Superior).

Luxus des Natürlichen – 6-n Philosophie

Im Zuge der Hotelerweiterung des familiengeführten Hauses, das als einer der führenden Leitbetriebe in der Region Schladming-Dachstein gilt, wurde auch die Philosophie des Hauses erweitert. Die bestehenden 5-n – Natürlichkeit, Naturerlebnis, Nachhaltigkeit, Naturwellness und Naturküche – wurden ergänzt. Das spektakuläre Naturdesign reiht sich ab sofort in Höflehners 6-n-Philosophie ein. Dahinter steht die Natürlichkeit in ihrer höchsten Perfektion – dieses Motto spiegelt sich in allen Bereichen des Hotels wider und macht die besondere Philosophie des Hauses aus, die Gerhard Höflehner so erklärt: „Aus der Natur gewinnen wir die Kraft, die uns anspornt. Dieser Auffassung entsprießt unsere 6-n-Philosphie. Werte, die natürlich unser Handeln bestimmen und die den Luxus des Natürlichen ausmachen.“

Die neuen Highlights:

Die neue Nettonutzfläche des Zubaus beträgt 3.800 qm. Damit erstreckt sich das neue Natur- und Wellnesshotel nun auf einer Gesamtfläche von 6.500 qm. Das besondere an der Hotelerweiterung ist, dass das Hotel harmonisch in einheitlichem Glanz erstrahlt. Da sowohl der Neubau als auch das Stammhaus und das im Jahr 2009 errichtet Haus Grimming im selben Stil gestaltet wurden.

Die neue Lobby wurde noch großzügiger gestaltet und bieten den Gästen noch mehr Platz. Trendige Sitzmöbel, natürliche Designelemente und ein offener Kamin im alpinen Natur-Design laden zum Verweilen ein. Die neue, angrenzende und 300 qm große Hotelbar überdeckt ein Sternenhimmel.

Die ca. 32 qm großen  neuen Naturzimmer mit Ausblick auf die Bergwelt.
Die ca. 32 qm großen neuen Naturzimmer mit Ausblick auf die Bergwelt.

Ausgestattet mit steirischem Zirbenholz und Altholzelementen aus Fichtenholz strahlen die neuen Zimmer besondere Gemütlichkeit aus. Die neuen Suiten mit einer Wohnfläche von rund 55 qm bieten genügend Raum für zwei bis vier Personen – mit hochwertiger Ausstattung und herrlichen Ausblick vom eigenen Balkon.

Auch in Sachen Wellness hat sich einiges getan: Bereits im Sommer wurde das erste Olympia-Sportschwimmbecken der Region eröffnet. Mit 25 Meter Länge und zwei Bahnen ist es eines der Highlights des Wellnessbereichs. Ebenso neu ist der schwebende Whirlpool im Outdoorbereich, der mit 35 Grad Celsius Wassertemperatur und einer spektakulären Aussicht vom Dachstein über den Grimming bis hin zum Ennstal verwöhnt. Ein weiteres Highlight im Außenbereich ist das Almsaunadorf. Kleine Holzhütten säumen den Rand des Olympia-Sportschwimmbeckens. Darin befinden sich eine Panoramasauna mit großartigem Weitblick, eine Alpenkräutersauna: eine Fichtennadel-Sole-Gradierstube und zwei Infrarotkabinen. Zusätzlich zum Panoramaruheraum „Stille Alm“ bieten sich für Gäste nun noch mehr Möglichkeiten zur Entspannung. Der zusätzliche Saunaruheraum „Hochalm“ mit 25 Liegeplätzen und das große Ruhehaus „Quellbodenalm“ mit 40 Liegen, offenem Kamin und Bergpanorama erwartet die Gäste in gediegener Atmosphäre mit entspannter Hintergrundmusik. Das bestehende Bergbad wurde darüber hinaus um drei neue Behandlungsräume erweitert – mit exklusiven Massagen, Bädern oder Packungen.

Das Olympia-Sportschwimmbecken und der schwebende Whirlpool im Outdoorbereich.
Das Olympia-Sportschwimmbecken und der schwebende Whirlpool im Outdoorbereich.

Genügend Platz für ausdauernde Trainings bietet der neue, 110 qm große Fitnessbereich. Zahlreiche ergonomische Gerätetypen der Marke Technogym stehen Sportbegeisterten zur Verfügung.

Auf Anfrage können sich Gäste ab sofort im Rahmen eines Personal Trainings mit geschultem Coach in Form bringen. Von Kraft und Beweglichkeit bis hin zu Herz-Kreislauf-Übungen, progressiver Muskelentspannung ist alles dabei, was das Sportlerherz begehrt. Ein persönliches Eingangsgespräch sowie das Abstecken der Ziele im Vorfeld sind ebenso Teil des individuellen Trainings.

Die haubengekrönte Natur & Freestyle Kitchen von Küchenchef Michael Tritscher lässt sich im neuen Restaurantbereich genießen. Eine gut durchdachte Aufteilung macht die Räumlichkeiten noch gemütlicher und der Blick in die Natur trägt zur stimmungsvollen Atmosphäre bei – wie auch die hell gestaltete Wein-Degustations-Lounge.

Laufende Auszeichnungen in allen Bereichen des Hotels krönen die stetigen Bemühungen des engagierten Geschäftsführers und seines Teams. So zum Beispiel wurde der Betrieb mit einer Haube von Österreichs bestem Restaurantführer Gault Millau für die Naturküche des Hauses und zwei Lilien des anerkannten Wellnessmagazins Relax Guide sowie als bestes Wanderhotel des Jahres 2014 von der renommierten Gruppe der Wanderhotels und dem Österreichischen Umweltzeichen als Garant für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen prämiert.

Damit die Eltern all das ungestört genießen können, kümmert sich vor- und nachmittags eine ausgebildete Nanny kostenlos um die kleinsten Gäste. Auf Anfrage kann diese auch exklusiv gebucht werden. Die Jugend hingegen relaxt in ihrem 75 qm großen, eigenen Reich mit XBOX-Kinect, Play Station, Nintendo Wii, Internet, Tischfußball, Billard u.v.m.

Im brandneuen Ski Rental & Sport Shop können Wintersportler modernstes Equipment bequem leihen oder kaufen. Aktuellste Ausstattung der Marken Atomic, Nordica, Blizzard und Tecnica stehen bereit, um vorab einfach und bequem über das Online-System reserviert zu werden. Darüber hinaus steht vor Ort eine professionelle Beratung sowie viele tolle Angebote zur Verfügung – und Kinder erhalten die Ausrüstung kostenlos, wenn beide Elternteile leihen.

Skifahren liegt in den Genen der Familie. Hermann Höflehner, der Bruder von Hotelchef Gerhard, ist ein ehemaliger österreichischer Rennläufer. Der Abfahrtsspezialist gewann zehn Rennen im Weltcup und in den Saisonen 1984/1985 sowie 1989/1990 den Abfahrtsweltcup. 

Wintersport-Gäste genießen kurze Wege vom Knappelhof direkt über Hauser Kaibling und Planai bis zu Hochwurzen und zur Reiteralm. Die Schladminger 4-Berge-Schaukel – das sind über 45 Seilbahnen und Schlepplifte für 115 Pistenkilometer. Damit ist sie einer der fünf größten und auch modernsten Skigebiete Österreichs. Auch Langläufer sind hier bestens aufgehoben. Das Langlauf-Dorado auf dem Sonnenplateau Ramsau ist vom Hotel schnell erreicht. Im Sommer steht Golf ganz oben. Im nahen GC Dachstein Tauern und drei weiteren Anlagen innerhalb eine halben Autostunde kann man günstig abschlagen, denn das Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S bietet für alle Plätze Greenfee-Ermäßigungen. Wer gerne radelt, hat die Qual der Wahl. Entweder kurze Touren in der Umgebung oder für „Profis“ ist direkt beim Hotel der Einstieg die Alpentour Steiermark – ein zusammenhängendes Netz von Mountainbike Touren in der gesamten Steiermark.

Infos:

www.hoeflehner.com

www.andreasajben.com

www.haus.at

www.hauser-kaibling.at

www.schladming-dachstein.at

www.skiamade.com

www.steiermark.com

www.austria.info

Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S: Luxus des Natürlichen
Bewerten Sie diesen Beitrag.

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Vollmondwanderungen zum Granattor am Millstätter See

Es besteht aus Tonnen von Edelsteinen – das GRANATTOR, das in 2060...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.