Magische Orte ohne Massen: Romantik-Highlights in Deutschland

Cochem im Moseltal ist bekannt für seine Gastfreundschaft. Foto: Getty Images/FTI Touristik

Beste Zeit, um gerade Urlaub im eigenen Land zu machen. Vor allem Paare können in den Sommermonaten gewöhnlich überlaufene Trendstädte und -regionen von der Romantischen Straße bis zur Lüneburger Heide in Ruhe genießen.

Text: FTI Touristik
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Viele Deutsche entdecken die Schönheiten ihres eigenen Landes im Sommer 2020 neu und fühlen sich in die Pionierzeit des Tourismus zurückversetzt: Statt mit tausenden internationalen Besuchern durch weltweit populäre Orte wie Heidelberg, Rothenburg ob der Tauber oder Freiburg im Breisgau zu strömen, ist gemütliches Flanieren und Shoppen wieder möglich. „Da es momentan bei uns keine Gäste aus den Nicht-EU-Ländern gibt, etwa aus Asien oder den USA, lohnt es sich sehr, klassische touristische Highlights hierzulande zu besuchen“, betont Martin Katz, der beim Reiseveranstalter FTI den Bereich Eigenanreise verantwortet, und fährt fort: „Selbst die Top-Sehenswürdigkeit Schloss Neuschwanstein können Besucher derzeit ohne Menschenschlangen und Massenaufläufe erleben, natürlich auch weil aufgrund der Corona-Präventionen der Einlass begrenzt ist und man sich rechtzeitig online anmelden sollte. Ich empfehle den Aufenthalt im Schwangau als märchenhaftes Finale einer ebenso traumhaften Tour entlang der Romantischen Straße.“

Rothenburg ob der Tauber zieht mit seinen Gässchen und Fachwerkhäusern Gäste aus aller Welt an. Foto: Getty Images/FTI Touristik

Letztere, Deutschlands älteste und beliebteste Ferienstraße, ist vor allem gefragt bei Paaren, die mit dem Auto landschaftlich reizvolle Landschaften und historische Orte erkunden wollen. Besonders das mittelalterliche, weltbekannte Städtchen Rothenburg ob der Tauber mit seiner hervorragend erhaltenen Festungsmauer, den malerischen Gässchen sowie den bunten Fachwerkhäusern lädt zu längerem Verweilen ein. Weil für gewöhnlich die Hälfte der Urlauber aus dem Ausland kommen, allen voran aus USA, Japan und Brasilien, können Ruhesuchende und Verliebte derzeit ohne Gedränge das romantische Flair dieses Ortes erleben. Auch die Würzburger Residenz, die Fuggerei Augsburg und die zum UNESCO Welterbe zählende Wieskirche im südbayerischen „Pfaffenwinkel“ sind mehr als einen Abstecher auf der fast 500 Kilometer langen Strecke wert.

Cochem im Moseltal ist bekannt für seine Gastfreundschaft. Foto: Getty Images/FTI Touristik

Entspannter Urlaub im Moseltal und in der Lüneburger Heide
„Deutschland hat sich regelrecht von der Kurzreisedestination zum Haupturlaubsziel mit Aufenthalten von ein bis zwei Wochen oder länger entwickelt. Gerade klassische Urlaubsregionen, die eher nostalgischen Flair entfalten, verzeichnen einen rasanten Gästezuwachs“, freut sich Katz. In Nordrhein-Westfalen zum Beispiel zieht das Moseltal mit zahlreichen Burgen, Weinbergen und mittelalterlichen Städten Entspannungssuchende und Naturfreunde an, bietet von Wanderungen über Radtouren bis hin zu Flusskreuzfahrten Ausflüge für jeden Geschmack. Zudem lohnen sich Bummel durch verträumte Orte wie Bernkastel-Kues und Winnigen oder durch die architektonisch bedeutsame Kreisstadt Cochem, die erst kürzlich für ihre Gastfreundschaft in einem internationalen Ranking gerühmt wurde.

Violettes Blütenmeer in dem über 1.000 Quadratkilometer großen, norddeutschen Naturschutzgebiet.

In seiner ganzen Pracht zeigt sich auch die Lüneburger Heide: In den Monaten August und September kommt das violette Blütenmeer des über 1.000 Quadratkilometer großen, norddeutschen Naturschutzgebiets am besten zur Geltung. Daneben bietet die in der Jungsteinzeit entstandene Kulturlandschaft mit weitläufigen Mooren, ausgedehnten Wäldern und idyllischen Flüssen Gästen eine romantische Auszeit vom Alltag – und das derzeit ganz ohne ausländische Besucherströme.

Preisbeispiele:
Hotel Reichsküchenmeister in Rothenburg ob der Tauber (www.hotel-reichskuechenmeister-rothenburg.de/home.html) – 5 Nächte/DZ inklusive Frühstück, sind bei Eigenanreise zum Beispiel am 04. Oktober 2020, ab 398 € pro Person buchbar.

Hotel Weinhof in Cochem (https://hotel-weinhof.de/) – 5 Nächte/DZ inklusive Frühstück, sind bei Eigenanreise zum Beispiel am 27. Oktober 2020, ab 285 Euro pro Person buchbar.

Landhotel Schnuck in der Lüneburger Heide (https://landhotel-schnuck.de/) – 5 Nächte DZ inklusive Frühstück, sind bei Eigenanreise zum Beispiel am 12. September 2020, ab 325 Euro pro Person buchbar

Infos:
www.fti.de

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Abgefahren auf das Sterzinger Paradies

So ein Tag, so sonnenschön wie heute. Wir schreiben den 15. Dezember...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.