French Open mit AccorHotels

AccorHotels, bereits zum dritten Mal in Folge offizieller Partner der French Open, bietet Tennisfans während der weltberühmten French Open ein Erlebnis der besonderen Art: Das eigens geschnürte zweitägige Package „Parisian Dream“ umfasst neben dem Zugang zum Turnier inklusive eines der begehrten Plätze nahe am Centre Court auch die Übernachtung in einem der drei Pariser Luxushäuser Royal Monceau Raffles Paris, Hôtel Molitor de Paris (MGallery) und Sofitel Paris le Faubourg oder in einem Luxusapartment der Marke onefinestay, jeweils inklusive Transfers.

Die French Open in Roland Garros sind das zweite Grand Slam Turnier im Jahr.

Text: Uschi Liebl PR
Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Vom 22. Mai bis 11. Juni 2017 treten die Luxusmarken von AccorHotels erneut als Partner des renommierten Tournoi de Roland Garros, besser bekannt als French Open, auf und bieten Gästen mit dem Arrangement „Parisian Dream“ ein exlusives Erlebnis, bei dem sie an zwei Tagen live beim Turnier dabei sein und eine Nacht in einem der eleganten Pariser Häuser von AccorHotels logieren können.

Zur Auswahl stehen dabei drei ebenso schöne wie unterschiedliche Luxushotels der französischen Hotelgruppe: Schick, mondän und etwas überraschend ist das Royal Monceau Raffles Paris und verkörpert damit eine neue Generation exklusiver Hotels im Herzen der französischen Hauptstadt. Zu den Features zählen unter anderem ein eigener Kinosaal namens Le Katara, eine Kunstgalerie, ein exklusiver Art-Concierge-Service sowie ein eigener Garten.

Eleganz und Mode bilden den Fokus des ebenfalls im achten Arrondissement gelegenen Sofitel Paris le Faubourg. In dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Stadthaus spiegeln Designelemente von Didier Gomez eine eklektische Vision des Pariser Schick wieder. Das Thema Haute Couture findet sich auch in den 147 ebenso prachtvoll wie detailverliebt ausgestatteten Zimmern und Suiten.

Nur einen Katzensprung vom Austragungsort des Tuniers entfernt befindet sich das Hôtel Molitor de Paris by MGallery, ein Haus ganz im Stil der glamourösen Dreißigerjahre. Mit dem hoteleigenen Clarins-Spa, der Sauna und einem Dampfbad eignet sich das urbane Resort insbesondere für Gäste, die zwischen den Matches entspannen und Wellness genießen wollen. Hotspot des Hotels ist sein legendäres Schwimmbad, in dem 1946 der welterste Bikini der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Der legendäre Pool im Molitor Hotel Paris.
© AccorHotels/Abaca Corporate/Boris Zuliani.

Tennisfans, die sich für onefinestay entscheiden, erwartet eine luxuriöse Privatresidenz mit individuellem Service, vom persönlichen Empfang bis zum rund um die Uhr erreichbaren Servicepersonal.

Das „Parisian Dream“-Arrangement ist bis zum 7. Mai 2017 ab 764 Euro pro Person für Aufenthalte zwischen dem 27. Mai und 10. Juni 2017 buchbar und umfasst neben einer Übernachtung mit Frühstück in einem der drei ausgewählten Hotels auch ein Gourmet-Abendessen, verschiedene Aufmerksamkeiten sowie Transfers an beiden Turniertagen zwischen dem Hotel und dem Stade Roland Garros. Im Stadion genießen Gäste auf ihren Sitzplätzen der Kategorie I nicht nur einen hervorragenden Blick auf die Begegnungen, sondern können auch an einer exklusiven Tee-Verkostung in der AccorHotels-VIP-Area im Roland Garros Village teilnehmen.

Infos:

www.accorhotels-Roland-Garros.com

www.accorhotels.com

www.rolandgarros.com

de.parisinfo.com

www.liebl-pr.de

de.france.fr

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Familiensommer im Salzburger Saalachtal

  Endlich wieder barfuß durchs feuchte Gras laufen, Walderdbeeren naschen und Steckerlbrot...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.