Freestylen bis der Osterhase kommt

Freestyle-Action am Sudelfeld: Zum Saisonfinale gibt das oberbayerische Skiparadies noch einmal richtig Gas und sorgt bei Wintersportlern – ob groß, ob klein, ob Profi oder Anfänger – für noch mehr Begeisterung auf der Piste. Gleich zwei Events in der Actionwelt garantieren jede Menge Fun. Die besten Tricks gibt es bei der Snowpark-Session „Show YEAH Best Tricks!“ am 20. März zu sehen und am Ostersamstag, 26. März, geht beim Family Action Day der neue, in Deutschland einzigartige Freeridecross offiziell an den Start. Durch den neuen Snowpark und den Freeridecross übernimmt das Sudelfeld eine führende Rolle im winterlichen Action- und Funsport in Deutschland.

Am Ostersamstag geht beim Family Action Day der neue, in Deutschland einzigartige Freeridecross offiziell an den Start.
Am Ostersamstag geht beim Family Action Day der neue, in Deutschland einzigartige Freeridecross offiziell an den Start.

Text: TOC Agentur für Kommunikation

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Die besten Tricks

Am 20. März heißt es im Snowpark: „Show YEAH Best Tricks!”. Ab 10 Uhr stehen professionelle Coachings mit den TOP ON SNOW-Trainern und Warm Up Runs auf dem Programm. Ab 12 Uhr kommen bei der Marker Goodies for Tricks Session die Kleinsten ganz groß raus und können dabei viele tolle Preise gewinnen. Cash for Tricks lautet das Motto danach für die etwas Älteren, wenn insgesamt 1.000 Euro Preisgeld für die besten Tricks unter den Ridern verteilt werden. Mitmachen lohnt sich also. Wer lieber zuschaut, kann das Spektakel bei BBQ und DJ-Sound genießen.

Der neue Snowpark mit Einstieg an den Wedelliften ist ein wichtiger Bestandteil der Actionwelt Sudelfeld.

Abenteuer und Action

Der Ostersamstag schließlich steht ganz im Zeichen der Familie – und eines in Deutschland einzigartigen Wintersport-Angebots für Skifahrer und Snowboarder: Der Freeridecross wird zum Osterfest nun offiziell vorgestellt. Der einmalige Parcours mit Steilkurven, Zylinder Wave, Wooden Drops, Step Up Jump und vielem mehr verbindet Park und Pipe, Ski- und Boardercross, Powder und Piste. Die Abfahrt versetzt jeden Gast ins Backcountry und eignet sich für sportliche Alpinfahrer, genauso wie für Ein- und Umsteiger. Streckenfeatures wie Geschwindigkeitsmessung und professionelle Startgates sorgen für noch mehr Spaß. Jeder, der Abwechslung und Abenteuer erleben will, ist hier genau richtig. Entwickelt und realisiert wurde der Freeridecross von Schneestern, dem europaweiten Spezialisten für Freestyle-Anlagen.

Los geht es am Family Action Day ab 10 Uhr. Dann können sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen im Freeridecross und Snowpark versuchen. Geleitet werden die Coachings auch hier von Trainern der Skischule TOP ON SNOW. Am frühen Nachmittag öffnet sich das Startgate dann für einen absoluten Profi: Berti Nagl, der lokale Skicrosser zeigt sein Können und weiht den Freeridecross standesgemäß ein. Im Anschluss beantwortet er ab 13.30 Uhr Fragen, gibt wertvolle Tipps und bei einer gemeinsamen Fahrt durch den Freeridecross können sich Interessierte den einen oder anderen Trick abschauen. Dabei gibt es Goodies von Marker zu gewinnen.

In der Actionwelt von und mit dem Profi lernen sowie den ganzen Tag über im oberbayerischen Skiparadies Skifahren und Snowboarden – das ist Osterferien-Spaß für die ganze Familie. Und weil so viel Action hungrig macht, werden Wintersportler beim Einkehrschwung in die Schindlberger Alm kulinarisch verwöhnt, während ein DJ für gute Laune sorgt.

Wintersport-Vergnügen für alle

Bei aller Action bleibt das Sudelfeld als eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Deutschlands das, was es über Jahre war: ein Skiparadies für Familien und Kinder. Seit 2014 wird für die Gäste in die Infrastruktur investiert. Die besteht aus 18 Liftanlagen (inclusive neuer 6er-Sesselbahn), 32 Pistenkilometer und zwei Kinderareale – dem SNUKU-Kinderland und dem Wintererlebnispark Bayrischzell. Dank der zehn Skihütten sind die hungrigen Wintersportler immer bestens versorgt.

Von München ist man mit dem Auto in zirka 70 Minuten in der Actionwelt und die Bayerische Oberlandbahn (BOB) fährt im Stundentakt von München nach Bayrischzell und zurück. Von dort steht ein kostenloser Skibus zur Talstation Waldkopfbahn zur Verfügung.

Infos:

www.actionwelt-sudelfeld.de

www.toctoc.info

www.tegernsee.com

www.alpenplus.com

www.oberbayern.de

www.bayern.by

 

 

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Der Winzer Wedel Cup – mit Papa Schweinsteiger als Star

Zum sechsten Mal bereits findet im Tiroler Hochzillertal der Winzer Wedel Cup...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.