Familien-Urlaub im Winter: Einmal nicht nur Eltern sein

Familien-Skiurlaub mit Kleinkindern schaut normalerweise so aus: Ein Elternteil fährt Ski, der andere kümmert sich um die Kinder. Und am nächsten Tag umgekehrt. Von alleinerziehenden Elternteilen, die das Skifahren überhaupt nur von sehnsüchtigen Blicken während des Schneemann-Bauens mit ihren Kleinen kennen, ganz zu schweigen. Es geht aber auch anders, wie Tirols Skigebiete für Familien beweisen.

 

Familien-Skifahren in Serfaus. Foto: Robert Pupeter
Familien-Skifahren in Serfaus. Foto: Robert Pupeter

Text: Tirol Werbung

Redigiert von Gerhard Fuhrmann

Familienfreundliche SkiWelt

Die Skiwelt Wilder Kaiser Brixental setzt bewusst auf Familienfreundlichkeit. Die Kinderkornkammer Söll, kurz KiKo Söll genannt (www.kiko-soell.at), liegt direkt an der Talstation der Bergbahnen Söll  und besticht mit großzügigen Räumen, kuscheligen Ecken und natürlich einer großen, eingezäunten Schneespielwiese. Größere Kinder und Jugendliche haben ihren Spaß in mehreren Funparks. Die Idee: Eltern von Kindern zwischen einem und fünf Jahren, die nicht oder noch nicht den ganzen Tag Skifahren können, sollen im Urlaub auch Zeit für sich finden. Ohne Stress und im beruhigenden Bewusstsein, dass ihre Kleinen liebevoll betreut sind und unter Aufsicht von Kleinkinder-Pädagoginnen alles tun, was im Schnee und im Haus Spaß macht.

Infos: www.skiwelt.at

Gratis lifteln in Kitz – kein Witz!

Ob in Kitzbühel deshalb so viele Rennkarrieren starten? Alle Übungslifte im Tal (Ganslern, Ministreif, Rasmusleiten, Mocking) benützen Kinder UND Erwachsene nämlich gratis den ganzen Winter über. Wer mit Kind und Kegel höher hinaus will, sollte aufs „Horn“. Dort gibt es ein Familienskigebiet, das wenige kennen, aber viele Vorteile hat. Erstens: Mit der Hornbahn I (bis Mittelstation) und weiter mit der Hornbahn II (bis zum Alpenhaus) werden die Bergfreunde nach oben befördert; alle Berglifte sind so angelegt, dass verirren ausgeschlossen ist! Zweitens: Am Horn üben Anfänger in der Trattalm-Mulde auf sanft fallenden Pisten, ein Förderband steht bereit. Kinder meistern schnell die Eggl-Schleppliftfahrt. Drittens: Die filmreifen Moves der lokalen Snowboard-Pros am Snowpark Horn lassen sich sehen. Die Hahnenkamm-Stadt ist also der ideale Ort für den Familienskitag. Kitz for Kids!

Infos: www.bergbahn-kitzbuehel.at

Himmlische Übungswiesen und riesiges Gipfelkreuz im Pillerseetal

Weite weiße Wiesen breiten sich am Fuße der Buchensteinwand in St. Jakob im Pillerseetal aus. Darauf wuselt es richtig: im Kinder-Skipark ragt ein Schiff aus dem Schnee, Rutschhügel, Fähnchen, Figuren und ein Iglu sind da, der Kinderzug zieht eine weite Bahn. Ein Traumland für Skianfänger! Die Schaukeln, das Piratenschiff und ein Förderband können Kinder auch ohne Ticket der Kinderskischule (eine der besten Tirols) benützen und vielleicht schon am ersten Tag mit dem 70 Meter langen Hochleiten-Schlepplift fahren. Sechs Lifte bringen Winterfreunde bis auf den 1.456 Meter hohen Gipfel der Buchensteinwand, dort oben thront ein riesiges begehbares Gipfelkreuz. Nicht-Skifahrende Eltern sichern sich bei der Talstation einen Platz auf der Restaurantterrasse des Buach.blick.

Infos: www.bergbahn-pillersee.com

Weil Sie es genießen: Serfaus-Fiss-Ladis

Alle drei Dörfer des sonnigen Plateaus haben sich verstärkt dem Familiengenuss verschrieben. Bei vielen der 68 Lifte ducken sich kleine Skifahrer durch den bunten VIP-Bogen und steigen dann vom höheren Podest fein in den Liftsessel ein. Auf dem Murmlitrail kurven Skifahrer am Erzählbrunnen und dem sprechenden Wurzelmann vorbei. Die Bärenabfahrt startet mit dem Sprung durchs Bärenmaul, in der Fisser Höhlenwelt warten gruslige Moosmänner. Ein quirliger Kosmos mit hunderten Kindern sind die „Kinderschneealm“ in Serfaus und „Bertas Kinderland“ in Fiss-Ladis. Dort nehmen erstklassig geschulte Skilehrer Bambinis unter ihre Fittiche.

Infos: www.serfaus-fiss-ladis.at

Sunny Mountain – oh wie wahr! Kappl im Paznaun

Mit den Kappler Bergbahnen gondeln Sportfreunde auf das Plateau der Diasalpe – zu Sonnenglanz pur vor beeindruckender Kulisse. Mitten in dem zerklüfteten Bergriesen der Silvretta-Gruppe breitet sich ein Kinderskigebiet aus, für das drei tierische Freunde Pate stehen: Flaxi, Wusel und Pablo. Drei Förderbänder (eines davon mit Windhaube) sind bequeme Aufstiegshilfe im Zeitlupentempo. Oberhalb des Kinderlandes reichen die Pisten bis auf 2.690 Meter Seehöhe. Wer kräftige Waden hat, der fordert die Jungs und Mädels zum Battle: „Steht Ihr die acht Kilometer lange Lattenabfahrt durch?“ Fun ohne Ski garantiert die Zipflbob-Strecke im Kinderland. In der präparierten Schneebahn schießt der Bob, ein Kunststoffschlitten mit Haltegriff, hinunter.

Infos: www.kappl.com

Geheimtipp Berwangertal

Das beschauliche Dorf Berwang in der Tiroler Zuspitz Arena liegt auf 1.350 Metern. Was das den Ski-Familien bringt? Die Kinder purzeln vom Parkplatz direkt auf die Skiwiese. Die wiederum liegt geborgen unterhalb der zackigen Spitzen des Thaneller. Das sonnige und schneesichere Kinderareal von 25.000 Quadratmetern mit Hügeln, flachem Becken und Gegenhang ergibt das ideale Übungsfeld für Ski-Anfänger, bietet genügend Platz für eine Schlittenpartie oder ein Picknick im Schnee. Urgemütlich auch die Skischule: Ein riesiger Pinguin grüßt von weitem, das Spieleland und die Wellenbahn stehen jedem offen. Kinder fahren bis 5 Jahre gratis mit den Liften.

Infos: www.zugspitzarena.com

Big Family Ski Camp am Stubaier Gletscher

Hey Kinder, hier seid ihr echt fast im Himmel! Der Stubaier Gletscher liegt so hoch, dass das Eis nie schmilzt. Es ist grandios, in den Gondeln über Steinnadeln und Eisfelder zu schweben. Die für Gletscher typischen breiten Schneebahnen bieten Familien schön Platz und etliche leichte Abfahrten. Im Snowpark Stubai Zoo treffen sich Snowboarder und Freestyler. Auf der Station Gamsgarten liegt das Big Family Ski Camp, im gläsernen Big Family Restaurant nebenan fände eine ganze Skihütte Platz. Alles am Gletscher ist überdimensional. Gletschertickets sind für Kinder unter zehn Jahren in Begleitung eines zahlenden Elternteils frei.

Infos: www.stubaier-gletscher.com/aktivitaeten/familienskigebiet/kinderland-big-family

Weitere Infos:

www.tirol.at

Geschrieben von
Mehr von NEWS Redaktion

Via Culinaria im Winter: Skispaß trifft auf Kulinarikgenuss

Wintersportvergnügen gepaart mit feinsten Kulinarik-Angeboten verspricht der Via Culinaria Genussweg für (Ski-)Hüttenhocker....
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.