Der Gourmet isst mit den Augen

The oarhouse pub in Malate/Manila; 16/12/2016 - Foto: SCHREYER

Ex-Fotograf leitet philippinisches Szene-Pub

 

Ben Razon, Besitzer des Oarhouse Pub in Malate/Manila mit Oarhouse-Managerin Jemma

Mit Mozzarela überbackene Auberginen ist nur eine der Köstlichkeiten, mit denen man nicht
gerade rechnet in einer kleinen Bierkneipe, mitten in Malate, einem Touristenzentrum von
Manila. Cocktails, verschiedene Biere, ja, aber einheimische und internationale Spezialitäten in
einem kleinen Pub, das gerade einmal 75 Gäste fasst, an weniger als 10 Tischen und einer Bar?
Das Oarhouse Pub gilt seit bereits vierzig Jahren als Stammlokal für Künstler, Fotografen und
Journalisten. Die vielen Bilder an den Wänden bezeugen die interessante Geschichte des Artistentreffs, der sich mittlerweile zu einer über die philippinischen Landesgrenzen hinausreichenden
1a-Adresse entwickelt hat.

________________________

Bild ganz oben: Oarhouse Pub in Malate/Manila
Fotos + Text: Thomas Schreyer

________________________

Oarhouse Pub
Die Ruhe vor dem Sturm

 

 

 

 

 

 

 

1977 wurde das Oarhouse von Charles Monroe gegründet, einem gestrandeten US-Amerikaner,
der sich mit einer Philippinin verheiratet hatte. Schon bevor das Pub an neue Besitzer weitergegeben wurde, war es ein Treff für alle möglichen Medienvertreter, und zwar: ohne Fernseher, ohne Unterhaltungsangebot, nur manchal mit ein bisschen Musik im Hintergrund – die Leute haben noch richtig Gespräche geführt, weiß Ben Razon, der heute das Oarhouse führt. Das hat sich größtenteils so gehalten, auch wenn heute schon ein großer TV-Bildschirm über der
Bar hängt und ein paar einzelne Gäste lieber in ihr Telefon gaff en statt sich zu unterhalten.
Die urige Atmosphäre ist noch in jeder Ecke zu spüren, die Preisgestaltung sorgt für einen bunten Mix aus Einheimischen, Ausländern und sogar Rucksacktouristen. Ben Ruzon ist stolz darauf, niemanden auszuschließen und fi ndet dafür Lob: im einen oder anderen Reiseführer wird die Kneipe schon als Insider-Tipp geführt und gilt als Ausgangspunkt für viele Touristen.
Als eine TV-Produktionsgruppe erst vor wenigen Tagen eine Weihnachtsfeier in einem nahegelegenen Hotel abhielt, kam schon nach kurzer Zeit einer nach dem anderen ins Oarhouse, um
dort weiterzufeiern bis das ursprünglich angemietete Hotel leergefegt war und sich die gesamte
TV-Belegschaft ins Oarhouse presste.

 

Ben Razon, Besitzer des Oarhouse Pub in Malate/Manila

Ben Razon übernahm das Oarhouse 2009 von einem Chinesen, Nanoe Ban, der auch schon der
vierte Besitzer war. Razon zog mit dem Oarhouse ein paar Straßen weiter in die heutige Jorge
Bocobo Straße und eröffnete eine Art ‘Schlauchkneipe’ mit einer Mezzenaine, von der aus man
fast das gesamte Pub überblicken kann. Mit acht Vollzeit-Angestellten führt er das Restaurant,
das außer sonntags täglich von 17 Uhr bis 2 Uhr morgens geöffnet hat.
Razon selbst wurde in den Philippinen geboren, ging mit 11 Jahren in die USA und kam in den frühen 80ern zurück. Er begleitete die letzten Tage Marcos als Fotograf und arbeitete selbstständig für zwei Tageszeitungen in Manila, ehe er seinen Beruf an den Nagel hing, nachdem er nicht mehr davon hatte leben können. Dass der Fotograf ein besonderes Auge für Ambiente und auch die Darbietung seiner Speisen hat, versteht sich von selbst. Die einstigen Kneipen-Snacks entwickelten sich zu Genusshäppchen für den Gourmet.

Geschrieben von
Mehr von Thomas Schreyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.