Entspannung pur – Schlossgut Oberambach

Schlossgut-Oberambach-2-1920x1080

Sie brauchen endlich einmal Ruhe, einen Ort der Erholung, Natur pur – einfach eine Oase zum Entspannen, zum Loslassen und um den Alltags-Stress hinter sich zu lassen? Dann habe ich etwas für Sie entdeckt: Das Bio-Hotel und Vitalzentrum Schlossgut Oberambach!
Hier, in ländlicher Idylle, nahe des Starnberger Sees und von mehr als 50 Hektar Wald und Wiesen umgeben, liegt einer der schönsten Plätze des bayerischen Alpenvorlandes.

k-20160726_131948-1920x1080k-Schlossgut-Oberambach-1920x1065k-Teich-1920x1080k-Gegend--1920x1080

Mit viel Herzblut und Leidenschaft haben die Inhaber, Familie Schwabe, das kleine Schlösschen samt Nebengebäuden zu dem gemacht, was es heute ist: ein Rückzugsort zum Entspannen, zum Kraft schöpfen und zum Pflegen der Seele und Sinne.

Allein das hübsche Anwesen mit seinen vielen malerischen Plätzchen, dem traumhaften Garten und einem kleinen, unweit entfernten, eigenen Seegrundstück, vermittelt sofort Wohlgefühl. Hier ein kleiner Pavillon, dort ein paar Schaukel-Liegen, am Badeteich eine Rattanmuschel – man findet stets den für den Moment richtigen Ort um sich niederzulassen, zu lesen oder einfach nur auszuruhen.

k-Gegend--1920x1080k-See-1920x1080k-Käse-1920x1079k-Salon-1920x1080

 

Jeder Winkel ist hübsch dekoriert, sodass sich das Auge neben dem „großen Ganzen“ auch an den kleinen Arrangements erfreuen kann, ebenso wie an den Kunstgemälden der wechselnden Ausstellungen im Haus. Aus den Gesichtern der Mitarbeiter strahlt ein , herzliches Lächeln – natürlich, dürfen sie doch an diesem privilegierten Ort arbeiten!

Das Schlossgut Oberambach ist ein Kraftort im Alpenvorland und ein Biohotel mit nachhaltigem Konzept. Eigentümerfamilie Schwabe eröffnete den denkmalgeschützten Herrschaftssitz im Jahr 1999 nach mehrjähriger Renovierung. Heute sind die 40 individuell eingerichteten Zimmer und Suiten alle elektrosmogfrei und Allergiker freundlich. Die Philosophie der Hoteliers, im Einklang mit der Natur zu leben, ist allgegenwärtig. Das spiegelt sich natürlich auch in  der Küche wider.

Hier wird höchster Genuss durch 100 Prozent biologische Produkte garantiert. Alle Lebensmittel haben beste Bioqualität und stammen – wann immer möglich – direkt aus der unmittelbaren Region. Viele davon sind sogar durch Anbauverbände wie Bioland, Naturland oder Demeter kontolliert. Salat und Kräuter werden im eigenen Garten angebaut. Wie selbstverständlich finden sich auf der Karte immer auch vegetarische und vegane Speisen.

Zum köstlichen Brot werden abends Aufstriche wie Kräuterfrischkäse, Minzcreme, Obatzda und als Gruß aus der Küche eine Avocado- Creme gereicht. Dem Salat folgt beispielsweise eine Zucchinicreme-Suppe und als Wahl – neben Hühnerbrust oder Rotbarschfilet – ein Oliventofu mit Brokkoli und roten Linsen. Darf es zum Dessert ein Griesflammerie mit Blaubeeren und Schokolade sein oder doch lieber eine Auswahl heimischer Käse?

Ebenso köstlich beginnt der neue Tag mit einem gesunden Frühstück, bei schönem Wetter natürlich auf der Schlossterrasse. Bei klarer Sicht sieht man über den See hinweg bis hin zur Alpenkette.
Für das Tagesprogramm gilt es, sich zu entscheiden: Radfahren, Wandern gehen, Nordic Walking, Schwimmen gehen, Stand Up Paddling, vielleicht sogar Golf spielen? Eine Bootstour zur Roseninsel oder eines der zahlreichen Museen besuchen, evt. ein Besuch der Landeshauptstadt – vielleicht aber auch einfach nichts tun, oder sich einfach einmal etwas Gutes gönnen?

 

Vitalzentrum

Das Vitalzentrum im Schlossgut Oberambach bietet Wellness-Verwöhneinheiten wie Massagen mit Öl und Alpenkräuter-Auszügen ebenso wie Behandlungen nach Breuss, Shiatsu und Ayurveda.
Ayurveda-Expertin Cenia Schell nutzt das ganzheitliche Wissen der jahrtausendealten Heilkunst, bietet Kuren ebenso wie Kennenlerntage, um sich von der wohltuenden Wirkung zu überzeugen. Alle Therapeuten und (Natur-)Heilpraktiker des Vitalzentrums verwenden ausschließlich hochwertige, naturreine Produkte.

Die Ambacher Ganzkörper-Öl-Massage von Heike Ruf, die auch Expertin für Dr. Hauschka Kosmetik ist, fand ich sehr entspannend und intensiv. Durch die Verbindung mit Atemtechniken und der einfühlsamen Art der Therapeutin werden hier Verspannungen und Blockaden effektiv gelöst!

 

Eine besonders schöne Idee ist die Gourmet-Wanderung:

Wandern Sie durch Wälder, über Wiesen und am Seeufer entlang und machen Sie dabei an verschiedenen Stationen einen kulinarischen Halt. Welche Restaurants daran teilnehmen, erfahren Sie aus einer kleinen Broschüre.
Der Start könnte die wunderschöne Holzhausener Kirche sein, von dort zum Schlossgut Oberambach auf einen Apritif und dann weiter, Richtung See, zum Landgasthof „Huber am See“ zur Vorspeise wie etwa Gemüse im Safran-Weinsud oder buntem Salat. Danach geht es entlang des Seeufers zur Muttergotteskapelle und am Ungarischen Tor vorbei bis zum „Buchscharner Seewirt“ wo man vielleicht eine Fischspezialität zu sich nimmt. Gut gestärkt geht es über den Luigenkamerweg zurück nach Oberambach, für ein Dessert im Schlossgut und schließlich am Badeteich entlang, zurück zur Holzhausener Kirche. Dort kann man noch einmal inne halten, die Bilderbuch-Landschaft genießen und – wenn man möchte – Danke sagen, für so viel schöne, oberbayerische Natur und die herrlichen Erlebnisse des Tages.

Biohotel Schlossgut Oberambach

Oberambach 1
D-82541 Münsing
Fon +49 8177 9323

www.schlossgut.de

Infos zur Gourmet-Wanderung:

www.tourismus.muensing.de

My location
Routenplanung starten
Geschrieben von
Mehr von Adelheid Wanninger

Wildschönau: Auf Kufen ins romantische Thierbach

Vom Schatzberg nach Thierbach „Es müssen nicht immer zwei Brettln sein“, meint...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.